Frage von Unsinn9, 54

Alkohol mit Drogen vermischt, Zustand?

Hallo zusammen!

Mein Bruder kam gerade nach Hause vom Ausgang und ich war ziemlich geschockt als ich ihn sah. Sein Freund musste ihn stützen, er konnte nicht richtig laufen und sein Gesicht war kreidebleich. Er hatte sich auch schon zwei Mal übergeben, aber ihm ging es nicht besser. Seine Augen fingen an sich zu drehen und sein Mund war weit geöffnet. Was ist das für ein Zustand? Wurde wahrscheinlich Alkohol mlt Drogen oder Gras vermischt? Soweit ich mitbekommen habe, haben Sie eine grosse Flasche Vodka getrunken.

Vielen Dank!

Antwort
von Realisti, 41

Wecke bitte deine Eltern und laß deinen Bruder nicht allein. Deine Eltern sollen entscheiden ob sie ihn nicht besser ins Krankenhaus bringen.Wenn er in diesem Zustand sich erbricht kann das übel werden. Hol eine Brechschüssel und beibe bei dem Jungen. Paß auf, dass er nicht am Erbrochenem erstickt und schaue in regelmäßigen Abständen, ob es ihm noch gut geht.

Das ist ekelig und doof, aber wenn ihm was passiert machst du dir dein ganzes Leben lang Vorwürfe. Hol dir eine Decke und lege dich in seine Nähe. Stell dir den Wecker, damit du nicht verpaßt ihn zu kontrollieren.

Erbrechen ist im Prinzip sogar gut. So erhöht sich nicht sein Blutalkohl (oder was immer drin ist).

Antwort
von SacredChao, 46

Hi,

grundsätzlich müssen da keine Drogen im Spiel sein - bei entsprechenden Mengen reicht Alkohol allein, um so einen Zustand herbeizuführen ;)

Viele Grüße,
SacredChao

Antwort
von Ghostrider187, 40

Wenn er speed oder extasy genommen hätte könnte er noch aufrecht laufen. Bei den sogenannten partydrogen spürt man nämlich kaum den alkohol.

Er ist einfach nur stink besoffen :D 

Legt ihn ins Bett, stellt ihn einen eimer hin und lasst ihn in ruhe..

Antwort
von tony5689, 5

Das ist einfach eine alkoholvergiftung, keine drogen ausser alkohol. Und bei so etwas solltest du nicht auf gf.net irgendwelche fragen stellen - sondern den krankenwagen rufen! Oder selber ins krankenhaus fahren, wennes nicht so weit entfernt ist. Ist billiger.

Antwort
von mairse, 42

Das ist eine Alkoholvergiftung. 

Kommentar von Sigimike ,

Nein ist es nicht hat du Doofi von Panikmacher

Kommentar von mairse ,

Natürlich ist es das. 

Streng genommen ist jeder Alkoholrausch eine Vergiftung, woher denkst du kommen sonst diese Vergiftungssymptome wenn man zuviel getrunken hat, wie Übelkeit, Schwindel, oder doppeltes sehen?

Kommentar von Sigimike ,

Weil die Erfahrung, das leben es Wert ist.

So wie du als Kind nach deinen 5 ersten Schritten auf die Nase gefallen bist... nur.. um einfach wieder auf-zu-stehen. Angst und furcht kanntest du ja damals auch nicht..

Dem Jungen geschieht nichts, morgen hat er einen Kater.

Punkt.

Kommentar von mairse ,

Du gibst Antworten auf Fragen die ich nicht mal gestellt hab.

"Weil die Erfahrung, das Leben es wert ist." 

Auf was soll sich denn die Aussage beziehen? Ich verstehe garnicht was du da zu erreichen versuchst.

Wir haben auch gesoffen wie Bekloppte damals, aber wir wussten wenigstens was wir da tun. Ich habe jahrelang in Krankenhäusern gearbeitet und weiß wie sich die Notaufnahmen Freitag- und Samstagnavht füllen.

Leute wie du sind echt die schlimmsten, immer schön verharmlosen. Soll er doch seine Erfahrung machen, haben wir auch, aber du kannst nicht wegdiskussieren dass der Typ eine Alkoholvergiftung hat. Das erste Stadium einer Vergiftung, Exzitation genannt, beginnt schon bei etwa 0,2 Promille.

Ich habe wirklich genug Menschen gesehen, die wegen sowas verstorben sind.

Antwort
von hallo34, 44

Kann vieles sein. Kann sein dass er einfach nur sturzbetrunken war. Kann sein das Alk+Gras und er nicht vertragen hat. Oder auch Opiate mit im Spiel waren. Möchte hier jedoch nicht den Teufel an den Wand malen. Im Endeffekt kann alles mögliche gewesen sein und nur dein Bruder wirds wissen, was er sich für Sachen reingeschmissen hat.

Antwort
von Herpor, 7

Der ist eben besoffen. Feiner ausgedrückt: der hat eine Alkoholvergiftung.

Da braucht es keine anderen Drogen.

Ich würde Erwachsene hinzuziehen und mit ihm (sicherheitshalber) zum Arzt.

Antwort
von BertRollmops, 15

Alkintoxikation, Rettungsdienst! 112      

Notruf 112

Kommentar von BertRollmops ,

Erbrechen herbeiführen.  Mund und Rachen müssnnfrei sin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten