Frage von flipsi1234,

Alkoholiker - ab wann???

Also ab wann genau ist man eigentlich Alkoholiker? Oder gibts da überhaupt einen genauen Punkt, ab wann man jemanden Alkoholiker nennen kann? Man ist doch kein Alki, wenn man jedes Wochenende einen trinkt oder? Hoffe, ihr könnt mir nen paar Antworten liefern ;)

Hilfreichste Antwort von Samylia,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

So genau kann man das wirklich nicht definieren. Es gibt so Fragen, nach denen man sich richten kann. z.B. - birauchst du immer mehr zu trinken ? - dreht sich dein Denken um Alk und wie du ihn beschaffen kannst ? - wirst du unruhig, wenn kein Alk verfügbar ist (oder keine Gelgenheit, wo man ungestört trinken kann ? Hast du das Gefühl du trinkst zu viel oder sprechen dich andere darauf an? Versuchst du nach bestimmten Regeln zu trinken, um dein Trinken unter Kontrolle zu bringen? Kannst du nach einem Bier (oder Wein) einfach aufhören oder fällt es dir schwer (Kontrollverlust)? Kurz gesagt. bestimmt der Alkohol dein Leben, weil du alles danach ausrichtest wann und wo du trinken kannst?

Jedes Wochenende trinken heisst noch nicht Alkoholiker zu sein. Allerdings gibt es auch Alkoholiker, die wochenlang nichts trinken, dann aber zuschlagen. (Quartalstrinker)

Wenn du problemlos auf auf Alk verzichten kannnst, dann bist du nicht abhängig. Aber sei trotzdem vorsichtig, die Abhängigkeit entwickelt sich schleichend. Es kann passieren, dass man mal eine Trinkpause machen möchte und plötzlich merkt: Es geht nicht mehr...

Antwort von SusanneTAlkeV,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo flipsi,

findest du es nicht merkwürdig, dass du dir überhaupt diese Frage stellst?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass jemand, der sich diese Frage stellt, schon bemerkt hat, dass er ein anderes Trinkverhalten hat als andere, möglicherweise ein problematisches. Ich will dir gar nichts unterstellen. In unserem Chat bekommen wir sehr häufig diese Frage gestellt, in der Hoffnung, dass wir den Leuten sagen: Nein, du trinkst nicht problematisch! Aber das können wir nicht. Ob alles in Ordnung ist, oder ob du da ein mulmiges Gefühl hast, kannst nur du selbst entscheiden. Wenn du Lust hast, komm doch mal im Chat vorbei: http://t-alk.mainchat.de/ jeden Morgen von 10 - 11 Uhr und jeden Abend von 20 - 22 Uhr. Man kann sich anonym mit einem beliebigen Nick anmelden.

Vielleicht bis bald.

Gruß

Susanne von T-Alk e.V.

Kommentar von flipsi1234,

Hallo Susanne dazu muss ich dir sagen, dass mich das nur einfach so mal interessiert hat.. das war auf keine person bezogen, vor allem nicht auf mich ;) also zwar danke für den Tipp, aber den brauch ich nicht, vor allem weil ich jemand bin, der nie auch nur ansatzweise viel oder zuviel trinkt. Habe die Frage aus reinem Interesse gestellt ;)

Antwort von ichhallo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

alkoholiker ist man, wenn man jeden tag was zu trinken braucht. meine mutter zum beispiel. sie steht morgens auf, trinkt nen kaffee und alles andere was sie an dem tag noch trinkt ist alk. (das ist so scheiße, kannst du dir gar nicht vorstellen)sie hat mit, glaubt mein vater, 19 angefangen.

Antwort von trixieminze,

Hat mit Wochenende nichts zu tun !

Antwort von RBMannheim,

Man ist Alkoholiker, wenn eine Regelmäßigkeit im Trinkverhalten erkennbar ist oder wenn man bestimmte Situationen oder Ereignisse nicht ohne Alkohol durchstehen kann. Also auch "nur" jedes Wochenende zu trinken, in schöner Regelmäßigkeit, ist eine Form des Alkoholismus. Das sind sog. Quartalssäufer.

Antwort von superfuxi,

Ich weiss nicht, ob es da eine medizinische Abgrenzung gibt.

Wenn sich jemand regelmässig am Wochenende stark betrinkt (also nicht nur "einen" trinkt) und das für ihn/sie zwingend zum Wochenende gehört, ist er/sie wohl Alkoholiker.

Am besten weiss man es wohl, wenn man die Gegenprobe macht: fällt es einem leicht, mal ein paar Wochen überhaupt keinen Alk zu trinken, ist man wohl auch nicht alkoholabhängig.

Antwort von Rattus,

es gibt unterschiedliche foprmen von alkoholismus und die werden auch unterschiedlich definiert. für solche einfachen fragen solltest du google benutzen. http://de.wikipedia.org/wiki/Alkoholkrankheit#DiagnosenachICD.E2.80.9310

Antwort von AskMe1989,

So pauschal kann man das nicht sagen. Es hängt davon ab, wie oft man wie viel trinkt, ob man Entzugserscheinungen hat, ob man weitertrinkt, obwohl man weiß, dass man durch Alkohol schon geschädigt ist etc. Ganz klar im Vordergrund steht die Sucht, die Lust, ja das Verlangen nach Alkohol.

Wenn man jedes Wochenende trinkt, dann ist das zwar auch schon nicht besonders gut für die Gesundheit, aber ein Alkoholiker ist man deshalb noch nicht, nein.

Antwort von KittyWhisky,

wenn du jeden tag hartes zeug trinken würdest oder sehr oft dann wärste alki

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community