Frage von Katyks, 145

Alleine Wohnen macht mich einsam?

Um mich kurz zu fassen: Ich wohne seit 6 Monaten alleine mit meiner Katze. Ab und zu ist meine Mutter bei mir und mir geht es gut, jemand der fragt was mit mir ist, ich weiß jemand ist mit mir in der Wohnung und ich kann auf jemandes zurück greifen. Wenn sie nicht da ist fühle ich mich einsam, als ob jeder glücklich zu Hause ist und ich die einzige bin die alleine zu Hause ist. Ich weiß das mein Vater und meine Mutter immer erreichbar für mich sind, eigentlich meine ganze Familie (wohnen auch in der Nähe). Doch das Gefühl alleine in dieser stillen Wohnung zu sein bedrückt mich und ich bin nur am Dauerweinen und ich kann es mir nicht erklären

Antwort
von elfriedeboe, 91

Ablenkung wäre gut, gehe ins Kino lade Freude ein und es braucht halt Zeit bist du dich ans alleine sein gewöhnst !

Antwort
von violatedsoul, 87

Hast du irgendwas zu tun, Hobbys, Arbeit, dass du nicht den ganzen Tag zuhause bist?

Kommentar von Katyks ,

Ich gehe 1x die Woche tanzen und haben einen Job mit Schichtarbeit

Kommentar von violatedsoul ,

Und was ist mit Freunden? Einem Partner?

Abends wäre es natürlich auch mal schön, wenn einer da ist, mit dem man reden kann. Tagsüber muss man sich halt irgendwie beschäftigen.

Versuche deine Wohnung nicht als Feind zu betrachten. Du bist selbstständig und offensichtlich erwachsen. Der Anfang ist immer schwer. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran und richtet sich ein, dass man sich auch mit sich alleine wohlfühlen kann.

Wenn deine Familie in der Nähe wohnt, könnt ihr euch ja auch gegenseitig besuchen.

Kommentar von nameistname ,

Vielleicht einen Partner kennenlernen? :)

Antwort
von Chenorm, 89

Aus eigenen Erfahrungen kann ich sagen das es relativ normal ist, wenn man eher ein introvertierter Mensch ist!

Ich bin mit 19 ausgezogen, hatte einen Job über eine Zeitarbeitsfirma und ... das war's auch schon.

Diese Phase zog sich über 2 Jahre hin.

Geändert hat sich alles erst als ich mit Ende 21 meine jetzige Ausbildung begonnen habe und Zuhause nur noch Zeit zum schlafen verbracht habe!
In der Berufsschule habe ich neue Freunde kennengelernt, mit denen ich mich um einiges besser verstehe als meine damaligen!

Mein Tipp: Es ist normal, dass du dich einsam fühlst.
- Suche eine Vollzeitbeschäftigung.
- Versuche darüber neue Kontakte zu knüpfen.
- Pflege alte Kontakte (falls du das noch willst)
- Und sieh deine Wohnung als Rückzugsort und nicht als Gefängnis wo nur du nicht glücklich bist :)

Toi Toi Toi :)

Antwort
von MancheAntwort, 88

du bist zu früh ausgezogen, denn du hängst noch zu sehr an deiner Familie !

Vielleicht solltest du mal drüber nachdenken, es rückgängig zu machen ??? !!

Kommentar von Katyks ,

Mein Vater wohnt alleine und meine Mutter in Spanien. Das geht leider schlecht :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten