allein in jesus ist gott gegenwärtig- was bedeutet das?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Gott hat sich uns in Jesus Christus gezeigt. Denn Jesus und Gott kann man nicht trennen, wir glauben an den einen Gott, den Vater und Sohn und Heiliger Geist. Er nimmt quasi nur immer verschiedene Funktionen ein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerBuddha
20.02.2016, 18:47

genau, gott hat sich als das in jesus gezeigt, was er wirklich ist..............ein monster und verbrecher..............und wahrscheinlich hat gott durch jesus dann seine eigenen worte gesagt:

ich bin nicht gekommen um frieden zu bringen sondern das schwert und die zwietracht............und wenn man den gott im alten testament ansieht, ja dann nimmt er wirkolich verschiedene funktionen an, nämlich vor allem die des teufels...............so wird er nämlich beschrieben......................:)

0

Allein bedeutet ja das wir alle eins sind. Und Gott ist in Jesus vollkommen gegenwärtig weil Jesus sein Herz für ihn geöffnet hat, so wurde er ein zeichen dafür das diese gewaltige kraft exestiert. Gott ist auch in uns gegenwärtig so wie auch Jesus nur sind wir uns dessen nicht bewusst. Doch wen man die richtige Wahrnehmung wählt und ihm alle Türen öffnet werden wir sehen das sich alles ändert und wir allein durch unser dasein wirken.

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke man kann es so verstehen, dass Gott sich durch Jesus "zu erkennen" gibt, also dass die Existenz Gottes durch Jesus bewiesen werden kann bzw. Dass Jesus für gläubige ein Zeichen von Gottes Anwesenheit ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein typischer Ausspruch eines Gläubigen, der glaubt, die absolute Wahrheit zu kennen und alle anderen irren.

Man könnte es auch so formulieren: die einzige wahre Religion ist das Christentum. Nur im Christentum kann man Gott finden. Alle anderen haben keine Chance, mit Gott Kontakt aufzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Toll dass du dich für dieses Thema interessierst. 

Bonhoeffer, da hast du dir aber gleich einen schweren Brocken ausgesucht.

Wenn ich dich wäre, würde ich mit der Bibel anfangen. Und zwar mit dem Neuen Testament. Lies einfach zuerst die Evangelien, zum Beispiel das von Lukas und danach die Apostelgeschichte. 

Das wird dir eine gute Grundlage geben. Bücher von Bonhoeffer sind ja nicht unbedingt leichte Kost wenn man kein Vorwissen hat.

Wirklich angenehm zu lesen wäre 'Jesus unser Schicksal' von Pfarrer Wilhelm Busch. http://www.soulsaver.de/glaube/jesus-unser-schicksal/

Zum besseren Verständnis von schwierigen Zitaten hilft es, wenn man es im Zusammenhang liest. Ich hab's auf die Schnelle nicht gefunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es bedeutet, dass gläubige mit dieser aussage beweisen, dass gott nicht das ist was sie immer behaupten, denn die komplette lebensgeschichte zeigt einen jesus, der ein terrorist war, anfüher einer weltuntergangssekte, der viele frauen in seinem umfeld hatte, sogar beschrieb wie er sie auf den mund küsste und der selbst gesagt hatte, dass er nicht gekommen ist um frieden zu bringen sondern das schwert und die zwietracht...............wenn gott also in jesus sein wahres "ich" zeigt, bedeutet es dann folgendes:

in verbindnung mit den beschreibungen des gottes im alten testament schliesst sich dann der kreis wieder..........man betet den teufel selbst an.........oder alles sind eben nur märchen und nicht real..........könnt ihr euch selbst aussuchen...........:)

das problem bei jesus ist, dass 1. alle dinge über ihn ERST 40 jahre NACH seinem tod von seinen fanatikern aufgeschrieben wurden und 2. dass viele dinge verschwiegen wurden, man nahm sie nicht mit ins märchenbuch auf, weil er ja ein sohn gottes sein soll und deshalb kann es auch nicht sein, dass er eben ein radikaler terrorist war der tagtäglich den weltuntergang verkündete............es darf natürlich auch nicht sein, dass er was mit frauen zu tun hatte...........und natürlich musste er als gottes sohn ja auch viele kleine schöne wunder vollbringen...........lol..............:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akascha7
20.02.2016, 19:28

Es geht ja bei dieser Geschichte um das man nicht urteilt egal was jemand tut. Es geht darum das man nicht asketisch oder irgendwie besonders leben muss damit man zu "Gott" kommt. Er ist immerdar und allgegenwärtig . Die Bieber ist sehr verfälscht da geb ich dir recht doch muss man sie nur richtig lesen. Und der Teufel war ja der lichtbringer für uns und ist genauso in jedem und allem enthalten. ;)

0

JESUS IST NICHT GOTT SONDERN EIN PROPHET, die bibel ist verfälscht, die Menschen haben die Religion verändert.  Deswegen wurde Mohammed als letzter prophet entsandt und er sagte das Jesus ein Prophet ist. Jesus und Mohammed sind Diener und gesandte Gottes die nur den einen Gott gedient haben, die anderen 124000 wie Adam,Daniel,Ismail,Abraham,Moses alle waren Propheten   und Jesus war auch nur ein Prohet.  Und wer meint das Mohammed kein prophet ist wie die Juden und Christen es so sagen, er ist ungläubig und kommt für ewig in die Hölle.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses bedeutet, daß Bonhoeffer irrt und er hier nur einen frommen Spruch losgelassen hat, den du nicht hinterfragen brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?