Frage von Yin21, 44

Aliens was denkt ihr?

Was denkt ihr ? Das es aliens irgendwo im Universum gibt ist ja klar aber es gibt ja auch einige geschichten von der us army und weiteren ..
Angeblich wurde ja sogar ein pilot von einem ufo entführt. Was denkt ihr waren aliens schon auf unserer erde?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nVega, 30

1. Wir haben auf der Erde einzigartige Monumente, die Menschen früher gar nicht hätten machen können, vieles kann man nicht mal heute machen. Dazu findet mal viel bei Erich von Däniken, von den Kunstwerken kann man sich ja auch selbst überzeugen.

2. Bisher hat auch noch keiner eine Erklärung für die Kornkreise. Sie wissen nur, dass sehr oft orangene oder weiße schwebende Lichter bei den Feldern gesehen wurden. Dazu kommt noch, dass bei einigen Kreisen die Halme nicht wie von einem Brett geknickt wurden, sondern eher durch so etwas wie einer Mikrowellenstrahlung an dem Boden liegen, trotzdem aber noch weiter wachsen.

3. Es sind von früheren Geschichtsschreibern viele Geschichten bekannt, die auf Aliens schließen lassen. Nicht nur, dass es wohl schon im Mittelalter die Kornkreise gab und man meinte, es sei der Teufel gewesen (der übrigens Abends auch orangene Lichter geschickt hat). Daher kommen auch Märchen wie die mit (kleinen) Koboldähnlichen Wesen. Auch wurden Geschichten dokumentiert, dass es scheinte, als hätten große "Kugeln" am Himmel einen Kampf gehabt. Das wurde dann interpretiert als "Zorn Gottes". Doch das Bild sagt mehr als tausend Worte. http://blog.exopolitik.org/blog/2012/03/29/sind-ufos-blos-ein-phanomen-der-moder...

4. Es gibt auch viele Berichte von Entführten. Der Psychologe und Harvard Professor John E Mack hat das Phänomen untersucht und kam dann zum Schluss, dass da was Wahres dahinter ein muss. Interessante Dokus findest du, wenn du seinen Namen eingibst. Budd Hopkins ist auch sehr interessant.

5. Nicht nur ein CIA Agent hat kurz vor seinem Tod gesagt, dass er in seiner Zeit viel über Aliens lernen durfte. Auch der Apollo 14 Astronaut Edgar Mitchell erklärte, dass wir schon längst Kontakt haben.Bob Lazar ist auch noch interessant zu kennen, denn dieser wurde die letzten 25 Jahre für verrückt gehalten, da er erklärt hat wie UFOs funktionieren, weil er meinte ein Physiker in der Area51 gewesen zu sein. Jetzt haben jedoch andere bestätigt, dass er dort gearbeitet hat. Einen Lügendetektortest hat er auch bestanden und das chemische Element von dem er schon 20 Jahre vorher gesprochen hat, haben wir jetzt auch gefunden.

Einfach mal ein bisschen suchen, dann findet man auch. Ich denke, das sind schon Beweise. Es gibt natürlich noch sehr viel mehr dazu. Vor allem solltest du dir mal John E Mack anschauen, vielleicht ein Buch von ihm. Die Geschichten der Entführten sind sehr interessant und man versteht die Aliens so besser.

Antwort
von Startrails, 15

Hallo,

da kann man nur spekulieren und keine konkrete Antwort abgeben. Fangen wir doch mal auf unserer Erde an. Hier gibt es doch an den lebensfeindlichsten Orten Leben, also schon mal ein guter Anhaltspunkt, dass es auch im lebensfeindlichen All anderes Leben geben kann.

Unser Sonnensystem - ganz heiße Kandidaten für Leben sind hier zum Einen der Jupitermond Europa und der Saturnmond Enceladus. Unter einem Eispanzer der mehrere Kilometer dick ist, vermutet man flüssiges Wasser. Warum vermutet man das da? Weil man riesige Wasserfontänen an den Polen auf Europa beobachtet hat. Im Inneren muss also Wärme entstehen resultierend aus der Gravitation vom Jupiter. Wasser und Wärme sind also schon mal ein günstiger Faktor für Leben - Sauerstoff brauch es nicht unbedingt. Hier reden wir aber von (wenn überhaupt) ganz primitiven Leben.

Unsere Milchstraße - man geht davon aus, dass die Milchstraße über 100 Milliarden Planeten beheimatet. Einige davon befinden sich nachweislich in der habitablen Zone ihrer Heimatsterne.

Wenn man nun bedenkt wie viele Galaxien es im beobachtbaren Universum gibt, dann ist es doch absurd wenn man glaubt, dass wir alleine im All sind, oder? Gehen wir mal davon aus, dass sich in einer anderen Galaxie eine Lebensform befindet die genauso weit entwickelt ist wie wir. Warum haben die uns noch nicht gefunden? Nun, wenn sie so weit entwickelt sind wie wir, dann fehlt es ihnen eindeutig an der Technik um Leben nachweisen zu können - eben wie bei uns.

Das Problem ist einfach die unglaubliche Entfernung im All - wir können nicht mal eben einfach so zu einem Stern fliegen und gucken ob er Planeten besitzt welche Leben besitzen könnten. KÖNNTE man mit Lichtgeschwindigkeit reisen, bräuchte man zum sonnennächsten Stern schon 4,3 Jahre...

Antwort
von NichtZwei, 24

Natuerlich, sehr oft. Das haben verschiendene Alienrassen Interesse, vor allen Dingen an den Genexperiementen mit uns Menschen. Allerdings ist die Erde Sperrgebiet auf Anweisung des intergalaktischen Rates. Natuerlich halten sich nicht alle dran. Die Menschheit ist im Moment fuer eine Offenlegung der Wahrheit noch zu primitiv, also sehr weit unten auf der Bewusstseinsskala. Aber wir haben ja Zeit uns zu entwickeln oder auszuloeschen. Beides ist moeglich und auch nicht weiter schlimm, es gibt ja noch andere Planeten zum spielen. Alles Gute!

Antwort
von paranomaly, 24

Ja, definitiv. Vorallem wenn man an die ganzen alten Kulturen und die mysterösen Artefakte denkt. Die Maya bauten sehr breite Straßen obwohl sie keine Fahrzeuge hatten, sie aber welche kannten. Man fand welche als Kinderspielzeug. Ebenso bauten sie mit Akkustik. Stand man vor einer ihrer Anlagen, klatschte man in die Hände so hörte sich der zurückkommende Schall sich an wie der Ruf eines in der Nähe lebenden Vogels. Auf den Wänden des Abydos Tempels in Ägypten findet man unter den Hiroglyphen auch Abbildungen von Fluggeräten. MUFON in Amerika selbst hat schon über 10.000 Fallakten gesammelt. MUFON Ces das für Europa zuständig ist nicht mit gerechnet. Ich hatte selbst schon 3 Ufosichtungen. Da kann man folgende Meldung von Obama getrost als Lüge abstempeln : "Es gibt keine Beweise dass jemals Außerirdische auf der Welt gewesen sind".

Kommentar von Yin21 ,

Was und wann hast du denn gesehen ?

Kommentar von paranomaly ,

Vor 4 Jahren ein leicht ovales eher rundes, flaches,geräuschloses Objekt, dass neon-gelb leicht ins grün leuchtete mit einem weiteren Oval dass fast weiß leuchtete auf der Unterseite, es flog über unser Haus. Vor 3 Jahren ein Objekt hell leuchtend orange, auch geräuschlos, schwebte fast 1 Stunde hinter dem Dach der Nachbarn auf und ab und teilte sich mehrmals. Einmal in 4 Objekte, ging wieder zusammen dann in drei. 5.11.2015 5 Objekte flogen in etwas verschobener Keilformation, geräuschlos am Himmel, leuchteten matt weiß von selbst. Während des Fluges bewegte sich ein Objekt kurz leicht hin und her. 

Kommentar von simonxority ,

Schade, dass du kein Foto gemacht hast von der 2. UFO Sichtung, wie es 1 Stunde an der selben Position schwebte...:/

Kommentar von paranomaly ,

Das habe versucht, nur war meine damalige Kamera überhaupt nicht für die Dunkelheit geeignet. Bin jetzt aber besser ausgerüstet.

Antwort
von Triscon0, 39

Ja es wurden mehrere Jets etc entführt und die sind einfach vom radar verschwunden ... keiner hat mehr was von denen gehört creppy.

Antwort
von Rocker73, 35

Hi, für mich ist es nur logisch das es im Universum anderes Leben gibt. Es gibt Millionen von Planeten und wir sollen die Einzigen sein mit Leben? Das macht keinen Sinn. Ich glaube aber nicht das Außerirdische schon mal hier waren, davon können mich auch nicht irgndwelche Geschichten und schlecht mit Photoshop bearbeitete Bilder überzeugen ;)

LG

Kommentar von Yin21 ,

Guck mal auf youtube das video von topzehn

Kommentar von Rocker73 ,

Solange ich kein fakefreies Video habe, wo man eindeutig und gut sichtbar ein reales UFO erkennen kann werde ich nicht daran glauben das Aliens unseren Planeten besucht haben ;)

LG

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Wenn ich ein Alien wäre, würde ich mich 1. nicht zeigen und 2. kannst du bei keinem Video 100% sicher sagen das es nicht gefaked ist ;)

Kommentar von Rocker73 ,

Klar, aber wenn sich Aliens nicht zeigen würden würde das ja heißen das die ganzen Ufosichtungen nicht stimmen und die Fotos wahrscheinlich auch alle Fake sind! ;)

LG

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Naja nicht zwingend. Murphys law gilt sicher auch bei Aliens und es kann immer mal sein das irgendwas nicht wie geplant verläuft :)

Antwort
von Fielkeinnameein, 44

Hey,

das ist nicht unmöglich. Ich persönlich denke durchaus das schon Aliens auf der Erde waren. Beweisen kann ich es aber natürlich nicht.

Mfg

Antwort
von Papaya289, 31

kann mir irgendwie schwer vorstellen, dass ausgerechnet wir die einzigen Lebewesen in diesem riesigen Universum sein sollen... Aber solange nichts bewiesen bzw. herausgefunden wird... Muss es jeder für sich selbst entscheiden.

Nur ob es unbedingt die typsichen grünen Lebewesen sind... :D

Antwort
von derhandkuss, 15

Ja klar waren die schon hier!  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten