Frage von nil101, 55

Alkohl, Tabak oder Kaffee gegen Hemmungen?

Durch mein Lebensstyl, Studium (Medizin), Arbeit (Krankenhaus), habe ich mich verändert. Bin iwie sehr einseitig geworden, Menschenscheu, trübsinnig u sehr auffällig. Ich habe die letzten 3Wochen zB nonstopp gearbeitet, hatte Kontakt nur 5-6Kollegen u oberflächliche Unterhaltungen mit Patienten. Heute gehe ich mit einem Kumpel u andere fremde Mädels raus, feiern u fühle mich seelich gelähmt, wirklich wie betäubt. Also Tabak u aus Erfahrung macht aus mir ein chillige Person, ruhig u bestimmt. Ich werde durch Alkohol hemmungslos, also geh auf Menschen zu, kann gespräche führen u meine Schüchternheit ist dabei nicht zu spüren, Kaffee, verändert mich auch total, wird dadurch iwie luftig u sehr aktiv, motiviert u kann mich auch gut mit fremden Unterhalten ! Also welche Substanz soll ich zu mir nehmen... oder einfach alle zsm!!! Bitte keine weitere oder neue Optionen anbieten, seid du selbst kommentare will auch nicht hören. ! :) vielen Dank

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ostblockstern, 11

Rauchen und saufen ;) ich wünschte wir könnten mal abtanzen, das ist besser als alles andere 

Kommentar von nil101 ,

Ich hab mich am Ende spontan für Red bull entschieden !^^ Tanzen ist die Sprache der Liebe. 

Antwort
von TorstenKraemer, 55

Wenn es Dir hilft, dann rauch Tabak und trink Alkohol. Das Problem ist nur, dass Du irgendwann abhängig vom Tabak bzw. Alkohol bist. Die meisten schaffen es zwar nur abends zu trinken aber vom Tabak kommt man ganz schwer wieder von weg. Also, ich würde Dir raten nur zu trinken. Abends mal ein Bier oder was auch immer macht ja eigentlich jeder. Tabak macht zu abhängig. Am besten wäre da dann noch Kaffee, wenn es Dir gut tut.

Kommentar von nil101 ,

Endlich mal ein denkender Mensch, der auch normal denkt u antworten kann.. vielen Dank.. Ja es ist nur wegen s feierns mit fremden Frauen  !:) Ich trink u rauche nicht... bin da sehr streng zu mir selbst aber in solchen Fällen 3-4mal im Jahr erlaube ich mir Hilfsmittel ^^

Kommentar von TorstenKraemer ,

Ja gut, wenn Du das unter Kontrolle hast ist das kein größeres Problem. Ich würde aber nicht zu viel trinken, dann ist man nicht mehr Herr seiner Sinne und weiß nicht mehr was man macht.

Kommentar von sneferu ,

1. Wenn du die Antworten auf deine Frage nach 22h noch kommentieren kannst, ist der Abend ohnehin gelaufen und alle Tipps haben sich wohl bereits erübrigt. Alte Weisheit: Mädels, die um Mitternacht zuhause sein müssen, sollten spätestens um zehn im Bett sein.

2. Deine Fragestellung alleine macht deutlich, dass du als zukünftiger Arzt absolut ungeeignet und eine Gefahr für die Allgemeinheit bist. Du solltest den Studiengang wechseln, Vielleicht wäre BWL oder Jura was für dich.

Kommentar von nil101 ,

Du bist krank !

Antwort
von tom691, 51

du bist mediziner und willst allen ernstes rat was man an gewissen suchtmitteln nehmen soll?

ich hoffe die frage ist nicht ernsthaft gemeint, denn gerade du solltest vor dem konsum solcher sachen abraten

wenn du gestresst bist, dann hilft sport, yoga oder versuchs mal mit gutem sex^^

alles ist besser als irgendwas  und sei es alk oder zigaretten zu konsumieren, gerade du solltest über spätfolgen bescheid wissen

lies ein buch, entspann dich, denn stress haben wir fast alle mal und den mit alk zu beheben ist oft der anfang vom ende

Kommentar von nil101 ,

Mediziner sind keine Götter, u die meisten von denen trinken rauchen oder nehmen sogar drogen aus der eigenen Apotheke... !! Ich trink u rauch nicht..

Kommentar von tom691 ,

dennoch sollten gerade mediziner da etwas klüger sein, dass es viele gibt die es nicht sind weiß ich, dennoch musst du es ja nicht auch sein

oder springst du auch von der brücke wenn es die anderen auch tun?

das verhalten anderer ist kein maßstab, wichtig ist dein eigenes verhalten

und ein guter arzt sollte stets ein vorbild sein und das möglichst im postiven sinne

und ich wiederhole mich gern nochmals, du kennst die spätfolgen besser als andere und ich finds traurig wenn ein arzt mir nachher was raten würde was er selber nicht einhält, wer soll dich da ernsthaft  als ratgeber annehmen??

wenn dir sowas wirklich egal ist, dann solltest du deine berufswahl hinterfragen

Kommentar von nil101 ,

Dein problem, du hast ein falsches Bild vom Leben u der Realität u Mischst viele Prinzipien u Wunschideologien zsm. Ein Arzt empfehlt dir was FÜR DICH richtig u gut ist u sein Wesen u Verhaltensweisen sind dabei seine Entscheidung u sein Werk. Ich vertrage 3-4mal im Jahr Tabak u Alkohl ohne süchtig zu werden.. ! Alles ist ungesund u alles ist gesund, es geht nur um Maß u Intensität. Ein Arzt ist kein Vorbild. Er ist nur ein Ratgeber mit eigenen Entscheidungen u Lebensstyl !

Kommentar von tom691 ,

genau das ist dein problem, du fragst und willst antworten, kritisierst aber jede die nicht deiner meinung entspricht.

als angeblicher arzt solltest du dein bild welches du ja bewusst nach außen trägst besser einschätzen.

ich bin mal so nett und kopiere dir hier einen text aus einem ärztemagazin


Als Arzt hat man jede Menge Verantwortung für seine Patienten. Nicht nur, dass man versuchen muss, die richtige Diagnose einer Krankheit zu erstellen und geeignete Therapiemaßnahmen zu ergreifen, um das Leiden zu verringern. Nein, man muss zugleich auch darauf achten, wie man auf seine Patienten wirkt. Denn das eigene Verhalten hat Auswirkungen auf das Verhalten der Patienten – mit anderen Worten: man hat als Arzt eine Vorbildfunktion. Und damit ist nicht nur gemeint, dass man einen gesunden Lebensstil ohne Rauchen und Trinken, mit viel Sport und gesunder Ernährung führen sollte. Auch in Bezug auf die eigene Gesundheitsvorsorge hat sich erwiesen, dass Patienten ihre Ärzte nachahmen.


dies wird versucht(zugegeben wie bei dir wohl erfolglos) medizinstudenten an den universitäten zu vermitteln

alles auf deinen lebenstyl zu schieben ist leicht


so wie du deine frage stellst, erweckt es den eindruck: ah der ist arzt und der fragt doch auch wie kann ich stress durch suchtmittel abbauen, kann also nicht so schlimm sein


auch wenns dir nicht gefällt, als arzt hat man eine vorbildfunktion und wenn man das nicht mag und es einem egal ist sollte man meiner meinung nach über einen berufswechsel nachdenken

Kommentar von nil101 ,

Du bist echt krank !!!

Kommentar von tom691 ,

lol, wenn ich mir so deine anderen fragen anschaue, geb ich das zurück mit der gewissheit dass ich recht habe

Kommentar von nil101 ,

Hallo Tom691, ich nehme mein Kommentar zurück (Du bsit krank) es war nicht an dir gerichtet. Falscher Kommentarfeld... ! Tut mir noch einmal Tom !!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community