Frage von natelly, 109

Algen im Aquarium was soll ich tun?

Ich weis nicht was für algen es sind aber sie sind überall. Was kann ich dagegen tun ??

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik & Aquarium, 81

Hallo,

dein AQ ist doch noch ganz "frisch" - da ist so etwas völlig normal.

Wenig füttern, viele gut wachsende Pflanzen und ein wöchentlicher 30%iger Teilwasserwechsel sind die besten Maßnahmen gegen anfängliche Algen.

Und BITTE NICHT das Licht reduzieren. Nur gut wachsende, gesunde Pflanzen sind die beste Waffe gegen Algen (weil sie die Nährstoffe schneller verwerten als die Algen) - aber die Pflanzen brauchen ca. 10 Std. Licht - sonst wachsen sie nämlich nicht und können ohne Licht auch die Nährstoffe gar nicht nutzen (ergo, für die Algen bleibt zu viel übrig - sie wachsen gut und schnell).

Und auch von chemischen Mitteln gegen Algen solltest du die Finger lassen, denn sie schädigen auch die Pflanzen (die dann nicht mehr wachsen - also wieder mehr Algen) und belasten das sich einstellende biologische Gleichgewicht.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von Luklum, 74

Kauf dir Algizit Tableten. Die helfen zwar und töten die Algen aber du solltest auch das Problem an der Wurzel anpacken, indem du die dauer verkürzt in der dein Licht brennt. Vielleicht auf 5 bis 6 Stunden. Wenn du öfter einen Wasserwechsel machst dann wird das längerfristig auch helfen. Oder du reduzierst deine Futtermenge! Wenn dein Futter nach 2 bis 3 minuten nicht gefressen ist, fütterst du zu viel!

Antwort
von grompfo, 60

https://www.garnelio.de/zebra-rennschnecke-vittina-coromandeliana
und
https://www.garnelio.de/amanogarnele-caridina-multidentata

Die ham bei mir fast alle algen weggemampft...und das ohne Chemie

Kommentar von xbumblebee ,

Man sollte sich allerdings keine Tiere anschaffen nur weil sie angebliche "Algenkiller" sind..

Antwort
von Nschoschi, 60

Ohne Messung von CO2, Phosphor, Fe, Nitrit, Nitrat und einigem mehr ist das nur ein Stochern im Trüben.

Algen können durch Eisenmangel entstehen, aber auch durch zuviel Eisen.....Einige treten kurzfristig auf, andere verschwinden nach kurzer Zeit von alleine.

Wichtig ist, dass die Nährstoffe stimmen...... und die Bewohner zu der Größe des Beckens!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community