Frage von jojoholg, 475

Allergietest?Kosten oder Krankenkasse?!?

Ich wollte mich bei meinem Hausartzt auf Laktose und andere Lebensmittel Unverträglichkeiten testen lassen kostet das Geld oder über nimmt sowas auch die Krankenkasse?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gestiefelte, 417

Ich persönlich finde diese Tests nicht immer nötig und sinnvoll. Bei Laktose kannst du es einfach selber ausprobieren: trink zwei Wochen lang laktosefreie Milch. Geht es dir jetzt besser? Super. Trink nur mal wieder wenig normale Milch: geht es dir schlechter? Blöd, aber du weißt dann, dass du besser laktosefreie Sachen essen/trinken solltest.

Einzig eine Zöliakie und damit verbundene Glutenunverträglichkeit sollte per Darmspiegelung abgeklärt werden.

Antwort
von Kabeltante1266, 302

Normalerweise zahlt das die Kasse. Frag doch mal deinen Hausarzt bzw. ruf in der Praxis, wo du den Test machen lassen willst, an und frag dort nach.

Antwort
von turalo, 430

Diesen ganz großen Test, der so ziemlich alles beinhaltet, was man essen oder trinken kann, den zahlt man selbst. Kostet um die 400 Euro.

Bei "Verdacht auf....." zahlt die Krankenkasse. Dann wird aber nur ein Test auf Kontaktallergien gemacht.

Kommentar von Kabeltante1266 ,

400 Euro??? Ich war zu dem von dir beschriebenen "großen" Test in einer Uniklinik und meine Krankenkasse (die TK) hat den Test voll und ganz übernommen! Für einen Allergietest habe ich noch nie zahlen müssen, auch nicht als Kassenpatient.

Kommentar von turalo ,

Ich habe vor zwei Jahren ALLES testen lassen. Jedes gängige Lebensmittel, jedes gängige Getränk. Das zahlt die Kasse nämlich nicht.

Ich bekam dann ein regelrechtes "Buch" (gebunden), worin alles aufgeführt war, auf was ich gar nicht, leicht oder heftig reagiere. Dafür habe ich 400 Euro gezahlt. Ich bin Kassenpatient, aber auch Privatpatienten zahlen das selbst.

Kommentar von lastgasp ,

War das der normale Pricktest oder hat Dich wer auch immer von der Notwendigkeit des umstrittenen Immoglubing G-Tests überzeugt? Über diese IGeL-Leistung finanzieren sich mittlerweile sogar schon Hausärzte ihren Weihnachtsurlaub.

Kommentar von turalo ,

Aufgrund unklarer Beschwerden musste ich nicht überredet werden, einen aufwendigen Test machen zu lassen. Ich habe Magen- und Darmspiegelungen machen lassen, ich habe Bluttests machen lassen, und was alles sonst noch.

Mir wurde das von einem Freund angeraten. Zum Glück, kann ich nur sagen. Ich vertrage absolut nicht die kleinste Menge Ei. Das hat man mittels "einfacher" Tests nicht herausfinden können. Dazu war das zu speziell.

Antwort
von lastgasp, 373

Hier die Aussage der AOK, von der Barmer weiß ich, dass sie ähnlich abrechnen, also bei konkreten Verdacht zahlen.

https://www.aok.de/bundesweit/gesundheit/allergie-test-7946.php#7951

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten