Frage von Soraya321, 10

Allergie die durch eine Tablette weg ist?

Ich habe mir letzte Nacht darüber ziemliche gedanken gemacht und frage nun euch, falls sich wer mit dem Thema Allergie auskennt.

Kleine Vorgeschichte: Ich hatte vor ca 4 Monaten Nesselsucht, was durch eine Tablette "Cetirizin" von ratiopharm verschwand. Ursache ungekannt, hatte ich noch nie und es war dann einfach weg.

Soweit habe ich mir nichts dabei gedacht.

Letzte Woche war aber wieder so eine Merkwürdige Geschichte: Mir hat mein Hals oberhalb gejuckt, da entstanden kleine rote Punkte. Erst dachte ich mir da entstehen Pickel, aber das Jucken hörte nicht auf und es waren auch keine Pickel wie ich dann feststellte. Nachts bin ich vor lauter Jucken aufgewacht, so schlimm war es. Ich dachte erst ich habe Hautpilz oder so, bis mir aufgefallen ist dass das Jucken draußen und während der Arbeit nicht vorhanden war! Kaum in der Wohnung, ging es wieder los -.- So war die Vermutung, dass ich eine Allergie gegen etwas habe in der Wohnung, die Frage war nur, was? Das einzige was neu war, war die Wandfarbe. Klar, man kann "nachträglich" Allergien entwikeln, aber das ist eher selten. So habe ich dann wieder eine Tablette von dem Allergikum genommen und wollte die bis zum Hautarzttermin nehmen, damit ich Ruhe habe. Das war vor ca 5 Tagen. Auf der Packung steht das die Tabletten 8 Stunden für Ruhe sorgen, somit habe ich damit gerechnet das ich spätestens am nächsten Tag wieder beschwerden habe. Es hat seit dem aber nicht mehr gejuckt!

Jetzt frage ich mich natürlich, warum nicht?? Der Auslöser ist ja noch in der Wohnung, hier kam nichts weg, außer die Allergie o.O Genau wie bei der Nesselsucht.

Da einzige was ich mir denken kann ist, dass vielleicht eine Falsche Zelle produziert wurde und diese durch das Allergikum zerstört wurde. Bei permanent Allergikern wird diese falsche Zelle immer wieder produziert. Ich hab keine Ahnung ob das überhaupt geht, das war jetzt nur mein erster Gedanke dazu^^

Würde mich freuen wenn jemand antwortet der vielleicht weiß warum das so ist :) Interessiert mich echt! Und danke fürs Lesen.

LG

Antwort
von Schlumpfbaby, 1

Vielleicht ist der Auslöser auch etwas, das du nicht zu Hause findest, so kann der Kontakt mit bestimmten Pflanzen beispielsweise eine verzögerte Reaktion hervorrufen, die erst nach einiger Zeit spür- und sichtbar wird.

Es könnte auch ein Nahrungsmittel sein, das könntest gut eingrenzen, denn dann müsste es ja etwas sein, was du nur an diesen Tagen zu dir genommen hast.

Hast du mal einen großen Allergietest machen lassen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten