Frage von lanadelcobain, 90

Alles zum thema peyote?

Wie züchtet man einen kaktus, wie entnimmt man dann das meskalin und wie bereitet man das meskalin zu und wie wirkt das meskalin dann? Ich möchte es nicht nehmen, wir haben gerade dass Thema Drogen in der schule . Lg

Antwort
von bonsaiblogger, 24

Kakteen werden nicht gezüchtet, sondern vermehrt, ausgesät, gezogen ...

Bei einer Zucht entsteht eine neue Art. Ich denke, daß ist nicht das was du willst. Wie man Kakteen aussät findest du hier:
http://www.kaktus-kakteen-sukkulenten.de/vermehrung_aussaat.html

Der Lophophora williamsii bildet meist nur in seiner Heimat verschiedene Alkoholide, darunter auch das Mescalin. Das ist ein natürlicher Schutz vor Fraß durch Tiere, da er keine Stacheln hat. Statt der Stacheln hat der wollartige Büschel.

In unseren Breitengraden bilden sich diese Alkoholide nicht, da die Wetterverhältnisse nicht seiner Heimat entsprechen. Übelkeit und andere unangenehme Begleiterscheinungen beim Konsum stammen von Pflanzenschutzmitteln und sind gesundheitlich sehr bedenklich.

Antwort
von seife23, 41

Zur Aufzucht solltest du mal in den Anleitungen diverser Smartshops vorbeischauen. Wer sucht der findet! 

Normalerweise schält man die Stacheln vor dem Konsum ab und isst lediglich das Kaktusfleisch. Du kannst da natürlich auch Tee draus kochen oder andere Zubereitungsmethoden wählen. Meskalin und andere Alkaloide lassen sich glaube ich per A/B-Extraktion oder auch nur mit polaren Lömi isolieren. Ist doch ein polares Phenethylamin wenn ich mich nicht irre?

Kommentar von Bitterkraut ,

Peote hat eigentlich keine Stacheln...

Kommentar von seife23 ,

Sicher?Merke gerade ich hab meine Antwort auch allgemein auf psychoaktive Kakteen bezogen, mein Fehler ^^. Sollten welche dran sein sollte man sie jedenfalls entfernen. 

https://www.zamnesia.com/3849-9923/veredelter-peyote-lophophora-williamsii.jpg

https://azarius.de/images/resize/large/peyote-cactus-lophophora-williamsii-clust...

Müsstest mich bitte aufklären wenn die weißen Punkte auf der Oberfläche keine Stachelansätze sind. Bin nicht so bewandert damit.

Antwort
von Beutelkind, 43

Hilft Dir das weiter? --> http://hanfjournal.de/2014/07/12/alles-ueber-meskalin-kakteen/

Antwort
von Bitterkraut, 40

Man entnimmt nicht das Mescalin, man ißt den Kaktus. Entsprechende Pilzzucht-Sets gibts sicher in einschlägigen Shops zu bestellen.

Ich denke aber der Peyote unterliegt dem BtmG.

Kommentar von lanadelcobain ,

Aber am kaktus sind doch stacheln

Kommentar von Bitterkraut ,

nicht an allen und nicht an diesem. Und wären welche da, könnte man sie ja abmachen, nicht wahr?

du willst da was für die Schule lernen und hast es noch nicht geschaft, dir mal ein foto von der Plfanze zu googlen?

https://de.wikipedia.org/wiki/Lophophora\_williamsii o heißt der botanisch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community