Frage von diesympathie, 42

Alkohol Einleitung?

Hallo, Ich muss eine Erörterung schreiben, doch ich habe bei der Einleitung ein paar Probleme. Es geht um Pro und Contra in Einem und das Thema ist Alkohol. Die Einleitung sollte einfach sein, aber auch reinhauen. Ich hatte in die Richtung überlegt, die Auswirkungen des Alkohols auf unser Leben zu beschreiben (Medizin, aber auch Masse usw), aber egal welche Einleitung ich benutze, mein Lehrer ist nicht einverstanden. Ich habe nun letztendlich keinen Nerv mehr und versuche es hier, eigentlich kann ich sowas gut aber zu dem Thema geht einfach nichts.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von erador78, 29

Alkohol ist ein gutes Lösungsmittel.

Es löst Familien, Ehen, Freundschaften, Arbeitsverhältnisse, Bankkonten,

Leber- und Gehirnzellen auf. – Es löst nur keine Probleme.

Kommentar von diesympathie ,

Ich finde diese Einleitung gar nicht so schlecht, die werde ich aufjedenfall irgendwo unterbringen. Vielen Dank!:)

Kommentar von Dhalwim ,

Den Spruch merk Ich mir! XD

Antwort
von Dhalwim, 22

Hallo diesympathie,

Ich hatte in die Richtung überlegt, die Auswirkungen des Alkohols auf
unser Leben zu beschreiben (Medizin, aber auch Masse usw),

Ist vielleicht kein schlechter Anfang, allerdings muss Ich da mal nachhaken, geben sie "einfach so", auf sobald ihr Lehrer einmal "Nein", sagt oder löchern sie ein wenig nach?

Es ist ja meistens so, dass man auch auf den "Ersteindruck", schauen sollte, etwas was ansprechend ist. Das "Leben", als Einleitungsthema finde Ich garnicht so falsch,

vielleicht lässt sich der Lehrer erweichen,

aber egal welche Einleitung ich benutze, mein Lehrer ist nicht
einverstanden. Ich habe nun letztendlich keinen Nerv mehr und versuche
es hier, eigentlich kann ich sowas gut aber zu dem Thema geht einfach
nichts.

entweder der Lehrer hegt eine Art "Antipathie", gegen sie, oder er ist tatsächlich nicht damit zufrieden.

Haben sie eine oder mehrere der folgenden ausprobiert?

"Geschichte, Kultur, Wissenschaft (also Medizin u. Chemie), Gesellschaft,"

Falls nicht, Ich könnte ihnen mehrere (Ich weiß dass manche miteinander zusammenhängen), solcher Vorschläge sonst schicken, wenn sie möchten.

LG Dhalwim

Kommentar von diesympathie ,

Naja, ich denke nicht, dass er eine Antipathie gegen mich hegt, er versucht mir wirklich zu helfen und weiß, dass ich Deutsch sehr mag und kann. Nur, Eröterung ist wohl nicht so mein Gebiet. Ich hatte vorerst diese Einleitung "Alkohol? Kommt für manch' einen gar nicht in Frage, am Liebsten würden sie dieses ''Gift'' aus der Welt verbannen - dieses Gift, das vielen Menschen schon so oft das Leben rettete." Nun ja, er fand die Einleitung im Hintergedanken nicht wirklich schlecht, aber meinte zu mir ich würde zu viel wollen und es würde nicht zusammenpassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community