Frage von tdag123, 41

All around Rad?

Ich habe mir überlegt ein Fahrrad anzulegen Jedoch möchte ich ein Fahrrad kaufen, mit welchem man problemlos in Städten radeln kann und auch in Wäldern. Deswegen tendiere ich auch zu Mountainbikes, doch ein Bekannter meinte, dass man mit einem Mountainbike seine Schwierigkeiten auf dem Asphalt hat. Nun möchte ich Euch fragen. Welches Rad ist eurer Meinung nach besser wenn man in Wäldern und Asphalt fahren möchte. City oder Mountain oder vielleicht auch Trekking?

Antwort
von BlackBanan24, 16

Was genau verstehst du unter "in den Wäldern"? Wenn du richtige Trails mit etwas größeren Hindernissen fahren willst, brauchst du ein richtiges Mountainbike mit Vollfederung. In dem Fall würd ich mir an deiner Stelle für 30€ auf ebay-kleinanzeigen oder so irgendein altes Ding für die Stadt kaufen. Hat den Vorteil, dass sowas niemand klaut, was bei Mountainbikes leider öfter passiert.

Ansonsten, wenn du nur Waldautobahn oder harmlose Trails mit kleinen Hindernissen fahren willst, würd ich dir zu einem Hardtail raten. Damit kann man auch relativ gut auf dem Asphalt fahren. Zudem haben eigentlich eh alle Gabeln eine Lock-Out Funktion, sodass das Problem mit dem Kraftverlust weitestgehend wegfällt. Und selbst wenn, bei nur 100mm Federweg ist das noch ziemlich vertretbar. Was die zusätzliche Reibung durch die dickeren Reifen angeht, verwenden viele 2 verschiedene Reifen drauf (da du wahrscheinlich keinen Bock hast, jedes Mal neue Reifen draufzuziehen^^). Vorne nimmt man meistens einen etwas breiteren Reifen mit mehr Grip, dafür hinten schmalere mit etwas weniger Rollwiderstand. Damit kommt man sowohl im Gelände als auch auf der Straße relativ gut klar. Zudem kann man z.B. den Reifendruck im Gelände senken (da niedrigerer Druck -> größere Auflagefläche -> mehr Grip) und auf der Straße mit höheren Druck fahren (niedrigere Auflagefläche -> weniger Rollwiderstand).

Antwort
von MightyM01, 22

du kannst mit einem Mountainbike problemlos auch auf Asphalt fahren. du musst nur etwas darauf schauen das du dir die passenden Reifen für deine Anforderungen drauf machen lässt. 

Antwort
von Buddha12, 4

Sehe dir einfach mal Crossräder an, die sind schnell im leichten Gelände und schnell auf Straßen.... :-)

Antwort
von JoggLBro, 13

Hardtail für Stadt- und Waldtouren. Ich hatte auch eins und das ist quasi perfekt für sowas. Schau aber dass der Rahmen stabil ist aber dass das Bike nicht zu schwer ist. Das ist wichtig! Denn ansonsten trittst du dir die Seele aus dem Leib und fährst ganz hinten. Außerdem zu empfehlen ist ein Federweg der Gabel der mehr als 80mm lang ist. Ansonsten fehlt der Spaß. 

Bei anderen Fragen helfe ich dir gerne über das Thema Radfahren, denn ich habe ganz ganz viel Erfahrung bei sowas ;-) 

PS: Bei 400€ oder höher hast du auf jeden Fall ein sehr gutes Hardtail.

MFG, JoggLBro 

Kommentar von elenano ,

Neu oder gebraucht?

Für 400€ neu kriegst du gar nichts!

Die beiden günstigsten Hardtails, die ich kenne, kosten 650€.

Kommentar von JoggLBro ,

Also damals war ich ja auch noch klein, dass muss ich dazu sagen und um deine Frage zu beantworten, ja, es war neu.

Expertenantwort
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, MTB, Mountainbike, 22

Natürlich kann man mit einem MTB auch auf der Straße fahren, man ist aber langsamer, da die Federgabel Energie schluckt und die breiten Reifen mit grobem Profil bremsen.

Außerdem werden Mountainbikes gerne geklaut.

Die Aussage ,,auch in Wäldern'' müsstest du noch konkretisieren.

Ein Kompromiss wäre ein Trekkingrad: schneller auf der Straße als ein MTB und auf Feldwegen kommt es auch super zurecht.

Wenn du aber auch Singletrails etc. fahren möchtest, brauchst du schon ein richtiges Mountainbike. Dann solltest du dir einfach irgendeine alte Schrottmühle für die Stadt zulegen, diese wird dann auch nicht geklaut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community