Alles nur eine Täuschung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo AskMeDC,

das alte Problem, dem sich Neo schon im Film Matrix stellen musste - und das noch viel länger die Philosophen beschäftigt...

Schau mal in meine Antwort hier, da habe ich versucht, das ein bissi plausibel zu beantworten:

https://www.gutefrage.net/frage/bin-ich-wirklich-auf-dieser-welt

Wirklich den "Kopf zerbrechen" würde ich mir aber nicht. Wie ich in der Antwort erkläre, ist die Frage bezüglich der eigenen Existenz klar - und für die Umwelt nicht letztbeweisbar. Was man per definitionem nicht rausfinden kann, das sollte man einen nicht fertig machen lassen, ok? Es gibt Dinge, bei denen in der Praxis ein gesunder Pragmatismus weiterhilft: Eine perfekte und sicher unerkennbare Fälschung, ist genauso gut wie ein Original...

;-)

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grtgrt
22.01.2016, 16:43

Die Frage ist nicht, ob wir existieren, sondern als was wir existieren.

So besehen fragen wir (und auch AskMeDC) nur nach unserer wahren Natur.

0
Kommentar von AskMeDC
26.01.2016, 19:18

Ich gebe zu, vielleicht War "Kopf zebrechen" die falsche Wort Wahl. 

Ich wusste nur nicht welches Wort/Wörter ich sonst nehmen sollte:D

Aber egal ich wollte dir nur Danke für deine Antwort sagen.

0

Was möchtest Du wissen?