Frage von Kruemelchen87, 12

Allergiewerte negativ trotz Reaktion?

Hallo,

seit ich mich erinnern kann, ist mir auf den meisten Fisch schlecht geworden. Was sehr dumm ist da fast meine ganze Familie noch in Finnland lebt und ich dort auch meine halbe Jugend aufgewachsen bin. Besonders schlimm ist: Lachs, Karpfen, Rotbarsch und Hecht.

Neulich wollte ich genau wissen welchen Fisch ich essen darf weil zb Forelle kein Problem ist. Beim Bluttest kamen Werte beim Karpfen 3,7kU/ml Rotbarsch 2,6kU/ml Seehecht 1,8kU/ml Nicht weiter das Problem das hatte ich erwartet aber beim Lachs war es <0,1 also nichts. Aber gerade der Lachs ist bei mir gefühlt ganz schlimm.
Schlimmer als die anderen Fische auf die ich positiv reagiert habe. Ich will damit nicht sagen dass ich Lachs jetzt essen will. Beim Lachs war ich mir ja immer sicher. Es macht mich aber nun nicht schlauer welchen Fisch ich wirklich essen kann wenn auf den Lachs kein Nachweis war. Mir tut sich die Frage auf: bei welchem anderen Fisch auf die ich <0,1 hatte ist es wie beim Lachs. Ich selbst kann mir diesen Wert nicht erklären. 

Der Arzt vermutet eine Kreuzreaktion.

Hat jemand selbe Erfahrungen mit Allergiewerten gemacht?

Antwort
von Mirarmor, 4

Hallo,

es könnte auch sein, dass du zusätzlich eine Histamin-Intoleranz hast.

Wieviel Histamin ein Fisch enthält, liegt nicht nur an der Art, sondern auch an Lagerung und Zubereitung.

Du könntest dich auch testen lassen, ob du wenig vom Histamin-abbauenden Enzym bildest. (Aber ist vielleicht ein Selbstzahlertest, weiß ich nicht genau.)

Dieses Enzym kann man sich, denke ich, auch selbst kaufen.

Merkst du auch etwas bei Käse, Wein, Nüssen...?

Musst mal nach Histamin-reichen Nahrungmitteln recherchieren und vielleicht erkennst du ja ein Muster bei dir selbst.

Gute Besserung.

Kommentar von Kruemelchen87 ,

Hallo, 

Von der Histaminunverträglichkeit hab ich auch schon gehört. Aber ich glaube nicht dass das bei mir zutrifft. Ich vertrage sonst eigentlich alle Lebensmittel. 

Ich bekomme nur bei Fisch Probleme und dass sogar oft so schlimm dass es ausreicht wenn mein Mann zb Lachs isst. Einmal total unterbewusst dass er mit Kollegen essen war, nach hause kam ich einen gute Nacht Kuss bekommen hab und ca 4-6 Stunden später nur noch über einem Eimer hing. Gerade beim Lachs reichen bei mir winzige Spuren aus um eine Reaktion hervorzurufen. 

Oft bekomme ich auch eine Reaktion auf Medikamente und lese dann dass Fischöl oder Fischgelantine darin ist. mittlerweile lese ich immer erst die Zutaten. 

Kommentar von Mirarmor ,

Ich denke, das Ausprobieren und wie der Körper reagiert ist ohnhin viel aussagekräftiger als diese Bluttests.

Die Blutwerte alleine genügen auch gar nicht, um eine Allergie zu diagnostizieren:

http://www.stern.de/gesundheit/allergie/diagnose/labortest-verraeterische-werte-...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten