Frage von yolo251, 117

Alkohol Pause, kein Problem?

Hey Leute, ich bin 20 Jahre alt und trinke schon seit ich 16 bin regelmäßig Alkohol. Das hat sich in den Jahren natürlich gesteigert, und letztes Jahr wurde es zur Gewohnheit fast jeden Tag zu trinken. Jetzt habe ich aber weil ich viel zu tun hatte und so weiter, seit 9 Tagen keinen Alkohol getrunken. Ich muss sagen am 2ten tag oder so ist es mir noch schwer gefallen und so ich hab auch ziemlich stark zittrige Hände gehabt. Aber mittlerweile ist es voll easy. Ich freu mich zwar wieder am Samstag saufen gehen zu können, aber dann hab ich ja 10 Tage locker easy geschafft, und alle labern immer so das wäre ja nicht machbar. Alkoholiker haben einfach nur einen schwachen Willen und wollen nicht wirklich aufhören, das ist alles.

Leute, es ist euere Entscheidung, wenn ihr nicht mehr trinken wollt, macht einfach eine Pause und dann geh es weiter :D

Antwort
von tony5689, 19

Du willst 20 sein? Du benimmst dich wie ein kleines kind, das nach lob hascht. Aber nein, da mach ich nicht mit. Zum einen weil ich selber sehr gut weiss was es mit der alkoholsucht auf sich hat, hnd zum anderen weil du einfach nur ein besonders schwacher alkoholiker bist. Du schaffst es nur diese 10 tage nicht zu trinken weil du dem kommenden sanstan fest in aussicht hast, und da wieder richtig hart bechern wirst. Und damit wieder deinen inneren suchtmenschen befriedigen wirst, selber wirst du aber wahrscheinlich eher ein schlechtes gewissen haben. Oder du bist wirklich so dreist das du glaubst 10 tage währen lang genug, um zu sagen das du kein alkoholiker bist, und dich also wieder guten gewissens besaufen kannst. Das ist doch quatsch! Damit willst du nr verstecken das du ein problem hast, aber tief in deinem inneren weisst du wahrscheinlich selber dass diese 10 tage nichts sind. Wenn du wirklich mal von dem zeug wegkommen willst, mach eine richtige pause zwei monate oder länger! Und dann am besten ganz weglassen den alkohol. Wenn du das aber nicht schaffst - was ich zwar verstehen kann, habe das auch schon hinter mir, nachdem ich zwei monate nicht getrunken hab wieder angefangen, mit dem vorsatz nur ganz wenig, und ganz selten zu trinken, und wieder ganz kontrolliert so wie ganz am anfang. Hat nicht geklappt, bin wieder bei zwei flaschen wein am tag.

Also!: hör auf mit dem eigenlob für diese verächtlichen 10 tage. Das ist zwar schon eine leistung - normalerweise. Da du das aber nur durchhälst weil du das nächste besäufniss schon in aussicht hast ist das einfach nur lachhaft. Und anstatt auf die 10 tage stolz zu sein, mach lieber lange pause. 2 monate oder mehr. An deiner schreibweise merk ich schon, du sheinst das alles ein bisschen zu leicht zu nehmen, und denkst das wäre alles ganz lustig, aber nein. Alkoholabhängigkeit ist nicht lustig, und ist ein ernstes, und vorallem lebensgefährliches thema. Auch wenn du sagst "der samstag kann nichtmehr abgesagt werden" versuchs mal. Du wirst sehen eigentlich geht das schon, du willst nur nicht, weil du noch lânger ohne alkohol wahrscheinlicu nicht aushälst.

Antwort
von RunnerHH, 21

Wenn man Deine Aussagen liest, merkt man total, wie leichtgläubig Du bist und wie einfach Du Dir selbst auf eine Art Lob aussprichst um das Problem bloß nicht als Problem zu erkennen. Gleichzeitig stellst Du Dir die Aussicht auf die Nächste "Ration" und freust Dich bereits darauf.

Es ist gut, dass Du aufgehört hast, das passt. Was nicht passt, ist die Tatsache, dass Du Dich als Gewinner siehst und andere dahinstellst, die ja solche Probleme haben mit Alkohol aufzuhören. Überdenke das bitte nochmals.

Wenn Du bereits ein Problem damit hast - und das hast Du - dann solltest Du ganz anders an die Sache gehen und da ansetzen, wo Du begonnen hast - aufhören und es sein lassen. Für immer.

Gruß

Runner




Antwort
von Nordseefan, 60

Dann mach die Pause weiter. An dem Wochenende gibt es für dich KEINEN Alkohol.

Kommentar von Uhurologe ,

doch schon, eigentlich ist der frei erhältlich, er wird sich wohl welchen organisieren können?

Kommentar von Nordseefan ,

Ich meinte das er auch diese Wochenende keinen trinken soll, wenn er doch ach so stark ist.

Kommentar von yolo251 ,

Der Samstag ist schon fest eingeplant kann nicht mehr abgesagt werden :D

Kommentar von Nordseefan ,

kannst ja feiern gehen. OHNE Trinken, Wenn du so stark bist dann schaffst du das ja locker.

Antwort
von lifeisblah, 5

Also zu allererst war das keine Frage und zweitens ist eine Sucht meistens mit einem schwachen oder überhaupt keinem Willen verbunden!
Du entscheidest ja selber was du dir rein ballerst ob jetzt Heroin oder jeden Tag acht Torten. 
Und somit entscheidest du auch, ob du damit weiter machst oder nicht, das ist ganz alleine deine eigene Entscheidung.

Und wie andere schon geschrieben habe, liegt es auch daran, weil du weißt, dass du am Samstag wieder saufen kannst.

Diese Alkoholmentalität habe ich noch nie verstanden...

Antwort
von teacup3000, 25

Ich weiß nicht ob du in 10 Jahren auch noch so denkst, wenn du so weitermachst. Es gibt nich umsonst so viele Alkoholiker.

Antwort
von peterwuschel, 32

Hallo....Klar ist ja so einfach ..sich das Saufen schön zu reden...

Mit dem Ziel , am Samstag sich wieder volllaufen zu lassen...

Du steckst da voll drin....Leider....

VG pw

Antwort
von KeylargoxD, 39

du bist alkoholiker wenn du ohne alkohol nicht leben kannst und ich spreche von Jahren und nicht tagen

Kommentar von yolo251 ,

Dann wäre ich ja schon nach meinem ersten Konsum Alkoholiker gewesen? Mir war schon nach dem ersten Konsum klar, dass das ne tolle Sache ist und ich da nicht meine Leben lang drauf verzichten wöllte. Auch nicht Jahre :D

Kommentar von KeylargoxD ,

korrekt

Kommentar von Ille1811 ,

Das es dir nach dem ersten Schluck so ging, ist sozusagen der Beweis, dass genetische Ursachen dazu gehören!

Diese Erfahrung, beim ersten Schluck zu merken, wie gut die Wirkung tut, haben mir schon viele heute trockene Alkoholiker erzählt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten