Frage von NkyyNinetyNine, 18

Alles über Bargeld Reform in Indien?

Kann mir jemand das Thema in einem Zusammenhang erklären, was passiert ist und warum es diese Reform gab und dessen Folgen? Damit ich einen Überblick habe für die morgige Politik-LK Stunde, danke :)

Antwort
von safur, 10

Narendra Modi ordnete an die 500, 1000 INR Noten aus dem Umlauf zu nehmen. Daraufhin wurden die Banken / ATMs geschlossen, man verwies freundlich auf die 50 Tages Frist die für die Umtauschaktion zur Verfügung stehen.

Die Idee war es
- Falschgeld aufzudecken
- Gründung von Terroristengruppen unterbinden
- (steuerfreie) Schwarzarbeit Transaktionen eindämmen

Probleme
Wie du vielleicht weißt besitzen viele Inder weder einen Reisepass noch Identifikationspapiere :-) Gerade im Niedriglohnsektor ist es durchaus üblich das Geld "cash" auf die Hand zu bekommen, so dass man keine Bank für die Transaktion nutzt. Klar dient das auch um die Steuern zu umgehen.

Die Menschen aus diesem Sektor konnten das Geld aber ohne gültiges Bankkonto nicht umtauschen. Es sind - soweit ich gehört habe - sogar welche verhungert, weil das Geld als wertlos betrachtet wird.

Ein anderes Problem ist die Versorgung. Du bekommst am ATM nur 2.000 INR oder stark rationierte Summen. Wie willst du die Miete bezahlen? Viele Lebensmittelgeschäfte haben inzwischen geschlossen, da es keine Kunden gibt, da diese kein Geld haben.

Die 500er Note ist eine sehr gängige, ich würde es mal mit unseren 10€ vergleichen. Der Wert liegt etwa bei (7€). Bei den ATMs bekommst du sehr häufig das Geld in 1000er / 500er. Es ist also schwierig das Geld in kleinere Einheiten zu tauschen. Ein weiteres Problem ist das fehlende Wechselgeld. Man möchte dir kein kleines Geld geben, so bist angehalten den Betrag komplett auszufüllen. Das Bezahlten mit Plastik funktioniert "grundsätzlich" gut, allerdings nicht in so kleinen Läden bzw. auf dem Land.

Nachdem das mit den Banken nicht wirklich gut geklappt hat, wich man nun auch auf die Post aus. Man kann sich auch dort identifizieren und tauschen. Es fehlt aber auch an genug neuen Noten.

Du wartest derzeit 4-5 Stunden vor dem ATM und bekommst wie gesagt nur 2.000 INR.

Die Touristen haben es teilweise etwas einfacher. In Goa nimmt man noch alte Noten an. Du musst aber auch bedenken, viele wollen das alte Geld nicht annehmen aus Angst vor Blüten. Ein ziemliches Chaos.

Es gibt inzwischen auch einen Schwarzmarkt wo du das Geld unter Wert verscheuern kannst. Selbst bei Ebay findest du inzwischen Angebote von Fälschungen.

Ach ja die Ausfuhr von indischen Rupees steht grundsätzlich unter Strafe. Allerdings hat wohl jeder Tourist schon mal etwas Kohle mitgenommen, weil du es nicht ausgeben konntest. Die Einfuhr wird nun stark / strikt überprüft, da die Frist bald abgelaufen ist.

Es soll eine APP geben, die den Tausch etwas erleichtert. Ich habe den Namen vergessen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community