Alles ist scheise?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo ploterzuila,

das, was Du von Dir beschreibst, könnte durchaus mit einer Depression in Zusammenhang stehen. Auch wenn es Dir schwerfällt, Dich einem Arzt anzuvertrauen, rate ich Dir dringend, Deinen Zustand von ärztlicher Seite abklären zu lassen. Aus einer schweren Depression kommt man nämlich nicht allein wieder heraus, sondern braucht unbedingt Hilfe von außen.

Du schreibst, dass Dich Dein Arzt beim letzten Mal nicht ernstgenommen hat. Wie wäre es denn, wenn Du zu einem anderen Arzt gingest? Auch gibt es noch einige weitere Anlaufstellen:

- Telefonseelsorge unter der Nummer 0800-1110111 oder 0800-1110222.
Die Mitarbeiter der Telefonseelsorge hören Dir gut zu, nehmen an Deinen Problemen Anteil und können Dich bei Bedarf auch an entsprechende Einrichtungen verweisen. Du kannst Dich hier zu jeder Tages- und Nachtzeit anonym beraten lassen.

- Für Kinder und Jugendliche gibt es eine spezielle Telefonnummer: 0800-1110333 unter der Beratungseinrichtungen verschiedener Art, vor allem solche vom Kinderschutzbund, genannt werden.

- Dann gibt es in jeder Gemeinde den Sozialpsychiatrischen Dienst, der Menschen in psychischen Krisen Beratung und auch weitergehende Hilfen bietet. Oft findest Du diesen Dienst im Gesundheitsamt oder kannst Adresse und Telefonnummer über das Gemeindeamt erfragen.

- In den Städten und Gemeinden gibt es auch Beratungsstellen der Jugendämter, Erziehungsberatungsstellen und Ehe-, Familien-, Lebensberatungsstellen

Da es Dir sehr schwerfällt, Dich einem fremden Menschen gegenüber zu öffnen, wie sieht es denn mit Deinen Eltern oder Bekannten und Freunden aus? Einer der wichtigsten Schritte im Kampf gegen Depressionen ist nämlich, dass Du mit jemandem darüber sprichst. Ich meine, Gespräche auch außerhalb einer Therapie. Warum ist das so wichtig? Nun, niemand kann wissen, wie es in Deinem Herzen aussieht, wenn Du nicht aus Dir herausgehst und Dich jemandem mitteilst. Außerdem ist es ein Heilungsprozess, Gefühle in Worte zu kleiden, denn allein über Deine schmerzlichen Erfahrungen zu reden, kann Deinem Herzen Erleichterung bringen. Wenn Du jedoch Deine Gefühle in Dich einschließt und unterdrückst, dann leistest Du Deinen (möglichen) Depressionen nur Vorschub. Doch ist hier auch ein Wort zu Vorsicht angebracht: Überlege Dir ganz genau, wem gegenüber Du Dich öffnen willst. Es sollte sich auf jeden Fall um eine vertrauenswürdige, mitfühlende und verständnisvolle Person handeln, die selbst stark genug ist, Dir wirklich beizustehen.

Ein weiterer Schritt ist, dass Du Deinen eigenen Wert erkennst. Mangelndes Selbstwertgefühl spielt bei Depressionen eine entscheidende Rolle. Oft ist dieses aufgrund von körperlicher oder psychischer Misshandlung in der Kindheit entstanden. Auch wenn frühere negative Erlebnisse bei Dir emotionelle Narben hinterlassen haben, solltest Du daran denken, dass dies nichts an Deinem Wert als Mensch ändert. Daher solltest Du Dich um eine ausgeglichene Ansicht über Deinen wahren Wert als Person bemühen.

Ich weiß zwar nicht, ob Du an Gott glaubst, doch in seinen Augen bist Du sowieso sehr wertvoll und ihm persönlich sehr wichtig. Das veranschaulichte Jesus einmal in folgendem Gleichnis. Er sagte:"  Werden nicht zwei Sperlinge für eine Münze von kleinem Wert verkauft? Doch kein einziger von ihnen wird ohne eures Vaters [Wissen] zur Erde fallen.   Aber sogar die Haare eures Hauptes sind alle gezählt. Darum fürchtet euch nicht: Ihr seid mehr wert als viele Sperlinge" (Matthäus 10:29-31). Wenn für Gott schon kleine Vögel, wie die Sperlinge es sind, nicht gleichgültig sind und er sie beachtet, wieviel wichtiger sind wir Menschen ihm dann? Die Ausdrucksweise "die Haare eures Hauptes sind gezählt" bedeutet, dass Gott sich genau mit uns befasst und mit allen Einzelheiten vertraut ist. Wenn Gott ein solch großes Interesse an jedem einzelnen von uns hat, glaubst Du dann nicht, dass er Dir auch in Deiner Verzweiflung helfen kann und möchte?

Es kann allerdings etwas geben, dass Dir immer wieder Dein Selbstwertgefühl raubt, wenn Du Dich nämlich wegen jedes kleinen Fehlers selbst zerfleischt. Wenn es auch Dir so ergeht, dann denke daran, dass eine solche unvernünftige Fehlersuche Deine Selbstachtung in einem erheblichen Ausmaß untergräbt. Vergiss nicht: Wir alle haben unsere Fehler und Schwächen. Doch wir haben auch Stärken. Statt sich auf eine penible Fehlersuche zu begeben, sollte man lieber an das denken, was man besonders gut kann. Vielleicht setzt Du Dich einfach mal hin und schreibst all die Stärken und positiven Eigenschaften auf, die Du an Dir entdeckst.

Es gibt noch etwas, das zu einem mangelnden Selbstwertgefühl beitragen kann. Es könnte die übertriebene Sorge sein, von anderen anerkannt zu werden und die Angst vor Ablehnung. Es mag sein, dass in der Vergangenheit Menschen zu Dir unfreundlich und gefühllos waren. Denke jedoch daran, dass Dein wahrer Wert nicht daran gemessen wird, ob Dich andere mögen oder nicht.

Depressionen können manchmal sehr schlimm und anhaltend sein und man hat das Gefühl, sie würden nie enden und es sei unmöglich, sie jemals zu überwinden. Bedenke jedoch, dass keine Situation hoffnungslos ist! Ich selbst kenne jemanden, der eine sehr lange depressive Phase durchmachte, sich seine Situation sich dann jedoch in relativ kurzer Zeit erheblich besserte, weil er ein anderes Medikament bekam, dass wesentlich besser half, als das alte. Ärzte sagen, dass Depressionen gut behandelbar sind und oftmals sogar wieder völlig heilen können.

Wichtig ist für Dich jetzt, dass Du Dir Hilfe suchst und auch bereit bist, sie anzunehmen. Dein langer dunkler Tunnel braucht nämlich nicht endlos zu sein! Du hast eine reelle Chance, aus Deinem seelischen Tief wieder herauszufinden! Setze einen Anfang und lass Dir helfen! Alles Gute und viel Kraft! Du kannst Dich, wenn Du möchtest, auch gern über eine Freundschaftsanfrage bei mir melden.

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Kaufe dir Duschgel, Shampoo, Spülung, usw, mache dich Frisch, dann stinkst du nicht mehr. Kämme dir dein Haar, setzte etwas schminke auf, Kleide dich ordentlich. Schaue in Netz nach Wohnungen, wo du hinziehen möchtest, weg von deiner alten Umgebung wo dich jeder kennt. Fange ein neues Leben an und lasse dein altes Leben hinter dir. Wenn du nichts tust, wird sich nichts ändern. Du musst dich auf raffen, dafür sorgen, das es dir gut geht. Suche Dir Leute die dich akzeptieren wie du bist. Halte dein Aussehen gepflegt. Hässlich liegt in Auge des Betrachters, kein Mensch ist hässlich. Das ist Geschmacksache. 

Kopf hoch, du kannst alles schaffen, wenn du es nur möchtest. Du musst es wirklich wollen sonst verändert sich nichts. Selbstmord ist ein Weg, aber sein Leben an sowas wegzuschmeißen wäre traurig, denn du hast noch eine Chance alles besser zu machen als jetzt :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ploterzuila
30.05.2016, 02:31

Wenn es bloß so einfach wäre! Ich habe nicht die finanziellen Mittel um hier wegzuziehen und abgesehen davon fehlt mir einfach die Kraft für alles normales was es gibt ...

1

Als erste was ich dir um bedingt Sagen muss,ist, das wenn du in den Spiegel Schaust dich zu Lieben lernen musst.Damit fängt alles an.Denke Positiv das kann man üben,du hast zeit,übe deine Gedanken Positiv zu Steuern.Und das mit deiner Sauberkeit ist kein Welt Untergang,auch das ist Menschlich,alles was du fühlst ist Menschlich.Positive Gedanken,glaube mir es Funktioniert,du musst nur Üben mit Liebe zu Denken.Lasse dir viel Zeit dabei,bei den Üben.Gehe auf YouTube unter (Robert Betz)-da kannst du richtig etwas über dich Lehrnen.Wünsche gute Besserung. Lg .Joe.Butsch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leben deine Eltern noch? Wenn du jetzt 21 Jahre alt bist, ist die Wahrscheinlichkeit dafür ziemlich hoch.

Sie sind zwar nicht mehr offiziell für dich zuständig (erziehungsberechtigt), sollten aber doch ein Interesse daran haben, dass es dir gut geht. Also, wie stehen sie zu deinen Problemen?

Wie und wovon lebst du denn? Irgendjemand muss dir doch eine Wohnung stellen und für deinen Lebensunterhalt aufkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auch noch das Mittel der Selbsteinweisung. Dort bekommst du die Behandlung, die du brauchst. Klingt hart, ist aber keineswegs so gemeint. Alles Gute! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoeButsch
31.05.2016, 01:02

Woher weißt du das eine Selbsteinweisung gut für sie ist.Hellsichtig

0

Du solltest dir dringend einen Psychologen suchen, ausserdem gibt es in jeder grösseren Stadt einen Sozialpsychatrischen Dienst, Telefonnr. findest du sicher im net. Wenn du es allein nicht schaffst und das scheint im Moment bei dir zu sein , helfen sie dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ploterzuila
30.05.2016, 02:39

Telefonnummern habe ich schon alle in meiner Umgebung angerufen die stehen leider alle falsch im Internet

0

such dir jemanden mit einem offenen Ohr für deine Probleme wer ist ja egal hauptsache er sorgt sich um dich :D und Kopf hoch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ploterzuila
30.05.2016, 02:34

Wie denn wen ich niemandem vertrauen kann ??

0

du musst wirklich mit jemand darüber reden nur wie du sagst gibt es da keinen ich habe teilweise großes verständnis für die dinge die du fühlst versuch eine andere einstellung zu bekommen dann klappt alles du hast noch ein langes leben vor dir versuch deine zukunft zu verschönern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also du alleine kannst ja wohl allein schon was gegen das ungepflegt sein tun..:'D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ploterzuila
30.05.2016, 02:32

Ja toll ich liege nur noch im Bett ich fühle mich wie eine tote !

0
Kommentar von seliiineee
30.05.2016, 02:33

dann steh auf.

0
Kommentar von ploterzuila
30.05.2016, 02:37

Danke das hat mir jetzt voll geholfen *ironie*

0
Kommentar von malour
30.05.2016, 02:42

Also wenn es sich um Depressionen  handelt wird das wohl kaum helfen, das kann nur eine Therapie.

0