Frage von sonnenblume1108, 21

Alleinvertretungsanspruch?

Hallo ich schreib bald eine Geschichtsarbeit über den kalten krieg in Deutschland umd meine Lehrerrin meinte wir sollen einfach alle aufgaben aus dem buch machen/lerne. Eine frage davon ist ”Erkläre den Begriff Alleinvertretungsanspruch" kann mir da jemand von euch vlt weiterhelfen? 😊😫

Antwort
von Kuhlmann26, 20

Als Deutschland noch geteilt war, hat sich die Regierung der Bundesrepublik, also die von Westdeutschland, berufen gefühlt, auch für die Bürger der DDR, also Ostdeutschland, verantwortlich zu sein. Es fiel in politischen Sonntagsreden öfter die Formulierung: "Unsere Brüder und Schwestern im Osten Deutschlands". Man hat also die Bevölkerung der DDR als zur Bundesrepublik dazugehörig empfunden. Und das, obwohl beide teile Deutschlands eigenständige Staaten waren.

Konrad Adenauer, damaliger Bundeskanzler der Bundesrepublik, hat diesen Alleinvertretungsanspruch Immer wieder formuliert. Begründet wurde das unter anderem damit, dass das Parlament in Westdeutschland in freien und geheimen Wahlen vom Volk gewählt wurde und die Ostdeutschen an diesen Wahlen nicht teilnehmen durften, weil der Teil der DDR von der Sowjetunion besetzt war.

http://www.konrad-adenauer.de/stichworte/deutschlandpolitik/alleinvertretungsans...

Gruß Matti

Kommentar von sonnenblume1108 ,

danke:) hat mir sehr geholfen

Antwort
von Jakob1, 7

die bundesrepublik deutschland nahm für sich in anspruch, beide deutsche länder zu vertreten. deswegen hat sie die ddr nie als staat anerkannt. 

Antwort
von SebRmR, 19

http://www.hdg.de/lemo/kapitel/geteiltes-deutschland-gruenderjahre/deutsche-frag...

Bei Wikipedia gibt es auch einen Artikel zum Begriff.

Kommentar von sonnenblume1108 ,

danke:)

Antwort
von atzef, 21

"Alleinvertretungsaspruch" meint den Anspruch der Bundesrepublik, als demokratisches und freiheitliches Land als einzige befugt zu sein, die Deutschen auch in der DDR vertreten zu dürfen.

Außenpolitisch wurde dieser Anspruch mittels der hallstein-Doktrin verwirklicht. Die drohte Staaten Sanktionen an, die diplomatische Beziehungen zur DDR eingingen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hallstein-Doktrin

Kommentar von sonnenblume1108 ,

danke für deine Hilfe :)

Kommentar von hutten52 ,

Ergänzung: Die Hallstein-Doktrin besagte, dass die BRD die diplomatischen Beziehungen zu all den Ländern abbricht, welche die DDR völkerrechtlich als Staat anerkennen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten