Alkohol trinken während des führen von Kraftfahrzeugen also erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nicht korrekt, sobald der Motor läuft gilt es als fahren. Also müsste man an der Ampel und generell im Stand den Motor ausschalten. Gleiches gilt auch für die Benutzung von Handys, sobald der Motor läuft sind 60 Euro und ein Punkt fällig, auch wenn man an der Ampel steht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo BlueTitanBlue,

die 0,3 Promillegrenze kommt dann zum Tragen, wenn zu den 0,3 Promille noch alkoholbedingte Ausfallerscheinungen hinzukommen. Dann sprechen wir vom Straftatbestand:

  •  der Trunkenheit im Straßenverkehr gem. § 316 StGB und ggf.
  • der Gefährdung des Straßenverkehrs gem. § 315c StGB.

Ohne alkoholbedingte Ausfallerscheinungen gilt, die 0,5 Promillegrenze. 

Der Verstoß gegen die 0,5 Promillegrenze wir laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog wie folgt geahndet:

***************************************************************************************

Tatbestandsnummer: 424600

Tatvorwurf; Sie führten das Kraftfahrzeug mit einer Atemalkoholkonzentration von 0,25 mg/l oder mehr. Die festgestellte Atemalkoholkonzentration betrug *) [hier steht der festgestellte Wert] mg/l.

Ordnungswidrigkeit gem. § 24a Abs. 1, § 25 StVG; 241 BKat; § 4 Abs. 3 BKatV

Bußgeld: 500,00 Euro plus 28,50 Euro an Verwaltungsgebühren

Punkte: 2

Fahrverbot: 1 Monat

A - Verstoß

*************************************************************************************** 

Das heißt im Klartext, Du darfst an der Ampel oder auch beim Fahren durchaus ein Bier trinken. Die Atemalkoholkonzentration darf bloß 0,25 mg/l = 0,5 Promille nicht überschreiten.

Ab wann man vom Führen von Kraftfahrzeugen spricht kannst Du dem folgendem Link entnehmen:

http://www.bernd-huppertz.de/Fachartikel%20Download/Krimi%202005-5%20F%C3%BChren%20von%20Kfz.pdf

Schöne Grüße
TheGrow 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch am Bier nuckeln, wenn du gerade auf der Autobahn fährst...

Darfst halt keine Fahrauffälligkeiten zeigen und nicht über die Alkgrenze kommen. Und vor allem keinen Unfall bauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PallasMinerva
02.11.2016, 17:52

Nicht korrekt!! beim fahren darf man nie trinken!!

0

Deshalb steht da "führen", und nicht "fahren". Auch stehend nimmst du, sei es als Fußgänger, Radfahrer, Inlineskater, Kraftfahrzeugführer oder was auch immer, am Straßenverkehr teil.

Entsprechend hast du dich zu verhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lach mich weg,versuchs doch einfach mal,am besten wenn vor dir,hinter dir oder neben dir ein polizeiauto grad streifenfahrt macht,da schmeckt des bierchen natürlich am besten xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PallasMinerva
02.11.2016, 17:53


Das Fahren unter dem Einfluss psychoaktiver Substanzen, die die Fahrtüchtigkeit beeinflussen (Alkohol, andere Drogen oder spezielle Medikamente) – Rechtsbegriff in Deutschland: „Trunkenheit im Verkehr“ – ist in fast allen Ländern der Welt als Vergehen strafbar oder wird als Ordnungswidrigkeit
geahndet (je nach Einwirkung und den Folgen). Die Sanktionen und
strafrechtlichen Nebenfolgen bei Überschreiten der festgelegten Blutalkoholkonzentrationen
und/oder Atemalkoholkonzentrationen und Fahrten unter Drogen- und
Medikamenteneinfluss unterscheiden sich jedoch von Land zu Land
erheblich. In Deutschland gibt es jedoch für das Delikt Trunkenheit im Verkehr keine gesetzlichen Promillegrenzen.


Das erste nachweisbare Verwarngeld wegen „Trunkenheit am Steuer“ in
Europa wurde am 10. September 1897 in Großbritannien gegen einen
Taxifahrer verhängt

könnte jetzt noch mehr schreiben



0

Wenn du da nur stehst kann dir die Polizei nichts nachweisen also ja das darfst du solange !!, Der wagen nicht läuft. Aber fahren auf keinen fall und c

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlueTitanBlue
02.11.2016, 17:51

Aber da steht doch "beim führen" also wenn ich das Fahrzeug bedienen (fahre). 

0