Frage von arya19, 89

ALG II - Umzugsbewilligung vom Jobcenter - Wie ein Mietbescheid aussehen soll, falls ich nur bei Bekannten (keine Untermiete) anmelden möchte?

Hallo, ich möchte bei Bekannten anmelden als Mitbewohnerin und ich kann keine Untermietvertrag machen, weil die Wohnung von Genossenschaft ist. Ich habe nach eine Vorlage von einem Mietbescheid schon geguckt, aber kein passt hier, weil es nur für Hauptmieter und Untermieter ist. Wie solches Mietbescheid von Genossenschaft in solcher Situation aussehen soll? Sonst Wohnungsfläche, Anzahl der Personen (um meinen Teil zu berechnen), Kosten für Warmmiete, evtl. Baujahr, braucht man was noch? Die andere Mietbescheide sind sehr detailliert über Zimmeranzahl, ob es die Küche, WC gibt u.s.w. Muss man auch hier so sein? Soll ich was besonders auch beachten?

Danke für die Antworten im Voraus!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo arya19,

Schau mal bitte hier:
Umzug Hartz IV

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von maja11111, 62

du brauchst die genehmigung der genossenschaft nicht. ihr merkt bei der genossenschaft einfach an, dass du einziehst. dann wirst du in den mietvertrag als einwohnend eingetragen. das ist wichtig für die betriebskosten und allgemeinen kosten genossenschaft wichtig.

ihr macht einen einfachen untermietvertrag zwischen euch aus. darin legt ihr dar, das dir das zimmer xy zusteht, das du dafür ab zeitpunkt xy den betrag z an den hauptmieter zahlst. beide unterschreiben das und das genügt dem jobcenter aus.

Kommentar von arya19 ,

Genossenschaft hat mir verboten einen Untermietvertrag zu machen. Falls Jobcenter meinen Teil von Warmmiete zahlen würde, Genossenschaft wird es sehen, dass ich diesen Untermietvertrag gemacht habe.

Kommentar von maja11111 ,

dann trag sie in deinen mietvertrag ein, ohne das ihr einen gemeinsam habt. das kann dir die genossenschaft verbieten, bedeutet dann aber auch das es keine wg geben wird. sobald die zweite person in deinem mietvertrag steht, könnt ihr untereinander aushandeln was ihr wollt. sowie das jobcenter die kdu übernimmt für deinen wg-partner - könnt ihr die mietzahlung weiter über das eine oder andere konto gehen lassen. natürlich bekommt es die genossenschaft nicht mit. jeder zahlt seinen anteil der miete auf ein konto, von dort geht es zur genossenschaft. das konto sieht die genossenschaft, aber doch nicht was ihr innerhalb der wohnung unter euch abmacht oder wie. sieh es nicht so furchtbar kompliziert.

Kommentar von maja11111 ,

zudem deine genossenschaft dir den untermietvertrag und die aufnahme des mieters nicht verbieten kann :) google mal ein wenig

Kommentar von arya19 ,

Wirklich? Ich habe immer gehört, dass man der Genossenschaft immer fragen muss und nur solche Geschichte gesehen über das.  Ich werde mal google auch. Danke schön für Deine Antwort!

Kommentar von arya19 ,

Danke schön für deine guten Rat!

Nun bin ich nur neugierig - falls die Genossenschaft entdecken würde (ich weiß nicht, durch Hauptmieter, der so ehrlich ist), dass dieser Untermietvertrag gemacht ist, was könnt die Genossenschaft tun? Nur Frage.

Kommentar von maja11111 ,

der hauptmieter, möchte doch sicher das du einziehst oder? wenn er/sie/es das möchte, dann geht er zur genossenschaft und lässt dich eintragen. er hat ein berechtigtes interesse das du einziehst, weil er nicht mehr alleine sein will, weil es weniger kostenintensiv ist, warum auch immer. voraussetzung ist in dem fall, dass ihr dort zusammen wohnt in einer wg - das den jc auch als wg verkaufen könnt.

das jc tangiert in keiner weise wie ihr euch im innenverhältnis geeinigt habt und wendet sich auch nicht an die leute der genossenschaft. für die ist nur interessant: wo ist der mietvertrag - den schließt ihr als vereinbarung untereinander. den gibt der alg2he ins jc weiter in kopie und dort werden die kdu übernommen, so sie für eine person angemessen sind.

die genossenschaft wird garnichts tun. für die ist nur interessant das die miete fließt. die fließt vom hauptmieter, der untermieter zahlt sie an den hauptmieter und fertig. weiterhin ist für die genossenschaft interessant das nun eine person mehr einwohnt, also werden die betriebskosten höher ausfallen, anders aufgeteilt etc, - traut euch doch mal was zu.

Kommentar von arya19 ,

Danke maja!!

Jobcenter möchtet aber einen Teil zahlen, die ein richtige Teil im Vergleich zur Kaltmiete ist. Sie möchten darum auch sehen was kostet wirklich die Kaltmiete. Um was soll ich dann die Genossenschaft bieten? Oder dieser Mietvertrag, der Hauptmieter von Genossenschaft hat ist genug zu zeigen?

Kommentar von maja11111 ,

ich würde mit der genossenschaft anfangen. trage deinen wgpartner in den mietvertrag ein als einwohnend. also so das ihr keinen gemeinsamen habt, aber beide drinnen wohnen. dann machst du mit dem wgpartner einen untermietvertrag zuhause. vereinbarung was auch immer. das legt ihr dann vor beim jc.

Kommentar von arya19 ,

Liebe Maja,

ich habe im Internet gefunden "Nach Paragraf 553 des BGB hat der Mieter nämlich bei berechtigtem Interesse das Recht, „einen Teil des Wohnraums einem Dritten zum Gebrauch zu überlassen.“ Er kann dann die Erlaubnis des Vermieters verlangen.", aber auch "Mieter dürfen ihre Wohnung teilweise untervermieten, wenn sie ein berechtigtes Interesse haben. Berechtigt ist ein Interesse etwa, wenn die Familie sich verkleinert oder ein vorübergehender beruflicher Auslandsaufenthalt ansteht." und "Allerdings müssen sich Mieter immer die Genehmigung von ihrem Vermieter einholen. "Wer ohne Erlaubnis untervermietet, riskiert sogar eine fristlose Kündigung", warnt Raatschen."

Ich möchte nicht für den Hauptmieter solche Probleme zu haben und ich weiß noch nicht, ob er zustimmen wird ohne Erlaubnis zu machen. Soll ich vielleicht noch ein Mal bei Genossenschaft alles erklären, und sagen dass ich MUSS solche Mietvertrag zu haben, sollte Genossenschaft das erlauben?

Kommentar von maja11111 ,

das meine ich damit. ihr solltet euch beide auseinander setzen was ihr wollt und beide mit dem vermieter sprechen.

Antwort
von kleinewanduhr, 62

Das Jobcenter akzeptiert nur offizielle Mietverträge.
Und Du kannst davon ausgehen, dass die Leute vom JC genau wissen, wer der Vermieter einer Wohnung ist und ob eine Untervermietung mit Stempel und Unterschrift überhaupt bescheinigt wird.
Selbsterstellte Untermietverträge fliegen schnellstens auf!

Kommentar von arya19 ,

Danke für Deine Antwort!
Bedeutet es, dass man nicht einfach anmelden kann, sondern Untermietvertrag muss sein?
Kann jede Genossenschaft ihm machen zulassen zwischen mich und die Genossenschaft?

Kommentar von maja11111 ,

ein untermietvertrag ist ein offizieller mietvertrag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community