Frage von borkan, 106

Alkoholisiert, aber nicht am Steuer. Was kommt auf mich zu?

Also es War so ich War bei kollegen so gegeben 23 Uhr , es War an einem Samstag wir wollten feiern, er wohnt in einen 3ziger Zone und es gab keine Parkplätze alles voll gewesen ich hab einfach neben strasse geparkt es hat den Verkehr nicht gestört . Gegen 03:30 hab ich aus den Fenster geguckt es War ein Parkplatz frei ich wollte darein parken nur ca 10 Meter War Auto von park entfernt ich habe Motor angemacht hab mich aber nicht geraucht zu parken weil ich ein mal erwischt würde mit Alkohol und wollte kein 2 mal . Ich bin aus dem Auto gestiegen wollte einen kollege hollen der nicht getrunken hat um Auto zu parken ich War auf der andere strassen Seite vor der Tür von hoch Haus nach so 2 min taucht Polizei auf und sagt ich habe versucht Auto zu fahren ich sag die ganze zeit Nein nein ich War ca 50 Meter von Auto sogar entfernt die haben mich trotzdem Polizei wache gebracht haben mich getestet aber kein Blut abgenommen es waren 0.51pro Milie ich so zu den Polizist ich gib zu ich hab bißchen getrunken aber kein Auto gefahren er meinte sie können wieder Sprüche einlegen und vor Gericht sagen das sie nicht gefahren sind und ich hatte 2 zeugen auch die haben von Fenster geguckt und sind Zeuge das ich keine auto fahren wollte also das haben auch Polizei gesagt. Dann Krieg ich heute ein Post 1000,00 Euro straffe 2 Punkt 3 Monat Fahrverbot .

Antwort
von Wandkosmetiker, 53

Also rein theoretisch kannst du Widerspruch gegen den Bescheid einlegen, dann geht es vor Gericht. Das Problem dabei ist, selbst wenn du Zeugen hast das du nicht gefahren bist, allein das starten des Fahrzeugs gilt juristisch als fahren. Es liegt dann natürlich auch noch im Ermessen des Richters , aber das wird ne knappe Kiste. Am besten wäre es in diesem Fall dich von einem Anwalt beraten zu lassen ob du eine realistische Chance hast das zu gewinnen.Denn wenn du das Gerichtsverfahren verlierst, hast du nicht nur die Strafe, sondern auch noch die Kosten für den Prozess an der Backe.

Kommentar von borkan ,

Danke für Anwort ich gebe mein besten da raus . Aber ich bin garnicht im Auto gewesen die haben mich nicht mal beim aussteigen gesehen oder so das die einfach behaupten das ich fahren wollte und außerdem ich hab nur 0.51 gehabt gesetzt sagt das man 0.5 haben darf aber nur 0.01 ist zu viel der rechte müss doch wegen so wenig mich nicht beurteilen 

Antwort
von borkan, 82

Nein mit Nachbar kann ich mir nicht denken die parken auch da manchmal . Und das ganze War inerhalb von 5 Minuten es kann doch nicht sein auch wenn eine mich gesehen hatte das er so schnell anruft und sofort Polizei anruft und das die so schnell auftauchen

Kommentar von ginatilan ,

wenn gerade eine Streife in der Nähe ist kann das durchaus passieren 

Expertenantwort
von ginatilan, Community-Experte für MPU, 78

Hallo 

da du heute den Strafbefehl erhalten hast mit 3 Monate Fahrverbot wirst du auch demnächst ein Schreiben von der Fsst bekommen mit der MPU Anordnung. 

eine Blutentnahme braucht man bei der Promille nicht, da reicht der AAK Wert vom großen Tester. 

du kannst innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt vom Bußgeldbescheid Widerspruch einlegen 

Kommentar von borkan ,

Das ist doch Bußgeldbescheid und da steht nix von mpu . Nur 2 Punkt 3 Monaten fahr Verbot und 1000,00 Strafe da steht deutlich wenn ich ein widerspruch einlegen will soll ich da schriftlich machen

Kommentar von ginatilan ,

sorry, Bußgeldbescheid da hab ich mich verschrieben. 

im Bußgeldbescheid steht nie was von MPU, deswegen schrieb ich ja das du noch ein Schreiben von der Fsst bekommst. 

das erkenne ich an den 3 Monate Fahrverbot, ein Ersttäter bekommt nur 1 Monat 

Kommentar von borkan ,

Das  heißt bekomm ich doch noch

Kommentar von ginatilan ,

auf jeden Fall

Kommentar von borkan ,

Ich werde noch hier Anworten was dann raus kommt ob mein doch ne Chance bekommt aber mal nach mein Glück sehen

Antwort
von gehtdiesernick, 91

Don't Drink and drive! 

Antwort
von MaSiReMa, 106

Alkohol niemals am Steuer!!

Kommentar von borkan ,

Doch vor ein jahr 

Kommentar von MaSiReMa ,

Das ist sehr schlecht. Aber wenn Du Deine Frage ein wenig mehr ausführen würdest, dann könnte man sicher auch besser Antworten.

Kommentar von borkan ,

Also es War so ich War bei kollegen so gegeben 23 Uhr , es War an einem Samstag wir wollten feiern, er wohnt in einen 3ziger Zone und es gab keine Parkplätze alles voll gewesen ich hab einfach neben strasse geparkt es hat den Verkehr nicht gestört . Gegen 03:30 hab ich aus den Fenster geguckt es War ein Parkplatz frei ich wollte darein parken nur ca 10 Meter War Auto von park entfernt ich habe Motor angemacht hab mich aber nicht geraucht zu parken weil ich ein mal erwischt würde mit Alkohol und wollte kein 2 mal . Ich bin aus dem Auto gestiegen wollte einen kollege hollen der nicht getrunken hat um Auto zu parken ich War auf der andere strassen Seite vor der Tür von hoch Haus nach so 2 min taucht Polizei auf und sagt ich habe versucht Auto zu fahren ich sag die ganze zeit Nein nein ich War ca 50 Meter von Auto sogar entfernt die haben mich trotzdem Polizei wache gebracht haben mich getestet aber kein Blut abgenommen es waren 0.51pro Milie ich so zu den Polizist ich gib zu ich hab bißchen getrunken aber kein Auto gefahren er meinte sie können wieder Sprüche einlegen und vor Gericht sagen das sie nicht gefahren sind und ich hatte 2 zeugen auch die haben von Fenster geguckt und sind Zeuge das ich keine auto fahren wollte also das haben auch Polizei gesagt. Dann Krieg ich heute ein Post 1000,00 Euro straffe 2 Punkt 3 Monat Fahrverbot .

Kommentar von MaSiReMa ,

Wenn es wirklich so war, wie Du hier sagst, dann solltest Du vielleicht mal einen Anwalt aufsuchen.

Kommentar von borkan ,

Ya genau das hab ich auch vor ich geh morgen zu Einen Anwalt ich weiß aber nicht was dann passiert das ist die frage .weil selber der Polizist hat zu mir gesagt es wird nix passiern wenn dein zeugen vor Gericht zu geben das ich nicht fahren wollte . 

Kommentar von MaSiReMa ,

Das kann ich Dir auch nicht genau sagen, liegt zum Teil auch am Richter. Aber Dein Anwalt wird Dir dazu sicherlich genaueres sagen können.

Kommentar von borkan ,

Aber das kommt voll ein drohen auf mich zu ich War nicht mal im Auto die sind erst nach 2 Minuten in strasse rein gefahren und ich War ca. 50 Meter von Auto entfernt es kann doch nicht so schlimm Rübe kommen . Ich mein warum haben die nicht Auto einfach aus gemacht und mich beochtet ob ich wirklich fahren wollte . Die können mich nicht einfach so mit zu polizei wache bringen ist ein bißchen dumm wenn das gesetzt mich bestraft 

Kommentar von MaSiReMa ,

Normalerweise können sie Dir nicht nachweisen, das Du gefahren bist. Und ob Du fahren wolltest ist irrelevant, denn Gedankenlesen können die ja nun mal nicht.

Hat vielleicht ein Nachbar Deines Freundes Dich beobachtet und die Polizei gerufen??

Ist schon seltsam, das die in die Straße gefahren kamen, Dich nur sahen, und zwar außerhalb Deines Autos und Dann auch noch wußten, das Du ein Fahrzeug hast und welches das ist, oder??

Ich denke, wenn alles stimmt, was Du sagst, dann solltest Du eigendlich keine Angst haben müssen. Es sei denn, Du flunkerst hier ein wenig und es ist doch etwas anders abgelaufen??

Aber egal wie, mach Dich jetzt nicht verrückt sondern sprich dies morgen mit Deinem Anwalt durch.

Kommentar von borkan ,

Nein mit Nachbar kann ich mir nicht denken die parken auch da manchmal . Und das ganze War inerhalb von 5 Minuten es kann doch nicht sein auch wenn eine mich gesehen hatte das er so schnell anruft und sofort Polizei anruft und das die so schnell auftauchen

Kommentar von ginatilan ,

wenn gerade eine Streife in der Nähe ist kann das durchaus passieren 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten