Frage von Gyselle, 50

Alles ist zu viel! Was sölll ich nur machen?

Hallo Leute

Momentan ist mir alles zu viel! Letztes Jahr traf ich (22 J.) meine erste grosse Liebe, nach 3 Monaten hatten wir nur über Telefon Kontakt, doch danach war ich so stark verliebt, dass ich meine Schule vernachlässigte und nichts mehr als wichtig betrachtete. Er hatte mich mehrmals sehr stark verletzt und er wusste, dass ich starke Gefühle für ihn hege! Doch vor kurzem schrieben wir nicht viel und ich will auch den Kontakt abbrechen… Jedoch muss ich oft an ihn denken… Kennt ihr das Gefühl, als könntet ihr diese Person nie vergessen? Das Hauptproblem besteht darin jetzt, dass ich nicht mehr weiss, was ich mal studieren möchte und nicht mehr weiss, was ich mal werden möchte. Ich bin im Grunde genommen eine sehr ehrgeizige und zielstrebige Person. Ich bin auch sehr fleissig, doch seit ich meine erste Liebe getroffen habe, habe ich das Gefühl, dass ich gar keine Energie mehr besitze… und die Motivation fehlt bei mir. Dadurch fehlt mir auch der Wissensdurst! Es macht mir Angst, dass ich all meine Träume aufgrund meiner Emotionalität nicht erfüllen werde und dann wenn alles zu spät ist, bereuen werde. Ich habe auch oft Rachegedanken, wie ich ihn am besten manipulieren könnte, wenn ich ihn mal begegnen werde und das führt wieder zu einem Tiefpunkt und muss stundenlang Musik hören, damit es mir wieder besser geht. Mein Tagesablauf ist auch sehr unvorteilhaft für meine Gesundheit. Ich stehe sehr spät auf und esse viel und bewege mich auch nie.. Ich bin einfach zu faul. Da ich auch oft sehr erschöpft bin, gelingt es mir nicht immer konzentriert zu lernen. Manchmal nützte mir Kaffee, um wieder glücklich zu sein und mit voller Energie auf meine Arbeit zu stürzen, doch das nützt mir in letzter Zeit auch nicht mehr.

Helft mir bitte! Was habt ihr in dieser Situation gemacht? Wie konntet ihr euch ohne jegliche Ablenkung wieder auf euer Studium konzentrieren und es erfolgreich absolvieren? Wie habt ihr eure (grosse) Liebe vergessen?

Antwort
von Erdnuss14, 15

Hey du! Seine große Liebe zu verlieren ist natürlich ein schlimmer Verlust. Aber du wirst sehen, mit der Zeit wird das von alleine vergehen. So etwas brauch seine Zeit und vorallem Geduld!! Wir alle sind nur Menschen die nicht wie auf Knopfdruck funktionieren können, demnach brauchen solche emotionalen Tiefschläge seine Zeit. Du darfst dir aber niemals einreden dass du ihn nicht vergessen könntest denn das kannst du! Nur weil sie deine erste liebe war, heißt es nicht dass es die letzte war. Du wirst, und das verspreche ich dir, wieder genauso und noch viel viel mehr lieben können! Lasse die Zeit für dich arbeiten und solange lenkst du dich so gut es geht ab. Suche dir neue Hobbys mache viel mit Freunden, lese viel und konzentrier dich auf dich selber und deine Zukunft. Denke immer positiv und auch daran, dass es Menschen gibt, die sich die Probleme sehnlichst wünschen. Du bist nicht alleine damit! Aber wenns Berg abgeht geht es auch immer wieder Berg auf :) und umso besser lässt es sich danach leben! bleib stark und halte dich an die schönen Dinge des Lebens, es kann einem so viel schenken, nur nicht den Kopf hängen lassen :) viel Erfolg! Liebe Grüße!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community