Frage von Ericakvam, 71

alle tumblr menschen werden depressiv?

irgendwie finde ich, dass alle die tumblr haben depressiv werden oder es schon sind. Menschen die ich persönliche kenne, die tumblr haben sind alle depri, ritzen sich, haben selbstmitleid und wollen auch noch Aufmerksamkeit, weil sie psychisch gestört sind. einfach krank solche menschen. liegt das echt an diesem sozialen Netzwerk?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von EinNarr, 42

Die reine Anmeldung und die Nutzung von Tumblr machen niemanden depressiv.

Tumblr ist eine vielfältige Plattform und dort findet sich weitaus mehr, als nur die "Depri-Blogs". Es gibt eigentlich zu jedem Thema eine Vielzahl von Blogs - Tagebücher, Politik, Kunst, Serien, Gedichte et cetera. Es gibt nahezu nichts, was sich auf Tumblr nicht findet.

Tumblr wird allerdings auch oft genutzt von Menschen mit psychischen Problemen. Manchmal ist es ein Ventil, manchmal eine Möglichkeit sich selbst auszudrücken oder mit anderen in Kontakt zu treten. Diese Blog machen allerdings nur einen kleinen Teil von Tumblr aus. 

"[...] haben selbstmitleid und wollen auch noch Aufmerksamkeit, weil sie psychisch gestört sind."

Selbstmitleid ist eine normale Reaktion und jeder gerät in seinem Leben mal in die Situation, Selbstmitleid zu empfinden. Es ist nicht verwerflich sich schlecht zu fühlen und sich dabei nicht permanent positiv und aufbauend zuzureden. Mit der Aufmerksamkeit verhält es sich genauso.

Jeder möchte Aufmerksamkeit und möchte auch gehört werden - insbesondere wenn es einem schlecht geht. Niemand möchte in einer Situation der Hilflosigkeit übergangen und ignoriert werden. Sich Aufmerksamkeit und ein offenes Ohr zu wünschen ist vieles aber nicht "einfach krank". Versetze dich einfach in die Lage, dass es dir mal schlecht geht, egal auf welche Weise und du kannst dir selbst nicht helfen - würdest du es schön finden wenn das dein Umfeld vollends ignoriert und dich deinem Schicksal anteilnahmslos überlässt?

Ich für meinen Teil finde es schön, wenn Menschen aufmerksam sind, nicht mit Scheuklappen durch die Welt laufen und auf ihre Mitmenschen, gerade die in Not, acht geben.

"liegt das echt an diesem sozialen Netzwerk?"

Nein, tut es nicht. Der Auslöser liegt außerhalb dessen. Das reicht von schulischen und familiären Problemen bis hin zu traumatischen Erlebnissen wie Missbrauchserfahrungen oder Vernachlässigung. Das soziale Netzwerk treibt die Betroffenen nicht in die Depression, dass sind meist die Menschen um sie herum - beispielsweise die, die sie als herablassend als "einfach krank" abstempeln.

Liebe Grüße.

Antwort
von WithoutName852, 28

Nein, das nennt man Pubertät...

Tumblr ist für viele Leute leider nur dieses Selbstbemitleidende und depressive denken... Aber das ist ein pures Klischee!

Denn eigentlich ist Tumblr ein Blogservice, wo jeder einen oder mehrere Blogs erstellen kann und darauf posten kann, was er will. ALLES was er will! So findet man nicht nur depri Blödsinn, sondern auch Möchtegern Hipster, Mädels die meinten sie waren hübsch, Künstler, Fandoms, DIY-Blogs, Architektur, Fotografie, Zitatsammlungen, Reisetagebücher, Pornografieseiten, also kurz: ALLES!

Die meisten Teenies schauen aber nicht weiter und wie jede Website mit einem Algorithmus ist auch Tumblr darauf ausgelegt einem Dinge vorzuschlagen, die man ohnehin interessant findet (wenn man also sehr viel depressives Zeug Liked bekommt man auch viel depressives Zeug angezeigt/vorgeschlagen).

Warum die ganzen Teeny-Depri's sich Tumblr zulegen liegt wohl an dem Ruf... Nach dem Motto "da gehöre ich hin! Da fühle ich mich dazugehörig". Oft wollen/brauchen Menschen Aufmerksamkeit und ein Blog auf Tumblr reiht sich ja in tausende andere... Man gehört dazu, auch wenn man sich in der realen Welt verstoßen fühlt. Aber das hat nichts mit Tumblr zu tun. Ist ähnlich wie "alle Emo ritzen sich"... Stimmt nicht, aber viele Ritzende werden Emo... Also eher umgekehrt.

Antwort
von treehouseonfire, 27

Leider hat Tumblr diesen Ruf.
Fakt ist jedoch, dass Tumblr total vielfältig ist und nicht nur aus Depressiven besteht. Es kommt immer ganz darauf an, welchen Blogs man folgt, denn die bestimmen auch darüber, welchen Content man sieht. Folgt man nur Blogs depressiver Nutzer, muss man sich gar nicht wundern, wenn alles mit Suicide Notes vollgespammt ist.
Ich persönlich folge Fashion-Blogs, Twenty One Pilots Blogs, Motivations-Blogs und Comedy-Blogs.
Das ist das Coole an Tumblr.
Du entscheidest über den Content, den du sehen willst.
Wie gesagt, leider hat Tumblr diesen Ruf. Aber er stimmt ganz und gar nicht. Das sind nur dumme Vorurteile, wie sie jede Plattform hat.

Antwort
von Blvck, 40

Naja wenn man nur solchen "depri Blogs" folgt, braucht man sich nicht zu wundern...

Antwort
von einfachichseinn, 26

Das kommt ganz auf die Blogs an, denen du bzw deine Freunde folgst/folgen.

Ich habe selbst kein tumblr, aber einige Freunde von mir, die hauptsächlich irgendwelchen fandom Blogs folgen. Diese ritzen sich nicht und sind auch in keiner Weise depressiv.

Antwort
von FelinasDemons, 52

Ja,da stimme ich dir absolut zu. Ich war für eine Nacht auch dort angemeldet. Aber mir wurde es einfach zu Pseudo-Depressiv. Bei so was kann ein echter Depressiver echt k*tzen. Jedoch sollte man nicht pauschalisieren. Manche sind wirklich krank,nicht nur wegen der Aufmerksamkeit. Aber da denke ich sind's auch nur 5% oder so.

Antwort
von letsdoitnow, 71

Sie wollen so sein wie andere. Perfekt und so, und sind daher nicht mehr sie selbst. Das macht einen deprimiert. ..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten