Frage von kaufh, 41

Alleinerziehende Mutter Hartz-IV Bescheid ?

Hallo ich bin Alleinerziehende Mutter musste leider Hartz vier beantragen ich habe wirklich keine Ahnung davon bekomme mit meiner Tochter kindergeld und unterhaltsvorschuss vom Amt bekomm ich 882euro davon gehen 420 Euro für die Miete ab 70euro Strom und 50euro Heizkosten ich weiß echt nicht mehr wo vorne und hinten ist.Wer kennt sich damit aus und kann mir weiter helfen 

Antwort
von DerHans, 23

Wenn der Zuschlag für Alleinerziehende berücksichtigt wurde, sind die Zahlen realistisch.

da hilft es nur an der Ausgabenseite zu sparen.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz IV, 31

Und was ist die Frage die beantwortet werden soll ?

Kommentar von kaufh ,

Jetzt ist sie da

Kommentar von isomatte ,

Wenn deine Tochter noch keine 6 Jahre alt ist dann beträgt der Unterhaltsvorschuss derzeit 145 € und dazu kommt das Kindergeld von 190 €,ergibt ein anrechenbares Einkommen deines Kindes von 335 € !

Deine KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) beträgt 470 €,diese werden pro Kopf verteilt,es stehen also dir und deiner Tochter jeweils zumindest derzeit 235 € zu,derzeit deshalb,weil ich nicht weiß ob die KDU - für euch angemessen ist oder nicht,aber das sollte dir das Jobcenter dann schriftlich mitgeteilt haben,wenn sie nicht angemessen sein würde.

Dann zahlt das Jobcenter in der Regel nur noch 6 Monate die tatsächlichen KDU - weiter,du würdest dann schriftlich zur Kostensenkung aufgefordert,in dem Schreiben würde dir dann mitgeteilt wie lange diese unangemessenen Kosten noch übernommen werden und was dir das Jobcenter nach dieser Übergangszeit noch max. zahlen würde.

Du kannst dir dann überlegen ob du dir eine Zuzahlung aus deinem eigenen Geldern leisten kannst oder nicht,wenn nicht,dann müsstest du dir in dieser Zeit eine angemessene Wohnung suchen.

Das nur so nebenbei.

Also würde deine Tochter min. einen Bedarf von 237 € Regelsatz haben ( 0 - 5 und ab 6 - 13 derzeit 270 € ),dazu käme dann der Kopfanteil der KDU - von 235 €.

Sie hätte also einen Bedarf von min. 472 € pro Monat und Einkommen hätte sie 335 €,bliebe ein Bedarf von 137 € pro Monat.

Dir stünden derzeit 404 € Regelsatz zu + 145,44 € Alleinerziehenden Mehrbedarf,wenn deine Tochter unter 7 Jahre alt ist,dass sind 36 % deines Regelsatzes,ab 7 Jahren würden es dann für 1 Kind nur noch 12 % deines Regelsatzes sein.

Dazu käme dann dein Kopfanteil der KDU - von 235 €,macht also dann plus 549,44 €,gesamter Bedarf von dir 784,44 € pro Monat.

784,44 € + 137 € für deine Tochter = ca. 921,44 € Gesamtbedarf pro Monat.

Wenn nicht noch anrechenbares Einkommen dazu käme bzw.von diesem Betrag noch eine Rate für ein zinsloses Darlehen abgezogen wird.

So sieht es nämlich für mich aus,denn zieht man von den ca. 921,44 € deine 882 € ab,bleiben hier 39,44 €,ich nehme mal an das du ggf.nicht ganz 882 € bekommst,denn dann würde es mit den 10 % Tilgung von deinen 404 € Regelsatz bis auf 0,96 € passen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten