Frage von Ilenanewmoon17, 499

Alkohol und Antibiotika zusammen. (amoxiClav 500/125)?

Ich nehme amoxiClav 500/125 und hab so ne ganz kleine eiterinfektiom, ist nicht tragisch xD kann ich heute wenig was trinken? In der Packungsbeilage steht nix dazu also wenns so schlimm wäre würden sie es ja wahrscheinlich rein schreiben... Hab im Internet gelesen das es Antibiotikas gibt bei denen Alkohol schlimm ist, meins war da nicht aufgelistet. Und ich hab gelesen es gibt einige die sich auch mit Alkoholgut vertragen.. Kennt sivh jmd von euch aus?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gestiefelte, 424

Ich würde nie Alkohol trinken, wenn ich Schmerzmittel oder Antibiotika nehme, einfach weil der Körper, bes. die Leber schon genug mit den Medikamenten zu tun hat und nicht noch auf Alkohol treffen muss.

Antwort
von knaller99, 416

Also ich würde es lieber nicht riskieren. Antibiotika und Alkohol sowie Tabletten  & Alkohol vertragen sich nicht. also bleib bei Wasser oder Cola.

Antwort
von Sluggir, 377

Beides sollte man nicht zusammen nehmen,hat zumindestens der Arzt immer gemeint.

Antwort
von Hideaway, 329

Da würde ich dir dringendst abraten. Das eigentliche Problem ist oft weniger das Antibiotikum als vielmehr die Schwächung der Abwehrkräfte durch den Alkoholkonsum. Davon abgesehen, vertragen sich Medikamenteneinnahme und Alkohol grundsätzlich nicht.

Und ich hab gelesen es gibt einige die sich auch mit Alkoholgut vertragen..

So? das wäre mal neu.

ne ganz kleine eiterinfektiom, ist nicht tragisch xD

Eine laienhafte Vorstellung. Auch aus einem winzigen Infektionsherd kann sich ein tödlich verlaufendes Geschehen entwickeln.


Kommentar von Ilenanewmoon17 ,

"Antibiotika und Alkohol können in manchen Fällen kombiniert werden

Ein allgemeines Alkoholverbot während einer Antibiotikatherapie ist falsch.Viele Präparate vertragen sich gut mit Alkohol. Bei einigen besteht jedoch das Risiko einer verminderten Wirksamkeit durch die Kombination mit Bier, Wein und Co. Nur bei der Einnahme von Metronidazol, Tinidazol und einigen Cephalosporinen darf kein Alkohol getrunken werden. Das gilt auch für Patienten, die Antibiotika nehmen und unter chronischen Leber- oder Nierenschäden leiden. Die Kombination mit Alkohol kann in diesen Fällen akut lebensbedrohlich sein. Im Zweifelsfall sollte Rücksprache mit dem behandelnden Arzt gehalten werden, um mögliche Wechselwirkungen abzuklären. Hilfreiche Daten und Fakten zu dem Thema finden sich in der Arzneimitteldatenbank des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information."

Hab ichvon hier:

https://www.dred.com/de/antibiotika-und-alkohol.html

Kommentar von Hideaway ,

Bei dieser Sachlage halte ich das generelle Abraten vom Alkohol bei Antibiotikaeinnahme denn doch für den besseren und sichereren Weg. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community