Allg Infos über WIEN?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

man kann in Wien recht billig mit dem Essen davonkommen, wenn man auf Mittagsmenüs zurückgreift. niemals beim Stephansdom, also im 1. Bezirk, essen gehen, da zahlt man sich dumm und dämlich.

empfehlenswert: freiraum (bar, restaurant) auf der maria hilfer, heurigen zum Gang und die Stiegl Ambulanz ( restaurants auf dem Unicampus), heurigen beim kahlenberg draußen, ein Abstecher (teuer allerdings , 5 euro pro Kaffee) beim cafe central (wunderschönes, altes wiener Kaffeehaus mit platzzuweiser und hervorragenden Süßspeisen, besuch bei NENI ist ein Muss und auch zur Hermann Strandbar sollte man, dann noch beim Schwedenplatz generell vorbeischauen (vor allem Eis essen bei Zenoni&Zanoni) und beim "Motto am Fluss", ...

Fahrrad fahren entlang der Donau lohnt sich auf jeden fall, man kann aber überall citybikes ausleihen - wesentlich weniger umständlich

Ubahn und bim - am besten ein wochenticket der wiener Linien kaufen (aber Vorsicht: je nach dem, an welchem tag ihr das ticket löst, gilt es schon für die nächste Woche, also von Montag bis Mittwoch kann noch für die gleiche Woche gelöst werden, danach nicht mehr!)

Geheimtipps? kommt aufs alter drauf an ;) empfehlenswert ist auf jeden fall eine fahrt zum kahlenberg bei schönem Wetter, die Kaffeehäuser, Museen (Kunsthistorisches, naturhistorisches, mumok, albertina) und am Abend auf jeden fall mal beim donaukanal vorbeischauen und tagsüber beim Naschmarkt

200 euro budget könnte knapp werden - kommt halt auf die Planung drauf an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MINIMAUSS
02.06.2016, 22:29

Danke, deine Antwort war super hilfreich.

aber das mit den wochentickets hab ich nicht ganz verstanden. Wenn man sie zb am Donnerstag kauft gilt sie dann bis nöchste woche donnerstag oder hab ich das falsch verstanden? :)

0

Was möchtest Du wissen?