Frage von alexkoe123, 78

Alleine Motorrad fahren als Anfänger?

Hallo, ich würde gerne mit 16 den A1 Führerschein machen. Von meinen Eltern aus ist das auch in Ordnung. Allerdings würde mir mein Vater, welcher auch selber Motorrad fährt, es nicht empfehlen, da keiner meiner Freunde Motorrad fährt. Er findet das es alleine nicht so viel Spaß macht, als wenn man in einer Gruppe fährt. Was denkt ihr? Macht Motorradfahren auch alleine Spaß oder ist es in einer Gruppe besser?

Antwort
von RheumaBaer, 34

Ich bin eigentlich immer allein gefahren,klingt albern,hat aber auch bißchen was Westernartiges,Du auf Deinem Stahlross im Sonnenuntergang..haha! :) Aber ehrlich,Gruppenfahren benötigt Aufmerksamkeit,viele machen den Fehler,daß die "beste Maschine" vorne fährt,der überholt dann,Gruppe will zusammenbleiben,und oft sitzt beim letzten aus der Gruppe dann schon beim Überholen der Sensenmann auf dem Soziussitz,weil der Gegenverkehr schon mit Lichthupe ballert..!! Erstmal allein,und dann sehen,ob Du eine Gruppe findest,die Deine Interessen teilt. Ich fand Alleinsein nie schöner als auf einer schönen Tour.. :)

Antwort
von Aredhel, 23

Mir macht es allein viel mehr Spaß  und ich bin auch Anfängerin. Ich kann fahren, wohin ich möchte, wann ich möchte und wie schnell ich möchte. Ich habe beim fahren einfach gerne meine Ruhe und mich nervt es eher, wenn noch jemand mitfährt.

Wenn du aber lieber in Gruppen fährst, findest du sicherlich schnell Anschluss. Es gibt auch diverse Facebook-Gruppen, bei denen man Mitfahrer suchen kann. Achte aber darauf, dass du dich nicht von fortgeschrittenen Mitfahrern zu einer Fahrweise verleiten lässt, bei der du dich nicht wohlfühlst und die nicht deinem Können entspricht.

Antwort
von ApriliaRx, 14

Meiner Meinung nach macht Moped fahren alleine auch Spaß. Aber mach dir mal noch All zu viele Sorgen darüber...Ich hab allein durchs Moped fahren schon viele Menschen kennen gelernt, Motorrad fahren verbindet.

Antwort
von annokrat, 7

das ist blödsinn. im gegenteil, man kann im prinzip nur allein vernünftig motorradfahren. benötigt jemand eine gruppe zum fahren, dann ist das in aller regel eine art ersatzbefriedigung, weil der betreffende motorradfahrer beim fahren langeweile empfindet und deshalb das gruppenerlebnis als ersatzspass sucht.

unabhängig davon kannst du als einzelner motorradfahrer durchaus kumpels finden, mit denen du zusammen fahrspass erleben kannst. diese findest du in der regel nicht in deinem direkten gewachsenen freundesumfeld, sonder auf der freien strecke. es ist nicht einfach 2 motorradfahrer unter einen hut zu bringen, weil sich die fahrstärken zu häufig stark unterscheiden. mitfahrer mit ähnlicher fahrstärke findest du am besten unter anderen motorradfahrern, die du z.b. an üblichen treffs triffst.

ich vermeide es seit ca. 1982 in gruppe zu fahren. allerdings gibt es einige, mit denen ich von zeit zu zeit im schwarzwald strecken gemeinsam fahre. das können dann bis zu 8 motorräder sein. wir kennen uns nur über das fahren und wissen, dass wir ähnliche fahrstärke und motorradleistung zur verfügung haben. ansonsten pflegen wir keine weiteren engeren kontakte.

annokrat

Antwort
von xdmartinhi, 28

Hängt von dir ab

Ich empfehle dir fahr zuerst mal langsam paar Testrunden mit deinem Vater z.b. und wenn du sicheres Gefühl hast alleine.

Und mir macht beides Spaß hängt vom wetter ab

Antwort
von Peter501, 22

Natürlich macht es in der Gruppe viel mehr Spass.Aber erstmal muss man die Voraussetzungen schaffen um in den Genuß zu kommen.Deshalb solltest du den Führerschein ruhig machen.Gleichgesinnte findest du später garantiert.

Erstmal den Führerschein machen.Ein eigenes geeignetes Motorrad zulegen und etwas Fahrpraxis aneignen damit sich die anfängliche Unsicherheit legt.Dein Vater kann dir dabei von unschätzbarem Wert sein wenn er dich dabei etwas unterstützt.

Antwort
von derhandkuss, 19

Ich habe seinerzeit meinen Motorrad-Führerschein deshalb gemacht, weil ich aus Kostengründen viel mit dem Zweirad zur Arbeit gefahren bin (ist billiger). In meiner Freizeit bin ich etliche Jahre immer alleine gefahren. Man muss erst einmal die passende Gruppe von Fahrern finden, in der man gut hinein passt. Mittlerweile habe ich mich bereits seit mehreren Jahren einer Gruppe angeschlossen - und die Erfahrung gemacht, dass Du bei gemeinsamen Ausfahrten nie alle unter einen Hut bekommst. Die einen wollen am Wochenende nur ganztägige Touren über mindestens 300 km machen, die anderen nur vormittags / nachmittags kurze Touren machen etc. Du musst hier also erst einmal eine passende Gruppe für gemeinsame Ausfahrten finden.

Kommentar von YankoCBR ,

das Motorrad fahren billiger ist als Auto fahren mag ich jetzt mal anzweifeln :D so viel Verschleiß wie nen Motorrad hat nen Auto nämlich nicht.

Kommentar von derhandkuss ,

Die Kostenfrage darfst Du gerne anzweifeln. Nach über 30 Jahren Fahrten sowohl mit eigenem Motorrad als auch mit eigenem PKW habe ich das Rechnen sehr wohl gelernt.

Kommentar von Gaskutscher ,

Es geht hier um eine 125er. Die ist günstiger als ein PKW (zumal er mit 16 keinen PKW führen darf).

Bei einer R1 sieht's ein wenig anders aus. ;)

Kommentar von derhandkuss ,

So sieht's aus.

Antwort
von holgerholger, 7

Für mich war das damals ein fotbewegungsmittel, um von A nach B zu kommen. Mit 16 hast Du ja nicht so die Auswahl.

Ansonsten macht Motorradfahren einfach Spaß, ob mit oder ohne Freunde.

Expertenantwort
von Gaskutscher, Community-Experte für Motorrad, 7

Gruppen werden sich automatisch finden. Vertrau mir. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community