Frage von MedicJan, 118

Alle Freunde rauchen?

Hey :) Ich bin zurzeit echt ziemlich verzweifelt. Ich bin 15 und habe bis vor wenigen Monaten noch nie geraucht oder etwas mit Drogen zu tun gehabt. In nur wenigen Wochen hat sich leider vieles geändert und alle meinen bisher 'guten' Freunde haben angefangen zu rauchen und teilweise auch zu kiffen.

Ich hatte nie vor zu rauchen, da ich großen Respekt vor Tabak und erst Recht vor Drogen habe. Ich möchte nicht, dass meine Lunge geschädigt wird und vorallem nicht abhängig werden.

Da wirklich bei jedem Treffen geraucht wird habe ich weniger Kontakt. Ich gehe nur noch selten zu den treffen und habe Angst den Kontak zu verlieren. Außerdem ärger ich mich über mein eigenes Verhalten, da ich etwas angetrunken oder einfach wegen des Gruppenzwangs inzwischen auch schon einige Male Kontakt mit Gras hatte und mindestens 10 Kippen geraucht habe. Das alles zwar nur über 3 Monate hinweg - trotzdem einfach nur ka***!

Habt ihr irgendwelche Tipps, wie ich vom Rauchen weg kann ohne beim Feiern oder bei treffen so low zu wirken? Ich möchte meine Freunde eigentlich nicht verlieren, aber mache mir eben sorgen abzustürzen, da es bei manchen meiner Freunde gerade wirklich nicht gut geht, was Schule/Eltern usw. angeht. Soll ich mit meinen Eltern darüber reden? Meine Freunde habe ich schon darauf angesprochen, was sie am Rauchen denn so cool finden und das hat so gut wie nichts gebracht. Besonders schade finde ich es, weil auch Freunde rauchen, die bis vor kurzem noch gesagt haben, nie rauchen zu wollen etc.

Ich freue mich über jede ernstgemeinte Antwort! Danke an jeden, der helfen möchte :) Wemm ihr selbst damit Erfahrungen gemacht habe könnt ihr diese gerne beschreiben.

LG Jan

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LynnGunn, 59

Wenn du für deine Freunde nur 'cool' wirkst, wenn du rauchst, sind es keine richtigen Freunde. Wenn sie wissen, dass du nichts von rauchen und kiffen hältst, sollen sie es akzeptieren und nicht versuchen, dich zu überzeugen. Du kannst aufhören zu rauchen, es sei denn, du hörst nicht jetzt sofort auf, denn die Sucht wird sonst immer größer. Sage nein, wenn dir jemand eine Zigarette anbietet und wenn sie dich dann anfangen zu nerven gehst du. Klar, Freundschaften will man pflegen, aber wenn du nur dann akzeptiert wirst (weiß nicht, ob es so ist!) bringt es nix. Sage klar, dass du das nicht möchtest, dann ist gut. Ich musste mir auch immer anhören 'was? du bist Straight Edge? Wie langweilig. Da kannst du ja gar nicht feiern' dann meinte ich, dass es doch mein Leben sei und mir Gesundheit vor Feiern geht. Dann haben sie es akzeptiert.. 

Kommentar von MedicJan ,

Danke! Eure Antworten machen mir echt Mut :) Nur immer wenn dann so Kommentare wie "Warum ist der denn eigentlich mitgekommen? Der Kifft nicht, raucht nicht... Was will der denn hier?" kommen werde ich meistens wieder unsicher und nehme doch mal nen Zug oder eine ganze Zigarette. Und dannach (genau wie jetzt im Moment) bereue ich es.

Hoffentlich kann ich in nächster Zeit damit aufhören...

Kommentar von LynnGunn ,

Dann antworte: Was macht DER denn hier? Der schließt Leute aus, weil sie auf ihre Gesundheit achten. Der wird blöd gucken. :D 

Kommentar von searching4sense ,

richtig, jedem das seine ! und wer dich nicht so akzeptiert wie du bist, kann gehen!

Kommentar von searching4sense ,

super Zug von dir LynnGunn!😂🔝

Kommentar von LynnGunn ,

Dankeschön!! :D

Antwort
von emeliemr, 27

Also ich weiß nicht ob es dir helfen wird, aber ich erzähle einfach mal meine Geschichte. Also ich bin gerade 11 geworden, war eigentlich nich ein kleines Kind. Ich war aber schon immer sehr frühreif und wurde für 15/16 gehalten, äußerlich aber auch vom verhalten her. Deswegen habe ich dann auch angefangen, nichts mehr mit gleichaltrigen zu machen und nur noch mit älteren. Die meisten davon haben geraucht und es hat nicht lange gedauert, bis ich auch damit angefangen habe. Ich weiß nicht, ob es einfach Neugierde war oder ob ich dazugehören wollte. Jedenfalls gingen die Kontakte von mir immer weiter, ich hab angefangen zu kiffen und zu trinken, obwohl ich gerade mal 12 war. Ich wusste dass es nicht ok war, aber wenn du erstmal da rein gekommen bist, kommst du nur noch sehr schwer raus. Mit ungefähr 13 1/2 hab ich dann gecheckt, dass das alles ein Ende haben muss. Ich habe dass Kiffen komplett eingestellt, und Alkohol getrunken habe ich nur noch gelegentlich. Mittlerweile bin ich fast 15, ich rauche zwar immer noch aber wenn ich zurückdenke wie ich damals war, habe ich mich wirklich sehr verändert. Ich habe immer noch den selben Freundeskreis von denen die meisten etwa 18 sind, habe nur mit bestimmten Leuten von damals den Kontakt abgebrochen. Ich habe gemerkt, dass es ihnen egal ist ob ich mittrinke oder rauche, es hat sich bei niemandem etwas an unserer Freundschaft geändert. Ich weiß nicht ob du auch solche Freunde hast, aber wenn ihnen etwas an dir liegt wirst du ihnen auch ohne rauchen, kiffen oder trinken wichtig sein, ich habe es halt einfach erst fast zu spät gemerkt. Du musst nicht so sein wie sie. Wenn sie wirklich deine Freunde sind, werden sie dich trotzdem noch lieben, dass sagt man nicht nur so, ich habe es selbst miterlebt und es stimmt. Du musst sie nicht unbedingt verlieren, bloß weil du nicht mitmachst bei allem was sie machen! Bleib einfach wie du bist! :)

Kommentar von MedicJan ,

Danke! Eure Antworten motivieren mich wirklich. Ich werde so bleiben wie ich bin.

Kommentar von emeliemr ,

Gerne, und so passts auch :)

Antwort
von Smudo1284, 30

Bleib einfach du und sage in Zukunft zu Zigaretten nein.

Grade Zigaretten sind der größte Mist, das kann man sich echt sparen.

Ich habe einen Kumpel der hat als er jung war nur mal etwa einen Monat geraucht, dann wieder aufgehört und er ist trotzdem supercool, hat viele Freunde und Spass am Leben.

Vorher habe ich auch so gedacht, dass fast jeder raucht und nur komische Leute nicht zu Zigaretten gekommen sind.

Wenn du auch mit allen anderen Dingen, die deine Freunde machen, nicht mitziehen möchtest, dann bleibe auch dabei, du fühlst dich hinterher nur mies.

Ich habe im Verhältnis zu meinen Freunden echt spät angefangen damals zu rauchen und es war der größte Fehler meines Lebens.

Habe damals auch mal Alkohol oder anderes probiert, nichts davon bereue ich, weil ich es heute nicht mehr brauche, aber von Zigaretten komme ich nicht weg. 

Das ist eine ganz überflüssige, schlechte Angewohnheit das Rauchen und wünsche mir im Leben nichts noch sehnlicher, als dass ich es irgendwann nochmal dauerhaft mit dem Nichtrauchen durchziehen kann.

Kommentar von MedicJan ,

Danke! Dann weiß ich jetzt ja was zu tun ist. Ich möchte später nicht diesen Fehler gemacht haben. Schönen Tag noch und danke für deine Antwort!

Kommentar von Smudo1284 ,

Gerne. Ich wünsche dir, dass du dauerhaft so denkst. Wenn du nämlich 20 oder älter bist, bist du richtig stolz und zufrieden, wenn du dich nicht hast mitreissen lassen durch andere Jugendliche.

Antwort
von GuterHelfer18, 26

Bei mir war es so, als ich 16 war fing das Kiffen mit Klassenkameraden los, einer in der Gruppe mitgebracht und wir haben mal probiert, auf einmal jedes Wochenende dann jeden Tag, dann kamen noch Zigaretten dazu. Im Laufe des nächsten Jahre, habe ich angefangen mit peppen, Teile und psychodelica.... Peppen und psychodelica habe ich direkt mit aufgehört , weil es mir zu hart wurde...Jetzt bin ich 19 und es wurde alles wieder ruhiger, aber ein Gruppenzwang herrschte nie, ich war in allem der letzte der ausn Freundeskreis iwas probiert hatte und mit vielem machen die noch weiter, was ich nicht mehr tue und das wird auch komplett akzeptiert. Bei Sachen die über Gras waren, haben die mir sogar noch gesagt, dass ich besser die Finger davon lasse.

Kommentar von MedicJan ,

Danke, dann hoffe ich mal, dass meine Freunde das auch akzeptieren werden.

Kommentar von GuterHelfer18 ,

Wenn es wirklich deine Freunde sind, denke ich das mal ^^

Antwort
von molly116msp, 25

Rauchen ist schädlich und irgentwann kommst du nicht mehr davon los.
Das mit 15 Jahren zu tun wäre echt schlimm.
Wieso auch?
Was hast du davon außer das es deiner Gesundheit schadet.
Von dem Geld (Tabak ist nicht billig) kannst du dir auch andere schöne Dinge kaufen z. B games für die PlayStation oder so.
Mach das bitte nicht auch wenn es deine Freunde tun.
LG Sarah 13

Kommentar von MedicJan ,

Das denke ich ja auch immer... "Was habe ich bzw meine Freunde davon?" Genau das frage ich sie ja auch immer. Aber dann kommt nur was wie das entspannt so und ach man lebt sowieso nicht so lange... Und dann nochmal richtig auf die ganzen Gefahren hinzuweisen kommt mir irgendwie auch komisch vor, da ich dann wie ein Blödmann dastehe, der sich nichts traut. Und dann würde ich meine Freunde wahrscheinlich schnell verlieren.

Kommentar von molly116msp ,

Lies mal deinen Text den du gerade geschrieben hast sind es wirklich deine wahren Freunde? Bist du denn derjenige der rauchen will oder sind es die anderen? überlege es dir mal :)

Antwort
von Cupcake4444, 31

Tus einfach nicht und lass dich davon nicht belabern damit du es doch tust. Steh zu deiner eigenen Meinung

Antwort
von xZenime, 34

Heyho

Es ist normal, dass man Freunde hat die rauchen oder ab und an Drogen(Alk) nehmen/trinken. Wenn du Freunde hast die dich dazu veranleiten zu rauchen bzw. dich fast schon dazu zwingen, dann sag denen das am besten und das dich aber weiterhin mit denen treffen willst. Man muss ja nicht unbedingt auch Raucher sein, nur um dabei zu sein. 

Meine 2 besten Freunde sind auch Raucher und dennoch sind wir dicke und verstehen uns trotzdem gut obwohl ich kein Raucher bin und nichts damit zu tun haben will, wenn deine Freunde das nicht verstehen dann scheiß auf die (Meiner Meinung nach), denn solche Freunde brauch man ehrlich nicht. Am Ende bist du süchtig und was dann..? 

Naja deine Entscheidung und mein Rat:)

Lg xZenime

Kommentar von MedicJan ,

Danke für eure Antworten das gibt mir sehr viel Mut! Leider ist es so, dass wirklich alle rauchen und ich auch schon mit einigen darüber
gerredet habe. Und oft ist es so, dass Kommentare wie "
Warum ist der
denn eigentlich mitgekommen? Der Kifft nicht, raucht nicht... Was will
der denn hier?" fallen und mich dann wieder komplett verunsichern,
wesshalb ich dann meine Vorsätze wieder breche.

Früher haben wir auch ohne Rauchen und Kiffen spaß gehabt... Einfach nur entspannt gezockt, unterhalten oder was auch immer...

Hoffentlich habe ich in nächste Zeit mehr Mut.

Kommentar von xZenime ,

Oh Gott, man merkt das die noch sehr kindlich im Kopf sind. Schade eig , aber daran merkt man auch das viele minderjährige Raucher sich dessen garnicht bewusst sind...Bei mir ist es so das wenn wir etwas machen die kurz an die frische Luft gehen eine rauchen und gut ist. Die Hauptaktivität kann ja nicht rauchen sein, wäre ja dann auch extrem lustig xD

Kommentar von xZenime ,

Aber ich empfehle dir die Finger wirklich davon zu lassen. Damit mein ich nicht "Achja rauchen hat soviele Nachteile", sondern tu es aus einem einfach simplen Grund nicht: Warum sollte ich? Du bist nicht cooler, geiler, reicher, schöner, beruhigter oder gechillter deswegen. Jetzt kannst du noch aufhören, später nicht mehr (!).

Antwort
von Leonider, 28

trink und rauch einfach nicht mit wenn du nicht willst!(?) So viel Willenskraft wirst du doch wohl haben?

PS: Tabak ist um einiges Schädlicher als Cannabis, genau wie Alkohol. Drogen sind alle 3.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community