Alle Arten der finanziellen unterstützung während ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du kein Bafög bekommst, weil dein Vater zu viel verdient, dann muss er dir den Unterhalt zahlen. Die Allgemeinheit kommt dafür nicht auf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, vom Staat gibts nichts.

Bis zum Ende deiner 1. Ausbildung sind deine Eltern unterhaltspflichtig.

Da bleibt dir halt nichts andere übrig als zu deinem Vater zu ziehen. "Keine Lust" ist da kein Argument wenn Du es dir nicht leisten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuchs mal mit Wohngeld beim Wohnungsamt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In deiner Erstausbildung sind dir vorrangig deine Eltern zum Unterhalt verpflichtet,vorausgesetzt sie sind leistungsfähig,die Schulden interessieren bei der Berechnung hier keinen !

Ab deinem 18 Lebensjahr bist du sogar verpflichtet deinen Unterhaltsanspruch selber bei beiden Elternteilen geltend zu machen,wenn deine Mutter aber unter ihrem Selbstbehalt von 1300 € relevantem Netto liegt ( wenn ich mich nicht irre ) dann gibt es da nichts zu holen.

Da du eine betriebliche Ausbildung machst stünde dir nur BAB - zu,dass Bafög - käme nur in einer schulischen Ausbildung in Betracht und wenn dir das BAB - Bafög - auf Grund von zu hohem Einkommen der Eltern / eines Elternteils abgelehnt wurde,dann reicht dieser Grund schon aus um keinen Anspruch auf Wohngeld zu haben.

Ab deinem 18 Lebensjahr musst du nicht zwingend bei einem Elternteil einziehen,wenn du dir eine Unterkunft selber leisten kannst.

Dein Kindergeld von 190 € bekommst du ja schon,was verdienst du denn Brutto und was bekommst du Netto auf dein Konto ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"jedoch würde ich es auf eigene Faust gerne anders lösen"

Staatliche Unterstützung ist aber nicht "auf eigene Faust". Das ist Geld von den ganzen kleinen Steuerzahlern, was du haben möchtest. Da fahren Leute jahrelang nicht in Urlaub, nur damit du nicht mit deinem Vater zusammenziehen musst? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was nun? Auf eigene Faust oder auf Staatskosten?

Kindergeld könnte dir evtl zustehen. Sonst vermutlich nichts, da der Auszug nicht notwendig ist, sondern Privatvergnügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einer betrieblichen Ausbildung gibt es kein Bafög, denn das "Bafög für Azubis" ist BAB.

Wenn BAB in der Erstausbildung abgelehnt wurde wegen Einkommen, dann fällt auch Wohngeld weg, denn Du fällst dann unter §20 Absatz 2 des Wohngeldgesetzes.

Kindergeld, Ausbildungsvergütung & Elternunterhalt: mit mehr kannst Du wahrscheinlich nicht rechnen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KlugerSpinner
20.03.2016, 21:54

Mein Vater zahlt mir das Kindergeld monatlich aus. Wie sieht es mit meiner Mutter als geringverdienerin aus, kann ich von Ihr seperat Unterhalt verlangen?

0