Frage von enileve123, 125

Alle meine Hunde machen wieder in die Wohnung! Was tun?

Ich habe 5 Hunde und alle sind sie stubenrein
Jedoch von Zeit zu Zeit machen alle wieder in die Wohnung ALLE
Dabei sind sie ja eigentlich stubenrein
Seit ca 3 wochen machen sie täglich 2 mal in die Wohnung sobald keiner da ist fängt es an
Ich bin am verzweifeln
Hab schon alles mögliche wie zum Beispiel futterzeit ändern versucht
Bin kurz vorm verzweifeln und mein verlobter ist auch nicht sehr erfreut wenn jeden morgen  die ganze wohnung voll mit hundekot und urin ist :(
Komm ja kaum mit dem putzen nach
Ich hoffe mir kann jemand helfen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von brandon, 58

Wenn bei 5 Hunden einer anfängt wenn sie allein sind dann machen die anderen mit. Denn dort wo einer sich erleichtert kann es aus der Sicht des Hundes nicht verboten sein das ebenfalls zu tun.

Um das zu ändern brauchen Deine Hunde richtig viel Auslauf bis sie müde werden. Ich würde in so einem Fall mindestens fünf mal mit ihnen rausgehen. Es nur ja nicht jedes mal ein Kilometermarsch sein. Wenn Du zwei lange Spaziergänge mit ihnen machst können drei davon auch kurz sein bis jeder sich erleichtert hat.

Vielleicht übersiehst Du bei fünf Hunden auch mal das einer sein “Geschäft“ noch nicht gemacht hat und dieser eine macht es dann den anderen in der Wohnung vor. Deshalb solltest Du im Blick haben ob auch wirklich alle sich genügend erleichtert haben.

Dann muß jede Stelle mit Urin oder Kot sehr gründlich sauber gemacht werden so das der Geruch die Hunde nicht dazu animiert wieder auf diese Stelle zu machen. 

Das ist besonders problematisch bei Teppiche und Teppichböden. Du solltest Dir deswegen auch überlegen ob Du sie nicht besser ganz entfernst.

LG

Kommentar von enileve123 ,

Wir gehen mindestens 4 mal raus
Oft sogar öfters
Danke für den tipp
Meine älteste hat eine blasenschwäche (14 jahre)

Kommentar von enileve123 ,

Teppiche besitze ich schon seit jahren nicht mehr 😂

Kommentar von brandon ,

Dankeschön für die gute Bewertung 🌷

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 50

Wenn organische Ursachen ausgeschlossen sind, bleibt ein Verhaltensproblem.

Du schreibst, dass Du 4 Hündinnen und einen Rüden hast und dass Du Vollzeit arbeiten gehst. Hat die Betreuung Erfahrung mit Mehrhundehaltung? Hat sich innerhalb des Rudels etwas verändert (Damit meine ich nicht die Rahmenbedingungen, sondern die Beziehung unter den Hunden selbst)? Ist eine der Hündinnen läufig? Kann die Althündin evtl. nicht mehr gut sehen/ hören/ auf die anderen reagieren und gibt es deshalb Stress? 

Ich denke nicht, dass das Problem hier gelöst werden kann. Dazu müsste jemand, der viel Hintergrundwissen und Erfahrung hat, die Situation beobachten. Deshalb würde ich Dir vorschlagen, Dir eine Webcam zu besorgen, das Alleinsein gezielt aufzunehmen und mit der Sequenz, in der die Hunde anfangen, in die Wohnung zu machen (und dem entsprechenden Vorlauf) zu einem erfahrenen Trainer zu gehen.

Zusätzlich sollte sich jemand das Verhalten der Gruppe ansehen. Da ist an irgendeiner Stelle etwas zwischen Deinen Hunden aus dem Ruder gelaufen und ohne diesen Auslöser zu finden, wirst Du nichts ändern können.

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 71

Was sind es denn für Hunde?

Wie alt?

Rüden, Hündinnen?

Kastriert oder unkastriert?

Habt ihr irgendwelche Veränderungen in eurer Lebenssituation (Umzug, neue Beziehung, Trennung, Streit, Tod, neuer Job,...)?

Kommentar von enileve123 ,

5 chihuahuas
4 hündinnen 1 rüde
Unkastriert
Alter hündinnen
14, 4, 4, 5
Rüde 2

Es hat sich bei uns eigentlich nichts verändert

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 44

Hallo enileve123,

Woher weißt Du, daß es ALLE Hunde sind welche während Deiner Abwesenheit in die Wohnung machen?

Hast Du Kot - & Urinproben ins Genlabor eingeschickt oder hast Du überall Kameras installiert?

Es scheint aber daran zu liegen, daß sie alle alleine gelassen werden, denn wenn Du bei ihnen bist passiert es nicht.

Es kommen also verschiedene Ursachen in Frage.

- Erkrankungen also Tierarzt aufsuchen

- Trennungsstress (auch wenn mehrere Hunde zusammen warten)

- Soziale Unruhen und Aufstände in der Hundesozialgruppe

Trennungsstress, hier bitte alle Folgen genau durchlesen:

http://www.easy-dogs.net/home/blog/training/maria_rehberger/trennungsstress1_reh...

Es versteht sich von selbst, daß Du die Truppe beim Tierarzt erst einmal vorstellst. Dann auch die Frage, wie oft gehst Du mit den Hunden nach draußen, spazieren - so dass sich alle sicher lösen können?

Ich gehe davon aus, daß Deine Hunde nicht gelernt haben eine Katzentoilette zu nutzen!

Sollte es - wenn Du als regelnder Sozialpartner fehlst - unter den Hunden zu Problemverhalten kommen, so daß einer oder einige in den Zwang kommen sich mit Ausscheidungen gegen andere abzugrenzen, dann kannst Du das nur mit Kameras feststellen.

Es ist sicherlich schneller eine Lösung herbeizuführen wenn Du Dir fachliche Hilfe hinzuziehen würdest. Du findest bei meinen Antworten eine Beschreibung wie Du geeignete Trainer in Deiner Region kontaktieren kannst.

Antwort
von MiraAnui, 53

Erster weg zum Tierarzt, vlt ist es was gesundheitliches.

Dann hat sich vor 2 Wochen was geändert? 

Hast du ein Hundeklo?

Waren die Hunde vorher auch schon alleine oder sind die es erst seit kurzen?

Kommentar von enileve123 ,

Nein meine hunde sind an unsere arbeitssituation seit jahren gewöhnt
Tierarzt ist ok
Alle kerngesund auser eben die 14 jährige hat ab und an ne blasenschwäche aber das ist halt altersbedingt
Nein ich hab kein "hundeklo" halte davon nicht
Ja chihuahuas sind hunde und keine katzen  die ich auf ein katzenklo schicke
Sie kommmen 4 mal mindestens raus meistens sogar öfters da mein verlobter oft noch um 1 uhr in der früh gassi geht

Kommentar von YarlungTsangpo ,

also regelmäßigen Ausgang...

Kommentar von MiraAnui ,

Gibt leider viele die es tun :/

 Habt ihr Mal ne Kamera aufgestellt um zu sehen was genau passiert. Vlt hat einer der Hunde angst vorm allein bleiben entwickelt und steckt die anderen an

Antwort
von schlonko, 63

Ja, ne? 5 Hunde? Geh mal runter vom Gas und komm mit einem klar. Oder nicht?

Kommentar von enileve123 ,

Ich komm mit allen klar
Und das schon seit JAHREN
Nur seit 2 lappigen wochen gibt es dieses Problem

Achja und danke für diese hilflose unüberlegte Antwort

Kommentar von schlonko ,

Super Frage. Was für Hunde, welches Umfeld, Tagesablauf, Änderungen, Krankheiten, euer Arbeitsmuster, Wohnsituation.. 

Hier ist nicht Hundefernsehshow Patentrezept.

Kommentar von enileve123 ,

Wir arbeiten den ganzen tag aber jeden tag geht meine schwägerin mit meinen hunden noch 2 mal zusätzlich raus

Kommentar von wotan0000 ,

**aber jeden tag geht meine schwägerin mit meinen hunden noch 2 mal zusätzlich raus**

Und bist Du dir sicher, dass sie das wirklich macht und nicht mal denkt: "nee, habe jetzt keine Lust"?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten