Alleine sein - normal?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist durchsus normal, wenn man nicht immer in einer Gruppe sein will. Es gibt ja auch einen Unterschied zwischen allein sein und einsam sein. Jeder Mensch hat Phasen, in denen er einfach "sich selbst genug" ist.

Juhu, es gibt Schokolade! Bloß einer in der Gruppe hätte lieber Gummibärchen. Was ist daran nicht normal? Wir sind nun einmal aslle Verschieden, und unsere Vorlieben und Abneigungen eben auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist grundsätzlich normal wenn man gerne mal alleine ist. Jeder Mensch ist halt einzigartig manche wollen ständig jemanden um sich haben, manche sind am liebsten die meisste Zeit allein.
Und wennn ich spazieren gehe will ich auch niemanden treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin eher auch so wie du...ich finde es schlimm, dass ganz viele nichts mit sich selber anfangen können und immer mit / bei anderen sein müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das durchaus verständlich und nicht krank. Es gibt viele Leute, die lieber alleine sind und ihre Ruhe haben, als unter Leuten zu sein! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht mir oft auch so.Einige von meinen Freunden gehen jeden Tag weg und sagen, dass sie es nicht könnten, mal den ganzen Tag alleine, zu Hause rumzusitzen.Bei mir ist es es aber auch so, dass ich nicht immer weg kann. Ich liebe es oft alleine zu sein und einfach nur Dinge ohne sie zu tun, wie im Wald spazieren zu gehen, weil das extrem beruhigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?