Frage von AlinasParadise, 33

Alleine, niemand zum reden und Probleme :(?

Hey! :| Ich bin Alina, 14 Jahre alt und habe bis zum jetztigen Zeitpunkt ein ziemlich normales Leben gehabt. Das sich das jetzt ändert hätt' ich nie gedacht, und natürlich auch nicht gehofft. Meine Kindheit war nicht grad die beste. Ich hatte einmal ein echt krasses down. Mit 8. Danach war mein Leben ganz normal.

Aber aus irgendeinem Grund haben mich aufeinmal meine besten Freunde verraten. Klar sagt man jz das ist bei jedem. Mit mir wird nichtmehr geredet. Obwohl ich mich nicht anders benommen habe. Meine beste Freundin, hat das schlimmste gemacht was eine Freundin für mich tun kann. Und das ganze auf Klassenfahrt.

Ich habe früher viele Komplimente auf mein Selbstbewusstsein bekommen, da ich ein echt Selbstbewusstes Kind war. Doch jetzt hab ich seitdem alle weg sind keines mehr.

Ich hab mich nach meiner downphase mit 8 so gefreut das alles vorbei war. Doch ich bin seit knapp einem halben Jahr nur noch alleine. Jetzt sind Ferien und ich mach nichts mit Freunden, da ich einfach keine habe. Ich versuche mich echt anzufreunden, aber es will irgendwie niemand so richtig. Ich habs echt überall versucht.

Ich kann mit niemanden reden. Klar sind meine Eltern da. Aber das ist deren Meinung. Manchmal will man auch andere meinungen hören.

Äußerlich seh ich gleich aus wie mit vorher. Auch wenn ich denke das es keine große Rolle spielt. Was soll ich denn tun? :/

Antwort
von Tasha, 6

An deiner Stelle würde ich Alternativen suchen.

Es gibt noch andere Leute als deine "Ex-Freunde"!

Reden: Melde dich in Foren an, auch Foren zum Thema Psychotherapie und Mobbing, und schreibe über deine Probleme. Vielleicht erhältst du von Leuten mit ähnlichen Problemen gute Tipps!

Besuche Kurse, Veranstaltungen, Vereine, in denen du andere Gleichaltrige kennenlernen kannst! Dann habt ihr gleich ein Thema. Versuche nicht krampfhaft, Freunde zu finden = anderen zu gefallen, das fällt meist als künstlich auf. Du willst auch keine Freunde, für die du dich immer verstellen musst!

Magst du schreiben (Geschichten, Tagebuch, Blog etc.)? Auch das kann gegen die Einsamkeit helfen und sogar produktiv sein, wenn irgendwann ein Buch daraus werden sollte oder ein Blogprojekt, also ein Projekt, das dir eine Aufgabe gibt, an der du arbeiten musst.

Hättest du Hobbys/ Interessen, die man auch alleine ausüben kann oder sogar muss, bei denen andere störend wären? Dann widme dich doch jetzt erst mal denen.

Kannst du alte Freunde aus früheren Schulen oder Wohnorten wieder kontaktieren? Vielleicht könntest du ja mit denen mal telefonieren oder dich einer gemeinsamen Aktivität treffen.

Vielleicht möchtest du die Zeit alleine auch nutzen, um etwas zu tun/ zu lernen, das du schon lange tun wolltest/ ausprobieren wolltest, das man aber eher alleine macht (programmieren, fotografieren, zeichnen etc.)?

Mir persönlich wäre es lieber, alleine zu sein als mit Leuten zusammen, an die ich mich anpassen muss, bei denen ich immer Angst haben muss, was sie insgeheim über mich denken oder dass sie mich insgeheim ablehnen. Das wäre mir zu stressig. Ich war mal in einer Mobbingsituation und ich konnte mich absolut nicht so weit verstellen, dass ich akzeptiert worden wäre (das hätte bedeutet, die meisten meiner Interessen zu verleugnen). Ich habe dann den Mittelweg genommen, mich in der Schule weitgehend verstellt und war zu Hause so k.o.,  dass ich oft den ganzen Nachmittag geschlafen habe. Wenn ich diese Leute in meiner Freizeit nicht sehen musste, war ich froh! Von daher würde ich dir wirklich raten, dich nicht krampfhaft für sogenannte Freunde zu verstellen - wenn das nötig ist, sind es keine echten Freunde!

Bedenke, wie viele Menschen es in deiner Umgebung gibt - z.B. Einwohner in deinem Wohnort, Schüler an deiner Schule usw. Deine Freunde sind nur wenige davon! Viele Gleichaltrige in deiner Umgebung kennst du noch gar nicht, vielleicht sind welche darunter, mit denen du dich super verstehen würdest, ohne dich dafür anstrengen zu müssen! Oft findet man diese Leute aber nur, wenn man selbst entspannt ist, denn dann kann man man selbst sein und hat den Kopf frei, um auch mal spontan etwas Lustiges, Interessantes etc. zu sagen, statt immer nachdenken zu müssen, was jetzt am besten passen/ ankommen würde!

Antwort
von AriZona04, 13

Da ich nicht weiß, was vorgefallen war - und Du MUSST es hier auch nicht schreiben! - kann ich Dir schlecht etwas raten. Du brauchst professionelle Hilfe. Jemand, dem Du Dich anvertrauen kannst und der Dir guten Rat gibt, wie Du Dich in Zukunft verhalten kannst. Hast Du etwas angestellt, worüber Deine Freund jetzt sauer sind? Das musst Du hier niemandem erzählen! Aber genau DA fängt es an, dass Du Dein Leben wieder aufnimmst und das Vertrauen Deiner Freunde zurück bekommst. Vertrau Dich jemandem vom Jugendamt an, würde ich vorschlagen.

Antwort
von prinzessin8410, 12

So eine Zeit ohne Freunde ist hart. Aber du bist bestimmt ein tolles Mädchen, du musst einfach versuchen auf andere Menschen zu zugehen und neue Freunde zu finden auch wenn es nicht leicht ist. Ich wünsche dir viel Glück dabei!

Antwort
von AssassineConno2, 4

Also wenn du wen nur zum reden und für Meinungen brauchst: ich bin da :) Habe aktuell echt viel Zeit und nichts zu tun also Viiiiiel Zeit zum schreiben ^^

Antwort
von TekkenFreak1312, 5

Hey ich bin 15 und weiss das diese "Menschenfreunde" nicht die besten sind. Ich kenne jemanden der ist unser aller bester Freund. Er hat sein Leben für uns geopfert. Und daher iat er mein bester Freund. Was hat ein Mensch schin für dein Leben getan? Deine Vater deine Mutter usw. Okay. Und wer für dein Ewiges Leben? Das war Jesus! Ich will dir nicht blöd rüber kommen mit Religion oderso. Habe damit nichts zu tun.
Wenn du willst gebe ich dir meine Nummer und wir schreiben ein bisschen. ^^

Wenn du mehr wissen willst, ich bin da. ;)

Du denkst bestimmt ich bin crazy oderso, aber hoffe du kannst mich wenigstens bisschen verstehen.

Alles Gute noch und Gott segne dich. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten