Alleine durch Neuseeland mit dem Auto?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Willst Du ein Jahr reisen oder willst Du work & travel machen? Bei dem Kauf von gebrauchten Fahrzeugen sollte man etwas Kenntnis von der Technik  haben, sonst hat man schnell eine Schrottlaube an der Backe und das Geld ist weg. Die Tipps von Lenn14 sind sehr gut. Wenn Du nur reisen willst, empfiehlt sich ein Camper. Bei w&t passt ein Kombi oder "normaler" Pkw mit Zelt oder wenn man für einen vernünftigen Preis einen Van bekommt auch ein Van. Aber man sollte nicht übersehen, dass dort die gebrauchten Fahrzeuge nicht unbedingt immer einen besonders guten Pflegezustand haben. Alternativ wäre auch das Busangebot zu erwähnen. www.neuseeland.reisebine.de/reisen/busfahren/intercity Das erspart den Kauf eines Fahrzeugs. http://nz-backpacker.net/Bus.htm Man kann als Backpacker auch in Hostels übernachten oder wenn man jobbt, wird auch manchmal Loggie angeboten bzw. zur Verfügung gestellt. Schau doch mal nach Bloggs von Leuten, die gerade in dieser Form in NZ unterwegs sind. Deine Idee finde ich prima und wünsche Dir Viel Spaß und eine schöne Zeit bei den Kiwis. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss nicht umbedingt ein Van sein. Wenn du länger als 3 Monate bleiben möchtest, empfehle ich dir einen eigenen Wagen zu kaufen. Es lohnt sich wirklich! Du siehst die schönsten Orte und kannst überall hin ohne irgendwelche Touren buchen zu müssen. Ist viel einfacher mit dem eigenen Auto zu reisen als mit Bus oder sonstigem. Falls du mehr erfahren willst, kannst du dir gerne mein aktuelles Buch anschauen: http://www.autokaufen-australien.de

Beste Güße,

Didi

P.S. Falls du noch fragen hast kannst mir auch gerne eine pn schicken ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst Du denn, das Du mit dem Verkehr klar kommst? In Neuseeland wird auf der für uns "falschen" Seite gefahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TiziAuer
15.02.2016, 17:54

Ich denke/hoffe nach einer gewissen Zeit hat man das raus

0
Kommentar von Lachlan
16.02.2016, 21:24

Geisterstunde, schon mal daran gedacht, dass man ja auch auf der "falschen" Seite sitzt und lenkt. Das relativiert wieder alles. Größere Schwierigkeiten machen eigentlich eher der Blinker und der Scheibenwischer, denn die sind auch seitenverkehrt. Aber nach dem zweiten Fehlgriff hat man auch da den Bogen raus. :) Der Linksverkehr an sich ist nur in den ersten Minuten ungewohnt, dann ist alles easy. Du hast anscheinend keine Erfahrung damit. Dann sollte man sich eigentlich besser raushalten und lieber keinen Kommentar abgeben als solch sinnfreien Stuss.

0

Bin gerade in nz. Sehe hier tausend Leute die mit van rumfahren. Ich selber habe einen Pkw und dazu ein Zelt. 

Ich kann es nur empfehlen weil man spart dadurch unterkunftskosten und kommt an die entlegenen orte. Zudem hat man immer einen platz um sein zeug zu lagern.

natürlich ist der Kauf teuer und du brauchst min. 2000 Euro um einen zu kaufen.

Risiko ist auch dass du einen schrotthaufen kaufst der nach 1 tag kaputt ist.

alternative zum van wäre ein Kombi wo man die rückbänke umklappen und ne Matratze reinpackt. Kostet weniger als ein van.

kannst mich gerne noch mehr fragen

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung