Alleinerziehende bei "neu" Anmeldung beim Jobcenter lange ohne Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn du nichts hast,also auf deutsch gesagt Mittellos bist,dann steht doch schon mal fest,dass du dem Grunde nach bedürftig bist,egal ob dir dann ggf.vorrangig dann ALG - 1 zusteht !

Dann muss das Jobcenter halt in Vorleistung gehen und dann bei der Agentur für Arbeit einen Antrag auf Erstattung stellen.

Du musst dem Jobcenter nur nachweisen das du Mittellos bist und schon einen Antrag auf ALG - 1 gestellt hast bzw. einen Termin bekommen hast.

Den Nachweis kannst du mit aktuellen Kontoauszügen erbringen,damit gehst du zum Jobcenter und bestehst auf eine Barauszahlung,weil du nachweislich Mittellos bist und lasse dich nicht auf Lebensmittelgutscheine ein.

Erstens kann man diese nicht überall einlösen und zweitens kann man damit nicht alles erwerben was man gerne möchte.

Am besten nimmst du dir einen guten Freund / Freundin als Beistand mit,dass steht dir zu,musst du dann ggf. nur sagen wenn man sie / ihn nicht am Gespräch teilnehmen lassen möchte,kann dir dann ggf. als Zeuge dienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klammsy
19.02.2016, 08:31

Danke für die Antwort!

Kontoauszüge von den letzten 6 Monaten hatte ich schon nach verlangen vor einer Woche dort angegeben. Aber in der Zeit, zumindest ca. 5 Monate davon, lebte ich ja von meinem Ex Freund?! 

Dennoch wurde mir gesagt das man mir nicht sagen könnte ob mir Jobcenter Geld zusteht da das Jobcenter der letzte Notnagel wäre......aber ich kann doch jetzt nicht weitere 3 wochen warten bis das Arbeitsamt sich geäußert hat zu dem Termin!?

0