Frage von Poppe007, 68

Alleiniges nutzungsrecht als Baulast im Grundbuch nachbar versucht mit Terror mir das nutzungsrecht zu verweigern ?

Hallo,

 ich habe das alleinige Nutzungsrecht auf der Südseite des Hauses meines Nachbarn, in ganzer Länge seines Grundstücks und in einer Breite von 90cm. Seit 6 Monaten, nachdem ich beim Anwalt War und dieser es meinem Nachbarn auch mitgeteilt hat, ist der Stress richtig im Gange. 

Er hat den Streifen um ca 30 cm in der Tiefe ausgehoben.Zeit gleich zog er einen Zaun und hat alles mit einem Band abgesperrt. 

Seit drei Tagen ist die Verbindungstür (die mein Nachbar ohne zu fragen, eingesetzt hat) zu seinem Grundstück offen und er stellt sich an die Tür um mit seinen Blicken Druck auszuüben. Die Tür steht Bis zu 10 Stunden offen.

Unser kleiner Hund ist heute auf sein Grundstück gelaufen, durch die besagte Tür und wurde geschlagen. Der kleine ist richtig eingeschüchtert. 

Vorhin kam dann der Satz:" muß du halt ein Zaun ziehen!"

Fakt ist, er verweigert mir die Nutzung des Streifens, was kann ich tun? 

Hat er das recht die ganze Zeit die Tür offen zu lassen? Er läuft ständig auf diesen 90cm Streifen in unserem Garten herum!

Privatsphäre ist so im eigenem Garten nicht mehr gegeben! 

Er will mit aller Macht, daß ich den Streifen eingrenze?

Antwort
von dehydriert, 56

Also erstmal einen Hund zuschlagen kann mann als tierquälerei bzw sachbescädigung (leider Gottes zählen Tiere als sache :/) anzeigen. 2 wenn er auf dein Grundstück geht kannst du ihn verweisen tut er dies nicht Polizei rufen. 3 er hat das Recht dazu die tür offen zu lassen da kannst du nichts tun. Und anzeigen wegen böse angucken geht auch nicht. Alles immer dokumentieren. Und anwalt beraten lassen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community