Frage von IchBinUnwichtig, 32

@alle mädchen da draußen: ist familienwunsch und ein "ganz normales leben" für euch unrealistisch?

hallo zusammen :) also ich (m/16) hätte da mal ne frage an euch mädels da draußen. ist es für euch so abwegig, wenn ein junge/mann einfach ein ganz normales leben, mit familie gründen etc. führen will. ich habe bisher nur die erfahrungen gemacht, dass die mädels sich heute nur durch die welt nudeln (ihr wisst was damit gemeint ist) möchten und eine feste bindung (heirat, kinder etc.) nur störend sind. ist es unnormal heute noch kinder haben zu möchten? ich hab da mehrere schlechte erfahrungen mit mädels gemacht, würdet ihr zufrieden sein mit einem freundlichen, witzigen und chilligen mann mit einem ganz normalen beruf (nicht studiert, ist zb. handwerksmeister), ein haus haben und kinder haben. ist das heute soo unnormal? schreibt mal eure gedanken zum thema dazu rein, und euer geschlecht und alter wär nicht schlecht, muss aber nicht sein. danke :)

Antwort
von Kaenguru1997w, 27

Ich glaub du hast bis jetzt immer die falschen Mädels getroffen. Ich als weibliche Person finde es am besten wenn man irgendwann heiratet, kinder bekommt, normales leben eben mit haus, auto, Haustiere, kinder, Urlaub.

Allerdings kann es auch sein dass die Mädels die du getroffen hast noch nicht volljährig sind oder? Jugendliche haben da immer eine andere Meinung und die Meinung ändert sich schnell.

Ich persönlich hab mich mit 15/16 auch immer gefragt wie man denn heiraten kann und kinder haben kann, ist doch nicht gut, jetzt bin ich 19 und meine Meinung ist ganz anders geworden. Jedoch sollte man sich mit sowas zeit lassen und nicht schon mit 19/20/21/22 jahren anfangen. Reicht sich auch noch wenn man 30 ist.

Kommentar von IchBinUnwichtig ,

danke für die gute antwort :)

Kommentar von Kaenguru1997w ,

Bitte :)

Antwort
von HelftMir123, 5

Ach, dieser Wunsch kommt bei den meisten dann irgendwann auch auf ;) 

Mal im Ernst, du bist doch noch recht jung, da denkt eben (noch) nicht jeder an Heirat und Familiengründung. Ist ja auch nichts dabei, wenn man in jungen Jahren öfter mal Feiern geht oder lieber unverbindlichen Sex hat. So lange darunter die Schule / weitere Bildung nicht leidet und Mann  bzw. Frau ehrlich mit den Partnern der einmaligen Liebesnacht ist (also kein Vorgaukeln irgend welcher Gefühle die nicht da sind, kein Fremdgehen o.ä.)...

Ich (w, 19) bin im Moment in einer Beziehung, und ja, wenn diese weiter so gut läuft wäre es schön, wenn daraus mal eine Heirat und eine kleine Familie werden würde. Aber wenn nicht, also wenn sie zu Ende geht...dann hätte ich auch nichts dagegen, mal einige Zeit einfach nur Single zu sein, vielleicht 1-2 Romanzen. Es muss nicht sein (lieber bleibe ich weiter so glücklich vergeben ^^), aber ich werde auch nicht sofort den nächstbesten Mann heiraten nur weil ich dann vielleicht "schon" Ü20 bin. 

Mein Freund und ich können uns eine gemeinsame Zukunft wie gemeinsame Wohnung -> Heirat -> Kinder gut vorstellen. Also nein, für uns ist es nicht abwegig, wenn ein Junge/Mann ein normales Familienleben möchte.  Was beruflich noch kommt werden wir sehen, ich werde in einigen Monaten studieren, er seine Ausbildung weiter / fertig machen. Vielleicht werde ich später dann den Master dranhängen, 2-3 Jahre arbeiten und dann ein Kind?  

Antwort
von laragie, 11

Irgendwo hast du recht...ich weiß nicht, ob es an der heutigen Gesellschaft liegt oder einfach nur an meiner Persönlichkeit, aber ich will später auch keine Kinder mehr bekommen.

Früher gab es oft noch Kriege, Hungersnöte oder Wirtschaftskrisen. Es war kaum möglich, die Ideale von einem Haus, zwei Kindern und einem Mann zu erfüllen. Deswegen wurden es auch ideale, eine Wunschvorstellung, für die es sich zu kämpfen lohnt.

Heute ist das nicht mehr so schwer, es ist fast schon normal und nichts besonderes mehr. Die meisten Kindern wuchsen in solchen Familien auf. Aber jeder will doch irgendwo etwas Besonderes sein und anders sein, etwas erreichen, was zuvor nur wenige geschafft haben.Also sucht man sich neue Ziele.

Man will die Welt verändern, berühmt werden und Abwechslung haben. Ich denke, dass das irgendwo der Grund ist. Und trotzdem wird es darauf hinauslaufen, dass später viele eine Familie haben wollen und das ist auch vollkommen ok so.

Meine Schwester hat hauptsächlich das Ziel, eine glückliche Familie zu gründen, weil sie das selbst so nie hatte.

Jeder sucht sich sein eigenes Ziel

Antwort
von KLCER, 32

Ist halt die heute Gesellschaft :D Was ich später will weiß ich noch nicht da ich mir eher unsicher bin in diese Welt kinder zusetzen aber für käme das in betracht :D Ich wäre mit jemanden wie dir zufrieden :D 

Antwort
von Susii01, 26

Ich werde genau so doof angemacht wenn ich sage das ich hausfrau und mutter werden möchte und keine steile Karriere brauche um glücklich zu sein.

Kommentar von IchBinUnwichtig ,

so gehts mir auch :D gut zu wissen dass es auch noch halbwegs "normale" mädchen gibt :)

Kommentar von Susii01 ,

hab da wirklich manchmal das Gefühl in der falschen Zeit geboren zu sein

Kommentar von IchBinUnwichtig ,

geht mir genauso :D

Antwort
von Steinbock1234, 1

Nein ist es ist nicht. Ich bin seit Januar 21 und habe mir auch schon über mein Zukünftiges Leben so meine Gedanken gemacht. Erstmal Karriere machen damit genug Geld zum Leben da ist. Irgendmann mal heiraten und Kinder. Aber trotzdem möchte ich weiter arbeiten gehen wollen, damit später die Nachbarn nicht sagen: "Frau XY ist ja ziemlich faul. Sitzt zuhause rum und genießt das Leben statt zu arbeiten. Und ihr armer Ehemann schuftet Tag und Nacht um für seine Familie zu sorgen".

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 1

Ich mag halt  keine Kinder , aber großes Haus & Haustiere sind schon Nice.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community