Frage von hallo12345l, 38

Alles ausblenden durch meditation?

Ich habe neulich in einer serie gesehen das jemand durch meditation alles ausgeblendet hat. Das heißt er hat nicht gemerkt wie schnell dir zeit vergeht und hat nichtmehr gehört. Zb. Wie beim schlafen. Wie geht soetwas?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von NewKemroy, 8

In sehr tiefen Zuständen der Sammlung (Meditation) hört die Zeitwahrnehmung auf. Man kennt das auch vom Tiefschlaf oder starken Narkosen bei Operationen im Krankenhaus.

Charakteristisches Anzeichen eines Aussetzens der Zeitwahrnehmung ist, wenn der Betreffende wieder aufwacht und sagt es wäre ihm vorgekommen, als hätte er nur 5 Min.  geschlafen. Während ein Blick auf die Uhr zeigt, dass z.B. 30 Min. oder eine ganze Stunde vergangen sind.

Berichtet wird auch von heiligen Mönchen in Asien, die Monate, ja sogar Jahre in diesem Zustand verweilten.

Die Zeitwahrnehmung an sich ist aber auch bis heute noch ein Rätsel.


Antwort
von Juana1992, 22

Bei Meditation sitzt du einfach nur mit geschlossenen Augen da und konzentrierst dich auf deinen Atem. Du versuchst einfach nur zu sein im Jetzt und Hier und dich vollkommen wahrzunehmen. Zeit spielt dabei gar keine Rolle. Beim Meditieren versucht man, keine Gedanken zu haben, du konzentrierst dich auf den gegenwärtigen Moment und beobachtest und fühlst dich selbst. Das bringt innere Ruhe und Gelassenheit (unter anderem).


Antwort
von purushajan, 10

das vorübergehende ausblenden der umwelt einschließlich zeit und raum kann während des vorgangs des transzendierens geschehen, siehe: http://meditation.de/transcending-much-more-than-relaxation/

es muss aber nicht so sein. du kannst auch transzendieren und den zustand der gedankenstille erfahren, aber dennoch dabei die umwelt in vollem wachzustand wahrnehmen. das ist eine sache der übung und der gewohnheit, wie stark du bereits in der transzendenz verankert bist und wie flexibel und aufnahmefähig dein nervensystem ist.

das stärkste ausblenden der umwelt geschieht tatsächlich im schlaf, in ohnmacht oder in narkose. während in der meditation die innere wachheit eigentlich zunehmen sollte, also genau das gegenteil von schlaf und ohnmacht. beim meditieren kannst du tiefe ruhe und gedankenstille bei gleichzeitiger wachheit erfahren.

Antwort
von Maleeya, 15

Das ist eine hohe Kunst die du erlernen musst, das geht nicht von heute auf morgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten