Frage von 0und1, 14

Alleine in eine andere stadt?

Ich bin derzeit 28 jahre jung und wohne wieder bei meinen eltern nachdem bei mir eine stoffwechselstörung festgestellt wurde. Ich kann mir in der nähe leider keine vernünftige wohnung mehr leisten, da die Kaltmiete vom AA zu niedrig ist.

Hat jemand selber diesen schritt gewagt ? Ich habe derzeit so viele sorgen und bedenken, was wenn ich in die falsche Nachbarschaft ziehe, oder dort plötzlich Probleme bekomme, passiert ja häufiger unter jugendlichen, und dann hilft mir keiner. ? Da ich aufs Arbeitsamt angewiesen bin, kann es lange dauern eine neue wohnung zu finden.

P.s Kennt jemand von euch eine schöne ruhige Stadt oder nachbarschaft in der man Günstig wohnen kann ?

Ich will dort am liebsten für mich alleine bleiben, vielleicht eine Rentersiedlung oder so, also eher wenige jugendliche :D

Eigentlich will ich nur in ruhe vor mich hin leben.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von abibremer, 14

Sich ALLEIN irgendwo "durchbeissen" zu müssen halte ICH für die BESTE "Schule für`s Leben: Tu, was du für richtig hältst und lasse dich nicht entmutigen, wenn es nicht gleich so klappt, wie du es dir vorgestellt hast. Mut und Zuversicht helfen SEHR, wenn es mal irgendwo "klemmt".

Antwort
von horizonld97, 11

Schwäbische Gebiet. So Nähe biberach/ sigmaringen , in irgendeinem Dorf.

Antwort
von kokomi, 11

waswillst du arbeiten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten