Frage von roubehrt, 35

Alle gegen einen “Täuschung“?

Hallo, Ich kenne eine Person die sehr schnell zur Wut zu treiben ist, und bei der kleinsten bemerkung oder kritik komplett ausrastet. Sie denkt oft, sie würde alles nur alleine machen und nie hilfe bekommen. In den Wutanfällen beleidigt sie viele Menschen in ihrer Umwelt und merkt garnicht wie sie ihnen damit weh tut, wirkt allgemein auch außerhalb der wutanfälle, sofern dass denn möglich ist, sehr emotionslos. Ein normales Gespräch ohne “stress“ ist nicht Möglich, und diese einstellung, dass alles was man gesagt hat gegen diese Person wäre ,liegt wieder vor. Sie macht sich mit allen dingen im alltag stress und sagt man irgendwas kommt es wie gesagt wieder zur Eskalation, d.h. , dass ein lösendes gespräch mit der Person unmöglich ist. Lässt sich hier ein Muster einer psychischen Erkrankung o.ä. herauslesen? Kann man irgendwas machen?

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psychologie, 6

Hallo Roubehrt,

ja, da ist schon ein Muster drin, aber eine Ferndiagnose zu stellen, wäre unseriös. Daher empfehle ich einen Termin bei einem Psychotherapeuten oder Psychiater. Nur so ist eine Diagnosestellung und eine adäquate Therapie möglich.

LG

Kommentar von roubehrt ,

Schwebt ihnen etwas bestimmtes vor? zum psychotherapeuten kann ich mit der person leider nicht gehen, maximal ich alleine um mir ebenfalls eine Art ferndiagnose einzuholen. LG

Kommentar von Buddhishi ,

Solange der Leidensdruck bei der Person selbst nicht groß genug ist, sich um Diagnose und entsprechende Therapie zu kümmern, wird Ihnen eine Verdachtsdiagnose auch nicht weiterhelfen.

Wenn Sie mit der Person nicht zurechtkommen, ist Distanz hier die beste Empfehlung.

LG

Antwort
von JonSnoww, 21

Was genau für ein Verhaltensmuster es ist, kann ich dir nicht sagen. Würde raten einen Arzt aufzusuchen oder an einem Anti-Aggressionstraining teilnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten