Alkohol, Kinderheim, Verzweiflung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Oh, das ist echt schrecklich!  Ich würde an deiner Stelle vllt noch mal ganz unverbindlich zu den Großeltern hingehen und FREUNDLICH nachfragen. Es könnte ja auch durchaus sein, dass deine ältere Schwester sich die angebliche Antwort der Großeltern nur ausgedacht hat. Rede wirklich freundlich und ruhig mit ihnen, ob es im Sinne ihrer Tochter wäre, dass ihre beiden älteren Kinder getrennt werden. 

Solltest du wirklich heraushören, dass die Großeltern gegen deine  Aufnahme sind, zeige dich von deiner besten Seite, sei hilfsbereit usw. Ich wünsche dir alles Gute!  LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nicolelrn
26.04.2016, 14:34

Sie wohnen 200km von uns weg. Und als ich sie deswegen angerufen hab, musste ich ja auch weinen und meine Oma hat auch ständig angedeutet das mich keiner will bzw. das ich von keinem gebraucht werde und sie meinte. sie würde das mit meiner Schwester klären. Und vorhin hat mir das eben meine Schwester erzählt und bei sowas würde sie mich eigentlich auch nicht anlügen da sie auch nicht will dass ich ins Kinderheim muss und vielen dank :/

0

Liebe Nicole,

heute Abend um 18:00 Uhr gibt es hier

https://beratung-nacoa.beranet.info/gruppenchat.html

einen Gruppenchat für Kinder aus alkoholkranker Familie. Nutze das, denn die Menschen, die das anbieten, verstehen dich und können dir helfen, eine gute Lösung für dich zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach du meine Güte :(
Ich kann dir da leider nicht helfen, aber ich rate dir nochmal Kontakt mit denn Jugendamt zu nehmen, und denn alles zu sagen ....

Ich wünsch dir viel Glück :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nicolelrn
26.04.2016, 14:24

Habe so langsam das Gefühl, als würde das keine rolle mehr spielen. Als würde es keinen Interessieren wie es zuhause abgeht..

0

Was möchtest Du wissen?