Frage von Hasky2k, 155

Alleinverdiener Ernährer von Frau und Kind (2j). Unterhaltspflicht Kind (9j) Verdienst 1800€ wie hoch ist der selbstbehalt?

Antwort
von ichweisnix, 89

Der Selbstbehalt beträgt gegenüber minderjährigen Kindern 1080€. Der Selbtbehalt ist nur für den Unterhaltspflichtigen selbst. Eine Frau zählt als Unterhaltsberechtigter, ist aber gegenüber minderjährigen Kindern nachrangig. Das führt dazu, das sie erst bei den höheren Gruppen im Rahmen des Bedarfskontrollbetrags zu berücksichtigen ist. Beide Kinder sind im Rang hingegen gleich.

Das führt in diesen Fall dazu, das sehr wahrscheinlich der Mindestunterhalt in Höhe  289€ ( 384€ Bedarf - 190€/2 hälftiges Kindergeld.) zu zahlen ist.

Ein echter Mangelfall in Bezug auf den Mindestunterhalt liegt vermutlich nicht vor denn 1800€ - 289€ - 240€ = 1271€. Selbst wenn man noch ein paar Werbungskosten abzieht kommt man vermutlich nicht unter die 1080€.

Bezüglich höheren Unterhalts greift der Bedarfkontrollbetrag von 1180€ für die 2. Einkommensgruppe. Hier zählt die Frau wie gesagt mit und das verbleibende Einkommen würde darunter fallen. 

Kommentar von ichweisnix ,

Ich bin übrigens davon ausgegangen, das sie mit ihrer Frau verheiratet sind.

Antwort
von emily2001, 85

Hallo,

siehe hier:

https://www.familienrecht.de/unterhalt/2015-neue-werte-selbstbehalt-berechnungsb...

Emmy

Antwort
von auchmama, 93

Wenn Du aus der Düsseldorfer Tabelle selbst nicht schlau wirst, kann das Jugendamt bei der Berechnung helfen!

Es ist schwierig von hier aus einen genauen Betrag zu benennen, da muss man schon alle Zahlen genau kennen. Also auch Urlaubs- und evtl. Weihnachtsgeldzahlungen.

Die Kinder haben BEIDE einen Anspruch auf Unterhalt, soviel steht fest!

Antwort
von Hasky2k, 80

Ich habe Fixkosten von knapp 1200€ im Monat das heißt wir haben noch 600€ wenn ich die 404€ abziehe sind es nur noch knappe 200€ wie soll man dann noch leben?

Kommentar von muschmuschiii ,

da hilft leider nur eins: Fixkosten reduzieren, selbst Nebenjob suchen, kleinen Nebenjob für deine Frau am Wochenende (da kannst du auf euer gemeinsames Kind aufpassen)

Ich persönlich hätte schon starke Bauchschmerzen bei € 1.200 Fixkosten mit  € 1.800 Einkommen auch ohne Unterhaltsverpflichtungen. Wenn dann mal eine nicht einkalkulierte Rechnung reinrauscht, steht ihr vor der Wand!

Kommentar von auchmama ,

Lass das bitte alles vom Jugendamt berechnen!

Und dann vielleicht gleich einen Antrag auf Wohngeld einreichen. Deine Frau kann sich doch sicher auch einen Teilzeitjob suchen!

Kommentar von ichweisnix ,

Lass das bitte alles vom Jugendamt berechnen!

Das ist ein ganz schlechter Rat. Das Jugendamt vertritt das Kind. Den korrekten Unterhalt von der Gegenseite berechnen zu lassen ist eine schlechte Idee.

Kommentar von ichweisnix ,

404€ ist nun komplett falsch. Das ist der Bedarf für die 2. Einkommensgruppen. Zum Einen ist immer das hälftige Kindergeld vom Bedarf abzuziehen, zum anderen ist die Zahl der Unterhaltsberechtigten und bei höheren Gruppen der Bedarfskontrollbetrag zu beachten.


Antwort
von rasperling1, 52

Der Selbstbehalt gegenüber minderjährigen Kindern liegt immer bei 1.080,- Euro. Wie viele weitere Unterhaltsberechtigte vorhanden sind, spielt dabei keine Rolle.

Da Du 1.800,- Euro netto verdienst, musst Du für das ältere Kind monatlich 289,- Euro zahlen (Mindestunterhalt). Der Unterhalt für das jüngere Kind wird mit 240,- Euro angesetzt. Dir bleiben also mehr übrig als der Selbstbehalt von 1.080,- Euro, nämlich 1.271,- Euro.

Wenn Deine dreiköpfige Familie nicht mit (1.271,- + 240,- = ) 1.511,- Euro auskommt, müsst Ihr ggfl. ergänzendes Hartz 4 beantragen. .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten