Aller erste wohnung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du musst dir eine Wohnung suchen.

Schon vor der Besichtigung solltest du eine aktuelle Schufa-Auskunft und drei Verdienstbescheinigungen kopieren, die du dem Makler / vermieter gleich vorlegen und dalassen kannst. Auch gut n deinem Fall ist ein Schreiben deiner Eltern, in dem kurz stehst, dass du ausziehst und deine erste eigene Wohnung beziehst. Das für den Fall, dass der Vermieter eine Mietunbedenklichkeitsbescheinigung )(dass du keine Mietschulden hast) verlangt, die du ja gar  nicht vorweisen kannst.

In der Regel werden drei Kaltmieten als Kaution verlangt, die man bei einem netten Vermieter oder einer Wohnungsbaugesellschaft aber in drei Monatsraten zahlen kann.

Ist alles i.O. und dir wird die Wohnung zugesagt, wird der Mietvertrag unterschreiben. Du musst dich nun darum kümmern, dass du Strom haben wirst, also einen Strom - (und eventuell auch Gasversorger) hast.

Um einen Internetanschluss musst du dich auch kümmern.

Als Versicherung reicht zunächst eine private Haftpflichtversicherung jnd dann solltest du nach einer schauen, die im Falle eiines Leitungswasserschadens (durch deine Waschmascnin eec.) für die entstandenen Schäden aufkommt.

Da würde ich zur Verbraucherzentrale gehen und mch beraten lassen, denn die sind wirklich neutral und immer noch besser als ein Online-Preis-/ Anbietervergleich.

Was du an Möbeln und sonstiigem "Kram" brauchst (vielleicht ist ja auch keine Kücheneinrichtung dabe), wirst du ja sehen. Da fertigst du am besten eine Liste an.

Dann musst du dich inenrhalb einer bestimmten Frist nach Einzug noch ummelden und allen mnöglichen Leuten / Firmen / sdem Arbeitgeber / der Kranenkasse usw. deine neue Anschrift mitteilen (mündlich oder per Mail mit Lesebestätigung.)

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lukaslang
18.08.2016, 17:30

vielen dank ! :)

0

Aller erste wohnung?

Bei Google das oder:

erste Wohnung

 eingeben.

Da kommen ein paar nützliche Links die Deine Fragen beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe vor kurzen gerade den Wegg in meiner eigenen Wohnung gemacht und bin im Mai 19 geworden. :)

Bei mir wars ein bisschen anders, aber erstmal wichtig ist, dass du kuckst, wie viel Geld du für dich zum Leben brauchst. Das kommt ja immer drauf an wie viel man in etwa verdient und wie viel man für die wohnung bezahlen will. Ich weiss ja nicht genau, ob du von der Schweiz oder aus Deutshland oder so kommst? Weil Schweiz ist zum beispiel teuerer und da würde die Budgetplanung anders aussehen.

Aber wenn du genaue angaben wissen willst, könnten wir privat weiter reden, und ich könnte dir dann eher helfen.

Also wie gesagt, erst einmal die budgetplanung. Wie viel du pro monat brauchst für dich zum ausgehen, und kleider, für nahrung für die zug oder bus tickets, für deine rechnungen wie wlan handy tv usw.
Wenn du das so gemacht hast, dann musst du auch gucken, wie viel du für krankenkasse steuer usw zahlen musst.

Dann kommt ja noch drauf an, wieviel geld du übrig hast und somit kannst du dir dann eine Wohnung in diesem betrag suchen. Die Budget fpr dich kann man ja virieren und wenn du alleine wohnst, dann brauchst du ja für die nahrung nicht soooo mega viel nahrung als wenn du mit einem partner zusammen wohnst oder öfter jemanden einlädst. Dann kann man da das budget bisschen runter schrauben.

Aber dazu bräuchte man schon, für eine genaue planung zu wissen, ob du alleine wohnst, wie viel du pro monat verdienst, und was für eine wohnung (zwei zimmer oder drei zimmer wohnung) du willst.

Dann musst du dir auch eine ersteinrichtungs budget machen. Was du alles brauchst, was du nicht kaufen musst, weil du das z.b. Geschenk bekommst oder was du schon in deinem Zimmer hast bei deinen Eltern wie kleiderschrank oder Bett oder so. Wenn du dir ein neues bett kaufen willst, kannst du dann auch das auf deine ersteinrichtungs liste tun, allerdings würde ich erstmal gucken was am notwendigsten ist. Also statt 10 teller, ist am anfang sicher einfach mal wichtig das du so 4-6 teller hast, falls du noch mal so 3 leute zu besuch hast.

Danach kannst du mal nach einer wohnung gucken. Such dir die lage aus schau die zimmer an, ob terasse oder balkon oder nichts usw.

Dann wird eh noch etwas zeit sein, bis du die wohnung bekommst. Meistens ist es ende oder anfangs monat. Im internet steht oft per wann sie die wohnung vermiete, oder es steht ab sofort oder es steht nach vereinbarung.

Wenn du dir die wohnung gesucht hast und sie hast, und den vertrag unterschrieben hast usw. dann würde ich anfangen, (je nach dem per wann du die wohnung bekommst, ob schon ziemlich bald oder obs noch 3 monate geht) die sachen in kartonschachteln eiräumen, die du nicht soooo dringend brauchst.

Am besten machst du dur verschiedene kisten. Eine kiste mit schreibzeug, eine kiste mit klamotten, eine kiste mit schminkzeug duschsachen usw. Eine kiste mit küchensachen usw. Dann weisst du immer in welh rkiste du was hast, wenn du was suchst. Sonst machst du den gleichen fehler wir ich :D haha

Dann so eine woche vor deinem Umzug würde ich zur gemeinde gehen und die wohnänderung angeben. Adressenänderung brauchst du net unbedingt, du kannst auch allen leuten oder der krankenkasse sowie von den leuten wo du rechnungen bekommst und arzt und so die neue adresse angeben und dann kommt alles automatisch auch zu der neuen adresse und somit musst du nicht noch was zahlen. :)

Dann steht der unzug an, leute musst du dir natürlich suchen die dir helfen und so. :)

Ich habe es gut hin bekommen, allerdings ist ws die erste wohnung da kann mal was schief gehen, was man nicht auf den ersten blick sieht. Daher kann ich dir diese merkmale sicherlich noch sagen, worauf wichtig wäre zu achten, oder was wichtig wäre zu fragen. :)

Wenn du gerne mit mir schreiben willst, bzw. hilfe dabei haben willst, stell ich mich gerne zur verfügung. Ansonsten wünsche ich dir alles gute und das dieser Schritt klappen wird und du dich wohl fühlen darfst.

Achtun: am anfang wird man mit komischen gefühlen umziehen und es wird immer irgendwas dir an der wohnung nicht ao passen, aber davon nicht runterziehen lassen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Finanzplanung: Welches Einkommen steht zur Verfügung? Wie hoch kann (darf) die Miete maximal sein? Welche Versicherungen sind notwendig? Wie viel Geld zum Täglichen Leben?
  2. Wohnungssuche: Nutze zunächst einmal regionale Möglichkeiten (Tageszeitungen, Aushänge etc.), bevor Du im Internet suchst. Gute Wohnungen haben es nicht nötig, dass diese im Internet vermittelt werden müssen.
  3. Wohnungsbesichtigung: Erfahrene Leute mitnehmen, die sich etwas mit Wohnungen auskennen.
  4. Wenn Wohnung vorhanden: Was muss renoviert werden? Auch an Bodenbeläge denken! Welche Möbel müssen (noch) besorgt werden?
  5. Umzug: Wer hilft mit? Wer transportiert was?
  6. Nach Einzug: Ummeldung in der Kommunalverwaltung, notwendige Versicherungen (Hausrat, Privathaftpflicht etc) vergleichen + abschließen
  7. Ganz wichtig - melde Deinen Umzug auch der Krankenkasse, Deinem Kreditinstitut, dem Arbeitgeber etc.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lukaslang
18.08.2016, 17:30

danke :)

0

schritt 1:

budgetplanung mit der mama machen, mit weiteren personen anschauen.

dann kannst du das auch hier präsentieren und nochmals die nachfolgenden fragen stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lukaslang
18.08.2016, 17:21

vielen lieben dank... für deine antwort, larve1 ! habe vergessen das reinzuschreiben ! mein budge liegt zwischen 600-700€ warm. meine eltern wollen, dass ich das alles alleine regel.

0