Frage von IrinaB84, 70

Alleinerziehender Vater des besten Freundes meines Sohnes... (Sehr langer Text, sorry im Voraus) jemand schonmal sowas ähnliches erlebt?

Fühlt sich für mich bedingt kompliziert an. Ich muss leider groß ausschweifen. Ich bin übrigens auch Alleinerziehende 2 fache Mama. Neues (2.Kl) Schuljahr hat begonnen und mein Sohn kam am ersten Schultag an, er habe einen Freund gefunden. Ich freute mich sehr für ihn weil er eher ein Einzelgänger ist. Eine Woche später zur einschulungsfeier der 1.kl haben wir Eltern uns dann bei unserer Elternarbeit kennengelernt. Da auch für seinen Sohn so eine Freundschaft das erste mal war (eher komplizierte Vergangenheit) haben wir uns sofort für kommendes WE verabredet um unsere Jungs zu unterstützen in ihrer Freundschaft. Die Kinder waren alle überglücklich und wir Eltern schwebten direkt mit Ihnen 😊😊😊... Wir haben uns auf Anhieb super verstanden. Auf freundschaftlicher Ebene! So war es mein Eindruck zumindest. Wir könnten über vieles miteinander reden. Irgendwann dann auch über private Angelegenheit ... Dazwischen stand ich ihm mit Rat und Tat zur Seite. Denn plötzlich die Vaterrolle zu übernehmen wo vorher weniger Kontakt herrschte (durch die Mutter) war schon etwas heftig. Ich sag mal so, ich hatte plötzlich "eine Zeitfamilie" 😄... Inzwischen hat sich eine echte Freundschaft entwickelt. Wir haben recht viel Zeit miteinander verbracht, immer schön zu fünft. Anziehung war von meiner Seite keine da. Und irgendwann fing er an mich zum Ausgehen einzuladen. Ich habe immer lachend abgelehnt und mir nichts weiter bei gedacht. Dennoch kamen dann solche Themen auf, von wegen welche Partner wir uns denn so vorstellen würden. Immer noch im freundschaftlichen Ton und locker. Wir haben uns noch mehr angefreundet. Er bringt mich wieder runter wenn ich fuchsig werde. Und so hatte ich den Anschein würden wir uns gegenseitig unterstützen. Immer auf sehr entspannter Ebene und immer noch ohne Anziehung. Immerhin ist er der Vater des besten Freundes meines Sohnes. Allein einen Gedanken an "uns" fand ich schon skurril. Jetzt aber... An Fasching waren wir natürlich zusammen unterwegs. Die Kids waren am Abend so übermüdet das ich sie eingeladen habe bei uns zu bleiben. Gesagt getan. Dann haben wir wie ein eingespieltes Team und langjähriges paar schon fast die drei ins Bett gebracht und hatten dann das erste mal Zeit für uns alleine. Also körperkontakt wie umarmen oder leicht berühren war vorher schon da. Hatte sich mit der Zeit entwickelt. Aber scheinbar bin ich da ziemlich naiv darüber hinweggegangen. An diesem Abend wars etwas knisternder. Ziemlich verwirrend. Und glaubt mir nicht nur ich war verwirrt. Wir haben noch über unsere Situation gewitzelt und über uns "wie in einem Groschenroman" gewitzelt. Das haben wir dann vielleicht ne Stunde überstanden und es passierte was wohl passieren musste bei der Hitze die wir ausgestrahlt haben. Wir haben miteinander geschlafen. Wir haben noch nicht darüber gesprochen. Es war mit nichten ein "Fehler" im Bezug auf das was wir vorher hatten. Aber es tat uns beiden einfach nur gut. PHU aber jetzt?

Antwort
von Beka71, 34

Hey Irina,

Echt coole Geschichte. Musste ein paarmal schmunzeln.

Warum?

Weil ich das irgendwoher kenne. Ich, alleinerziehender Vater eines Sohnes, und sie alleinerziehende Mutter von drei Kindern. 

Ihr ältester und meiner sind sehr gute Freunde und so haben auch wir uns kennengelernt. Ihre Kinder "lieben" mich und mein Sohn findet sie auch total klasse.

Sie ist eine richtig tolle Freundin. Ich kann mit ihr über alles reden. Und wirklich über ALLES. Auch treffen wir uns regelmäßig und unternehmen was mit den Kindern.

Das Thema Beziehung (weil natürlich die Kinder auch fragten) war auch schon auf dem Tisch. Aber wir verstehen uns soooo gut, dass ich (wir) diese tolle Freundschaft nicht auf's Spiel setzen wollen.

Ich denke aber auch, dass wir beide einfach keine Beziehung haben wollen.

Ich möchte dich mit meiner Antwort in deiner Entscheidungsfindung nicht beeinflussen. Ihr müsst selber wissen was ihr macht. Wenn ihr eigentlich Beziehungsmenschen seid, dann würde ich es doch miteinander versuchen. Was läge da näher? Zumal die Kinder sich verstehen. Das ist sehr sehr viel Wert. Meine letzte Beziehung ist genau daran gescheitert. 

Vor allem müsst ihr erst mal miteinander darüber reden. Ihr seid ja schon dreimal sieben alt. :-) 

Ich wünsche dir (euch) viel Glück bei der hoffentlich richtigen Entscheidung. 

LG 

Kommentar von IrinaB84 ,

😄😄 man ist halt doch nicht alleine auf der Welt mit Parallelen Geschichten...

Mir geht es eigentlich ja ganz gut ohne Beziehung, für ihn kann ich da aber tatsächlich nicht sprechen. 

Das aber beide Sehnsucht haben "anzukommen" ist unbestreitbar. Dieses Thema haben wir mal kurz angeschnitten aber nicht ernsthaft vertieft weil wir beide dadurch unseren Gedanken nachgegangen waren. Und bevor wir es wieder aufnehmen konnten wurden wir "gestört". 

meine Kinder mögen ihn und umgekehrt gibt's auch garkeine probleme 😊😊 ... Und anders rum ich mag seinen Sohn sehr gern, aber dieser hat so über die Maßen schlechte Erfahrung mit seiner Mutter das er sich etwas vor Frauen fürchtet. Ich "arbeite" schon lang daran, sein Vertrauen zu gewinnen und wir machen Fortschritte. 

Kommentar von Beka71 ,

Ich würde sagen, redet miteinander. Und dir will ich den Rat geben: Denk nicht soviel darüber nach. Wie es kommt so kommt es. :-)

Wenn du es nicht versuchst, dann bleibst du dein Leben lang alleine. Wenn nicht mit diesem Mann, mit welchem denn sonst? Wenn man sich soooo gut versteht.....

Kommentar von IrinaB84 ,

Ja auf das Gespräch läuft es hinaus... Alleinschuld Klarheit muss her. Und da ich alleine komplett in der Sackgasse stecke hoffe ich auf ein offenes Gespräch seiner seits... Brrr am besten so schnell wie möglich 😅😅😅

Kommentar von Beka71 ,

Dann hast du es hinter dir. :-)    Viel Glück. 

Antwort
von beangato, 46

Genisse es einfach. Kann sich ja vlt. zu einer Patchwork-Familie entwickeln.

Ihr seid beide frei - was soll Euch daran hindern?

Kommentar von IrinaB84 ,

Ich denke viel zu ängstlich über das was geschehen kann wenn es mit uns Eltern "schief" läuft. Unsere Kinder haben schon mehr Schicksalsschläge hinter sich als ich erwachsene Frau. 

Kommentar von beangato ,

Das wäre natürlich schade. Aber wenn Du es nicht probierst, wirst Du nie erfahren, ob es klappen könnte.

Ich war auch alleinerziehende Mutter von 3 Kindern. Meinen jetzigen Mann habe ich vor 27 Jahren kennengelernt, da waren die Kinder noch klein. Hab mich darauf eingelassen - und es hat geklappt.

Kommentar von IrinaB84 ,

Herzlichen Glückwunsch 😊 

Das ist etwas was mir schon lange fehlt. Der Glaube daran das es mal gut geht in Herzensangelegenheiten. 

Und die negative Befürchtungen überwiegen. Das ist schrecklich, weil ich nicht wirklich ernsthaft darüber nachdenken kann sondern gleich Vogel Strauß spiele. Und das schlimme daran ist... Mir ist das alles bewusst 😱😱 und ich komme dennoch nicht klar damit einmal einen positiven Gedanken zusende zu denken weil mein Herz/Kopf immer in Alarmbereitschaft steht

Kommentar von beangato ,

Schlaf mal ein paar Tage drüber. Du musst das ja nicht heute und jetzt entscheiden.

Hast Du keine Freundin, mit der Du mal reden kannst? Einfach nur reden, das kann enorm helfen.

Kommentar von IrinaB84 ,

Dennoch lässt es mir seither keine Ruhe wie, wo was, weiter etc.
zumal ich ihn wirklich sehr gerne habe. Und ich Steck in der Sackgasse mit meinen Gedanken 😅😅 und komme einfach nicht mehr weiter

Kommentar von beangato ,

Versuchs einfach.

Antwort
von IrinaB84, 17

Danke euch fürs lesen 😊 Und raten 😊👍... Zwar noch immer Sackgasse in meinem Kopf aber zumindest Klarheit zum Gespräch mit ihm. Und vielleicht über diese verrückte Situation 

Antwort
von abendleserin, 13

Abwarten, was sich noch ergibt. Die Zeit wird dir Klarheit verschaffen......auch ich lernte den Vater des Freundes meines Sohnes in der 3.Kl.....beide alleinerziehend, auch da war der Junge durch die Mutter eingeschüchtert und ängstlich und auch rebellierend......jedenfalls, trotz 3 Jahre Beziehung hat es zwischen uns nicht geklappt, obwohl die Kids bis zuletzt sich super verstanden haben. Probiere es doch mal mit ihm aus. Eure Kinder verstehen sich, akzeptieren euch, und du scheinst ihn sehr zu mögen :) Viel Glück!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community