Frage von radixactive, 84

Alleine ziehen - gut oder nicht?

Hallo, ich muss wegen meines Studiums in eine eigene Wohnung ziehen. Die Wohnung hab ich schon gefunden und der Mietvertrag steht. Jetzt fängt meine Mutter an, mir zu sagen, dass ich das nicht packen würde, weil ich "noch nicht weiß wie die Welt da draußen ist", was für mich natürlich völlig absurd klingt aber gut. Ihre Worte machen mir nun ein schlechtes Gewissen und auch etwas Angst. Ist das alleine wohnen denn so schlimm oder doch besser? (NEIN ich werde NICHT in eine WG ziehen oder sonst was sondern alleine wohnen) Wie schlagt ihr euch durch und habt ihr paar Tipps um das alles einfacher zu gestalten? Danke im Voraus :)

Antwort
von NoHumanBeing, 27

Nein, ist eigentlich kein bisschen schwierig, sofern Du es finanzieren kannst.

Die ersten Wochen kann es ein wenig "holperig" sein, weil man sich erstmal einrichten muss und sich daran gewöhnen muss, selbst einkaufen zu gehen, etc.

Man muss die Geschäfte in der Gegend ausfindig machen und herausfinden, wo man welche Artikel bekommt und wo es wie teuer oder wie günstig ist.

Aber schwierig ist es nicht.

Antwort
von Rockige, 13

"Mama, wenn ich es nicht probiere und aus meinen eigenen Erfahrungen lerne... wie soll ich denn reifen/ erwachsen werden/ selbständig werden?"

Antwort
von botanicus, 18

Du wirst es schaffen. Sicher wird mal etwas schief gehen, das ist normal. Daraus lernst Du, wie es richtig geht.

Man stirbt nicht daran, wenn man mal vergisst, das Geschirr zu spülen, die Waschmaschine wieder zu öffnen, Brot zu kaufen oder das Klo zu putzen.

Antwort
von Nube4618, 19

Eltern haben häufig Angst, wenn der Nachwuchs auszieht. Gerade für die Mutter zieht dadurch auch ein Teil ihrer bisherigen Aufgaben aus. Das ist verständlich. 

Früher oder später wirst du diesen Schritt sowieso machen, und später wird es auch nicht einfacher sein als jetzt. Die Welt "da draussen" ist dieselbe Welt, die du ja bereits kennst, es wird nichts dramatisches ändern. 

Antwort
von Peppie85, 8

deine mutter hat im wesentlichen recht. aber wenn du nicht raus gehst und dir die welt anschaust, wirst du nie verstehen wie sie funktioniert.

ich denke, du wirst noch genügend rückhalt von zuhause bekommen wenn mal probleme auftauchen...

und BITTE!  tu mir, dir und deinen eltern den gefallen und sage es ihnen wenn du in schwierigkeiten steckst. dann wird ein kleines problem auch nicht zwangsweise zur großen kathastrophe.

lg, Anna

Antwort
von MagicaIGirl, 15

Ich weiß zwar nicht, wie alt du bist, aber irgendwann ist immer das erste mal. Du brauchst keine Angst haben, das wird schon.

Antwort
von MindShift, 10

Keine Sorge, so schlimm ist das nicht. Und im Endeffekt wirst du wahrscheinlich froh darüber sein, dass du es getan hast ^^

Antwort
von Orchidee57, 12

Ja, erkläre deiner Mutter das jeder der geht  zurückkehren kann, der welcher bleibt ist oft sehr weit weg.....

Deine Mutter spürt das ihr Küken das Nest verlässt und das schmerzt!

Du schaffst das schon und es macht erwachsen! Wenn du Hilfe brauchst kennst du den Weg sie zu erhalten.....


Antwort
von gnarr, 15

das ist überhaupt nicht schwierig. sei froh, deine eigene wohnung zu haben. von einer wg würde ich immer abraten, das bringt irgendwann immer ärger, dein ein blödföhn ist immer in einer wg mit drinnen.

du brauchst dir kein schlechtes gewissen machen. frag deine mutter ob sie hilfe braucht und wenn nötig verschaff ihr eine trennungsgruppe^^ viel spaß auf dem weg in die selbständigkeit. mutti macht sich nur sorgen.

Antwort
von Jersinia, 15

Ich bin nach dem Abi auch in eine andere (Groß-)stadt alleine  in eine kleine Wohnung gezogen.

Das geht und lässt einen erwachsen werde. Ich habe es nie bereut.

Antwort
von marina2903, 8

natürlich ist es für jede mum schwer loszu lassen-war bei mir auch so, doch du bist auf den richtigen weg

Antwort
von Prommor1996, 8

Hey,

klingt als hat deine Mutter noch nicht losgelassen...

Zieh das alleine durch. Warum? Gerade weil "Du die Welt da draußen noch nicht kennst". Du musst später schließlich auch alleine Leben oder wird Mutti dir mit 50 noch die Wäsche waschen und den Papierkram erledigen? Das musst Du alles selbst Wuppen. 

Viele Grüße und viel Erfolg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community