Frage von Melina79,

Alleiniges Sorgerecht beantragen-welche Gründe müssen dafür vorliegen??

Bisher hab ich das Sorgerecht für meine drei Kinder mit meinem Ex-Mann geteilt. Bisher funktionierte das soweit einigermaßen. Da er sich weigert mit mir zu reden,seit ich wieder einen Freund habe, wurde beim Jugendamt schriftlich festgehalten an welchen zwei Wochenenden im Monat er die Kinder holen kann usw.usw. bis auf sein ständiges Zuspätkommen hält er sich daran. Nur, seit die Kinder ihm von meinem neuen Freund vorschwärmen geht der Psychoterror los. Er erzählt den Kindern ständig, das er seine Wohnung verkaufen muss wenn nicht eins von ihnen umzieht, das ich kiffe (ich rauche noch nichtmal.. lach ), das er Hellseher ist und in der Zukunft sehen konnte, das mein Freund sie entführen würde, das er meinen Freund umbringen will...Die Liste ist ewig lang. Hinzu kommt das er mich vor einem Jahr grwürgt und in den Bauch geschlagen hat und ich darauf in der 6. Woche das Baby (von meinem jetzigen Freund) verloren habe. Das wurde jetzt auch endlich zur Anzeige gebracht und geht hoffentlich vor Gericht. Reicht das um das alleinige Sorgerecht zu beantragen oder zumindest das er die Kinder nur unter Aufsicht sieht? Ich hab wirklich immer an die Kinder gedacht und sie ihm nie vorenthalten,aber dieser Psycho-Terror belastet inziwschen auch die Kinder und damit ist auch meine Geduld am Ende. Hoffe irgendjemand hier kann mir weiter helfen............. Danke für Eure Antworten...

Antwort von simikra,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

rede mit dem jugendamt darüber und beantrage das alleinige sorgerecht

Kommentar von Melina79,

Schon probiert.. Die sagen einem da lediglich das ich in der Pflicht bin, die Kinder zu ermutigen auf jeden Fall jedes 2. Wochenende zu ihm zu fahren! Das war alles was sie mir dazu gesagt haben

Kommentar von simikra,

dann nimm dir einen anwalt ich habe auch das alleinige sorgerecht bekommen übers gericht

Kommentar von Melina79,

Ging das schnell?

Kommentar von simikra,

ca. 8 Wochen

Kommentar von devdas,

warum hast du das alleinige sorgerecht bekommen? was für gründe lagen davor? wie genau ging das von statten?

Antwort von olli1512,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo warum verhällt er sich so.zum streiten gehören immer zwei.hier wird wieder nur auf den vater geschimpft wie schlimm er doch ist.ich habe am eigenen leib erfahren wie schlimm frauen sein können und kinder als waffen benutzen.meine frau ist fremdgegangen und hat mich ohne grund aus der wohnung geschmissen.am ende haben meine kinder am meisten gelitten.meine frau kümmert sich einen dreck um die kinder.sie sind nur dafür da um ihr das leben zu finanzieren.es ist absehbar das mein sohn den bach runtergeht,aber dagegen unternehme ich jetzt was.die lehrerin meines sohnes hat keinen kontakt zu meiner frau da sie sich nicht meldet und auch nicht zu elternsprechtagen geht.trotzalledem bin ich der schlimme vater weil es in unserer gesellschaft verwurzelt ist das immer der vater der böse ist.also bevor man sich urteile über jemanden erlaubt muss man beide seiten hören.

Kommentar von zimmi1982,

hallo ich kenne beide seiten. ich erlebe das selbe mit dem vater meine kindes wo ich auch überlege das alleinige sorgerecht zu beantragen. und das andere ist das meine mutter sich ein dreck um uns gekümmert hat und mein vater meine beiden geschwister bei meiner mutter rausgeholt hat. jetzt gehts ihnen viel besser. also mal kurz gesagt es gibt väter und sowohl auch mütter die nur an sich denken und denn anderen elternteil eins reinwürgen will. es sind nicht nur die väter auch mütter sind so.

Antwort von babsi269,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich würde mir als erstes einen anwalt nehmen und dann nach jedem besuch der kinder aufschreiben, was er ihnen erzählt hat. auch ob er zu spät kam und was er dir gegenüber geäußert hat - möglichst mit zeugen. telefongespräche protokollieren usw. eben alles sammeln, was er sich so leistet. dann wieder zum jugendamt mit den protokollen und gleichzeitig über den anwalt das alleinige sorgerecht beantragen und die aufsicht bei den besuchen. ich wünsche dir viel glück, auch bei dem verfahren, bei dem er hoffentlich verurteilt wird!

Antwort von Eduardinho,

immer die Frau die leiden

Antwort von groofy67,

es gibt aber leider auch genügend Partner - die getrennt leben die nur Lügen verbreiten um den Ex zu Fall zu bringen.

Ich glaube an gar nichts mehr.

Wir erleben mit der Ex Frau meines Mannes die Hölle auf Erden. Sie verbreitet Lügen - über uns - geht zu unseren Chefs - Freunden - Bekannten - das wir schon gebeten wurden - sie endlich von Ihnen fern zu halten. Polizei wurde eingeschaltet - Anzeige - Ergebnis - eine Abmahnung an dieses Wesen - und sie macht weiter.

Ja - natürlich - wir können wieder zur Polizei - aber wir haben wirklich wichtigeres zu tun als ständig nur uns darum zu kümmern.

Mein Stiefsohn geht seit 3 Jahren nicht mehr zu seiner Mutter - weil Sie Ihn so geprügelt hat - das er sogar einen Trommelfellriß hatte - die Treppen runtergeflogen ist - und er ein blaues Bein hatte.

Wie kann man sich mit einem Gewicht mit 125 kg auf ein kleines Kind setzen - und es festhalten nur zum Prügeln????

Was sind das für Frauen??

Und trotzdem - sie wähnt sich IMMER im Recht- und das obwohl sie schon 6 Selbstmordversuche hinter sich hat und sich schon selbst in die Psychatrie einweisen lies.

So einer Frau lässt man auch die Kinder - sie hat 5 mit meinem Mann - wobei 3 bei ihr leben und ein neues - also sprich das 6.te Kind mit ihrem neuen Ehemann.

Was sagt man dazu??

Und die Frau ist grad mal 37.

Und darum - glaube ich nicht mehr an das was ich erzählt bekomme - man schützt hier die Frauen - wobei es liebevollere Väter gibt.

Das Gesetz müßte gleich sein - und nicht immer zugunsten den Frauen entschieden werden, wenn ich schon sehe - wie sehr sie meinen Mann mit Ihren Kindern unter Druck setzt.

Und - die Kinder????

Diese leiden am meisten.

Antwort von naseweiss1981,

Du brauchst die Kinder nicht mehr zu ihm lassen,denn du denkst dabei nicht an dich sondern an deine Kinder er stellt eine Gefahr dar!Das musst du deinem Anwalt sagen,den ganzen Terror den er aus übt, dann kommt ja deine Anzeige auch noch dazu!Vor allem musst du sagen das du Angst um deine Kinder hast und auch um dich!Könnt ihr nicht heiraten dann nimmt dein Freund deine Kinder an und dein EX hat es noch schwerer!Ich glaube nicht das es ihm um die Kinder geht sondern das er einfach ein Problem hat das du wieder nen Mann hast!

Kommentar von SuperMama7,

Ohne Einverständnis des Ex kann der Neue die Kinder ohnehin nicht adoptieren!

Antwort von TanteBertha,

Ich könnte mir vorstellen, dass diese Vorfäle reichen um das alleinige Sorgerecht zu beantragen oder wenigstens, dass Besuche/Kontakte zwischen Vater und Kindern nur unter Aufsicht des Jugendamtes erfolgt. Lass Dir von einem Anwalt helfen.

Antwort von dasgibtstrafe,

vielleicht findes du etwas: http://www.mamiweb.de/landing/sorgerecht?G=576&gclid=CKX0_fzihpgCFQtWtAodQR4uDQ oder Ansprechpartner ist das Jugendamt

Antwort von meinName,

Ich glaube (und hoffe inständig) das das reicht damit er die Kinder höchstens unter Aufsicht zu Gesicht bekommt. Oh Mann, wie armselig Männer sein können. Ich wünsch dir gute Nerven!!

Kommentar von Melina79,

Danke,... Das kann ich gut gebrauchen!!

Antwort von Engelchen46,

Du solltest es zumindest versuchen...viel Erfolg, vor allem für die Psyche und Gesundheit deiner Kinder.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community