Frage von ComebackOfSteel, 74

Allergie gegen Ohrstecker?

Heey,

ich M15 habe mir letztes Jahr ein Ohrloch stechen lassen und habe nach den 6 wochen in denen man das Medizinische Ohrringchen drinnen lassen muss hab ich versucht mein ohrloch zu dehnen allerdings habe ich jedes mal nach dem ich es für kurze zeit herausnahm und wieder hinentat bemerkt dass mein läppchen leicht angeschwollen ist .. es war entzündet! (dies könnte aber auch daran liegen dass ich es zu schnell gedehnt habe und das vielleicht bevor dem duschen bei dem ich das stäbchen rausgemacht habe weil ich lange haare habe etwas dreck hineinkam etc.. ) dazu ist noch zu sagen dass ich eine sehr lockige frisur habe was man schon bald mit einem afro vergleichen könnte xd vielleicht bin ich ja mit meinen haaren unbewusst hängengeblieben :s

Ich will das ganze unbedingt noch einmal probieren ! kann es sein dass es wirklich so ist dass ich gegen den kunststoff allergisch bin :o?

Antwort
von ootadabun, 11

Hallo

Ich habe mir meine Ohrlöcher alle bis auf zwei schiessen lassen. Zwei von den 14 (; habe ich auf 12mm gedehnt innert weniger Wochen. Ich weiss, es ist falsch und blablabla, doch bei mir hat sich nie was entzündet und ich hatte das Glück das alles top verheilt ist.

Das sich das Ohrläppchen beim Dehnen anschwillt, ist normal. Das ist die Gegenreaktion des Körpers auf die plötzliche Vergrösserung des Loches. Ich glaube nicht, dass Du auf Kunstoff allergisch bist, allerdings kann es sein, dass der Kunstoff beim Reinmachen nicht steril war oder wie Du meinst, dass die Wunde nicht ganz sauber war.

Versuchs doch wieder, wenn Du es möchtest. Als Tipp: Normalerweise nimmt man ja Vaseline, damit der Dehnstab besser flutscht, ich nimm aber immer so ne spezielle Wundsalbe, die heilt dann alles schnell. Und wenn Du nicht weiterweisst, kannst Du auch zu einem Piercer gehen (natürlich ab 18) und der dehnt Dir es dann... 

Liebe Grüsse

Oota

Antwort
von KleinToastchen, 43

Ich nehme mal an, dass das Ohrloch geschossen und nicht von einem Piercer gestochen wurde?

Kommentar von ComebackOfSteel ,

Ja stimmt

Beim Piercer wird das ganze um einiges mehr kosten nimm ich mal an ^^?

Kommentar von KleinToastchen ,

Ein paar Euro mehr, aber das sollte einem seine eigene Gesundheit wert sein. Deine Probleme werden am Schiessen liegen und nicht an irgendwas anderem. Beim Schiessen wird das Gewebe einfach zur Seite weggequetscht, wobei beim Stechen ein sauberer Stichkanal entsteht, welcher fürs Dehnen unerlässlich ist. Ich würde mal einen Piercer aufsuchen, der sich mit Bodymodifications auskennt und alles genau kontrollieren lassen. Er kann dir dann sagen, ob du das Ohrloch zu wachsen und nochmals neu stechen lassen sollst oder ob dein Problem eine andere Ursache hat. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community