Allergie bei der Arbeit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beides. Dein Chef wird Dich ziemlich wahrscheinlich eh zum Arzt schicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass du nach ein paar Tagen eine Allergie entwickelt haben sollst, wird dir niemand glauben. Damit überstehst du die Probezeit nicht.

Ein Kaufmann, der nicht auch mal ins Warenlager gehen kann, ist untragbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kickikacki2000
23.10.2016, 20:07

Ich kann mal ins Warenlager gehen, aber sobald es soweit ist, dass ich Futter mischen soll oder im Silo rumkrabbeln soll, ist es nunmal vorbei bei mir

0

Hi Kickikacki2000,

eine kniffelige Situation, aber bestimmt nicht aussichtslos :)

Ich würde zum einen ein offenes Gespräch mit deinem Chef suchen. Du musst ja nicht sagen "Ich will nicht mehr im Lager arbeiten, weil..." oder so, sondern einfach erklären, dass dir aufgefallen ist, dass du dort Probleme hast. An deiner Stelle würde ich da ehrlich sein und sagen, dass dir vorher nicht bekannt war, dass du vielleicht eine Allergie hast (ist doch so, oder?) und dass es dich selbst überrascht. Ist vielleicht nicht angenehm, aber wenn dein Chef "ein Guter" ist, wird er deine Ehrlichkeit zu schätzen wissen.

Desweiteren würde ich einen Arzt zu Rate ziehen. Beim Allergologen kannst du Tests machen lassen, um herauszufinden gegen welche Stoffe du allergisch reagierst. Möglicherweise ist es gar nicht der Staub (dann hättest du sehr wahrscheinlich nicht nur im Lager auf der Arbeit das Problem, sondern auch woanders), sondern irgendein anderer Stoff. Das würde ich so oder so abklären lassen, unabhängig von der Arbeit im Lager. Und dann muss man weitersehen.

LG, Laura

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kickikacki2000
23.10.2016, 20:06

Einen Termin beim Arzt habe ich schon vereinbart :-) 

1

Was möchtest Du wissen?