Frage von SahraMS, 60

ALG II Einkommensbescheinigung ?

Hallo zusammen, ich beziehe ALG II,meine Partnerin geht arbeiten. Das Jobcenter fordert nun eine Einkommensbescheinigung die vom Chef auszufüllen ist ,dürfen die das ? Was kann ich tun um einzulenken? ich denke das ist nicht korrekt .

Liebe Grüße Sahra

Antwort
von TimmyEF, 56

Wenn Ihr einen gemeinsamen Haushalt habt zählt ihr als Bedarfsgemeinschaft. Da muss das Jobcenter das Einkommen des Partners mit einberechnen.

Antwort
von SiViHa72, 40

Ihr seid eine Bedarfsgemeinschaft, also wird Einkommen des Partners bei Deiner berechnung mitberücksichtigt.

Das ist normal und selbstverständlich.

Auch,d ass das Einkommen ggf. nachgewiesen werden muss, denn erzählen kannst Du ja viel.

Also, willst Du Geld, dann wirk mit.

Willst Du das nicht, dann gibt´s halt auch kein Geld.

Antwort
von isomatte, 38

Wenn ihr eine BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) bildet ist die Forderung korrekt,dass erkennst du an der Höhe des Regelsatzes,wenn im Bescheid 364 € steht,dann bildet ihr eine BG !

Kommentar von SahraMS ,

dann sind wir nicht als BG eingetragen den ich bekomme den vollen satz.

Das jobcenter fordert die Einkommensbescheinigung meiner partnerin, reichen nicht auch die Abrechnungen? Da steht doch alles drinnen.und zu dem fordern sie nun den Arbeitsvertrag meiner Partnerin !?

Kommentar von isomatte ,

Die Forderungen sind schon korrekt,nur hat das Jobcenter nichts von der Partnerin zu fordern,wenn ihr nicht als BG - veranlagt werdet,denn dann spielt das Einkommen / Vermögen der Partnerin keine Rolle,sie zahlt dann nur die halben KDU - also die Warmmiete !

Kommentar von SahraMS ,

Dankeschön

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten