Allergische Reaktion auf metamizol. Auch auf antibiotika?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auf zum Allergologen und Medikamente (Wirkstoffe) testen lassen.
Danach dann noch die Inhaltsstoffe.

Rezepte müssen "aut idem" gestellt werden (Kreuzchen in das entsprechende Feld), damit nur die getesteten Produkte ausgehändigt werden. Die Rede von Krankenkassen und, von diesen angehalten leider auch vieler Apotheken, "der Wirkstoff ist irdentisch" zählt in solchen Fällen nicht. Allerdings kann es sein, dass Mehrkosten auf Dich zukommen. Das unverantwortliche und teure Treiben im Falle von Allergikern hat wiederum die Politik seit Jahren den Krankenkassen möglich gemacht.

Ein Allergiepass muss her, damit nicht im Falle des Falles Teufel mit Beelzebub ausgetrieben wird.

Jeder Arzt, der Dich behandelt, muss über Deine Allergien unterrichtet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Biienchenx3
24.12.2015, 23:24

so wie ich das raus lesen konnte hast du wohl auch das Problem ? wenn ich ehrlich bin habe ich Angst vor diesen sog. probokationstest. allergiepass hab ich :)

0

Hallo, also Metamizol ist Novamin. Ibuprofen hat einen ganz anderen Wirkstoff. Eine allergische Reaktion ist sehr schlimm und du hast dem Arzt hoffentlich davon erzählt, damit er bei der Medikamentenwahl darauf achten kann.

Da die Antibiotika auch alle einen anderen Wirkstoff haben als das Metamizol/Novamin, ist es eher unwahrscheinlich, dass du darauf reagierst. Unentdeckte weitere Allergien sind da natürlich nicht auszuschließen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ja wohl eine Frage für den Arzt, der dir das Medikament verordnet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Biienchenx3
23.12.2015, 02:30

der mir das leider nicht beantworten kann. kann keiner so recht... deswegen suche ich menschen die es hinter sich haben :) lg

0