Frage von LilliSun, 48

alleine Leben (minderjährig)..?

Hello :)

kurz und knapp...ich bin 16 Jahre alt und möchte gerne von Zuhause ausziehen weil ein friedliches Zusammenleben mit meiner Mutter seit längerem nicht mehr möglich ist. Jedoch haben mir meine Eltern gesagt das sie das nicht genehmigen. Gibt es einen Weg um die Einverständnis drum rumzukommen ? Ich fange in 2 Wochen an fest zu arbeiten und würde das mit einer Wohnung (WG) finanzieren können ich habe mir das alles schon genau geplant (Miete, Strom, Versorgung etc.) und gehe mit sowas nicht so leichtfertig um, ich meine es also ernst! Ja meine Frage also, gibt es einen Weg ohne Einverständnis auszuziehen ?

Ich danke für jede hilfreiche Antwort ! :)

Antwort
von NanuNana98, 23

Hallo,

wenn deine Eltern dir das nicht erlauben, kannst du das nur über das Jugendamt klären. Aber dann sollten es wirklich triftige Gründe für dein ausziehen geben.  (Fast) Jeder Jugendliche in der Pubertät hat Stress mit seinen Eltern. Also wenn es nur daran liegt....

Warum erlaubt es dir deine Mutter nicht? Gibt es dafür einen bestimmten Grund?

Was meinst du denn mit richtig arbeiten? Musst du mit 16 Jahren nicht erstmal eine Ausbildung machen?

Und du bist sicher das du das alles schaffst? Finanziell und auch alles andere? Eine Wohnung ist eine Menge Arbeit.

LG Nana

Kommentar von LilliSun ,

Danke für die Antwort ! :) Ja dann werde ich mich mal dort melden.

Meine Eltern erlauben es mir beide nicht. Sie sind geschieden haben aber beide noch das Sorgerecht und Aufenthaltbestimmungsrecht für mich das ist mir klar. Mein Vater macht es nicht weil er für mich nicht Bürgen möchte. Sprich, meine Miete bezahlen wenn ich es nicht kann. Und meine Mutter sieht in mir nur eine weitere Geldquelle deshalb müsste ich bei ihr bleiben.

Ja ich fange eine Ausbildung an aber ich habe trotzdem jeden Monat das selbe Einkommen. Ich weiß dass das viel viel Arbeit ist aber ich bin mit 16 reifer als andere in meinem Alter und bin nicht so naiv und sage "Ach naja irgendwie bekomme ich das schon hin ". Ich möchte das auch alles selber zahlen und möchte überhaupt nicht das meine Eltern Bürgen müssen oder so etwas.

Kommentar von NanuNana98 ,

Ja ich kann das alles ganz gut verstehen. Ich selbst bin 17 und bin auch mit 17 ausgezogen. (Einen Monat nach dem ich 17 geworden bin, bin zurzeit übrigens auch Azubi)

Wo wohnst du denn? Also Bundesland oder Stadt? Normalerweise brauchst du definitiv einen Bürgen. Egal ob du willst, dass deine Eltern Bürgen oder nicht. Ohne Bürger bekommst du zu 99% keine Wohnung. Niemand bzw kaum jemand vermietet eine Wohnung an einen Azubi ohne Absicherung. Die Bürgen müssen aber nicht deine Eltern sein. In meinem Fall ist es zum Beispiel meine Oma. Es können auch andere Verwandte oder Freunde oder sowas sein.

Hast du wenn du eine Ausbildung beginnst schonmal BAB beantragt? Kriegt man meistens nicht soooo viel, aber es ist aufjedenfall eine finanzielle Hilfe. Wenn du Fragen dazu hast, frag gerne. Kriege das selber und kenne mich deshalb ein bisschen aus.

Wenn du das alles über das Jugendamt laufen lässt, sei dir aber bewusst, dass das ganz schön Stress mit deinen Eltern auslösen wird.

Übrigens: sollte dein Ausbildungsbetrieb/Berufsschule sehr weit weg sein, kann das evtl auch eine Begründung für einen Auszug sein.

Wenn dein Vater nur nicht will das du Ausziehst, weil er nicht Bürger will schlag doch mal folgendes vor: die Bürgschaftssumme darf maximal 3 Nettokaltmieten betragen, spare die zusammen und hinterlege sie auf ein Konto oder bei ihm. So dass er nicht in die eigene Tasche greifen muss, wenn er Bürgen muss.

Das deine Mutter dich als Einnahmequelle sieht finde ich einfach nur geschmacklos... Wegen dem Kindergeld oder auch Harz 4?

Falls du noch Fragen hast, antworte ich gern.

Liebe Grüße Nana

Antwort
von poppysunshine99, 24

Da du noch nicht volljährig bist, haben deine Erziehungsberechtigten zu entscheiden, ob du ausziehen darfst oder nicht.

Kopf hoch, die zwei Jahre schaffst du!

Kommentar von LilliSun ,

Danke, endlich mal eine ordentliche Antwort :)

Es ist nicht nur das was weswegen ich gerne raus möchte aber das steht auf einem anderen Blatt. Trotzdem DANKE! :)

Kommentar von poppysunshine99 ,

Ich wünsche dir viel Glück. Vielleicht schaffst du es ja doch noch sie irgendwie zu übereden. Zum Beispiel kannst du sagen, dass sie sich so nicht mehr um dich und deine Sachen kümmern müssen und mehr Zeit für sich haben. Liebe Grüße :)

Antwort
von christiankuhn, 34

Ohne einen Erwachsenen wirst du nicht alleine leben können, Verträge (in dem Fall Mietvertrag) darf man erst ab 18 abschließen und ich kann mir nicht vorstellen dass jemand einer 16 jährigen ohne festes und regelmäßiges Einkommen eine Wohnung vermietet, da gehört mehr dazu als Abstauben, kochen und sowas

Antwort
von Graufrau13, 32

#Ab18gehtAlles

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten